Beobachtungsbericht 10. August 2001

Beobachtungsbericht IV

OrtNeustadt am Rübenberge (Hannover)
Albireo-BezeichnungASNotR
B:52,533°
L:9,417°
Datum10. August 2001
Zeit21:59 – 22:05 Uhr (*)
 23:20 – 01:00 Uhr (**)
GerätFernglas Bilora 10×50 (*)
 Der kleine Hobbit – Newton 114 f/4,4 (Pluto/S) (**)
OkulareK25mm, Vixen Ortho 12.5mm, Ploessel 6mm, 2x AntaresBarlow (**)
Seeinggut (Horizontblick dunstig)
Grenzhelligkeitvor Mondaufgang > 5mag
 nach Mondaufgang 4-4,5 mag

*) Teil 1

**) Teil 2

Teil 1:

Beobachtung der ISS auf dem Flug von West nach Süd. Angabe von Heavens-Above.com war 21.58.xx Uhr sollte Sie auftauchen. Durch Dunst am Horizont haben wir (meine Freundin und ich) sie erst gegen 22.00.30 Uhr gesichtet.

Dafür war sie so hell wie Wega und wurde bis in den Zenit immer heller, danach Helligkeitsabnahme bis sie verschwunden war.

Laut Funkwecker: 22.03.xx Uhr. Das mitgenommene Fernglas brachte keine Strukturen zu Tage. Helligkeit Wega laut Karkoschka 0m0.

Teil 2:

Um 23.20 Uhr ging es los. Vom Balkon sah man Dunst am Horizont, aber der Zenit war schön klar. Also los.

Ich hatte mir zum Ziel gesetzt M13 zu beobachten und natürlich erst einmal zu finden, was sich als äußerst mühsam herausstellen sollte. Da mein Auto in der Werkstatt ist, packte ich den kleinen Hobbit (mein Pluto/S) in meinen Rucksack, Karten, Okulare, große Sucher und ab ging es. Die Monti habe ich auf die Schulter genommen.

Auf dem Hinweg ging das mit der Monti, obwohl ich ganz schön ins schwitzen geraten bin. Werde morgen mal Auswiegen wie schwer die ist. Naja, wie gesagt habe ich momentan kein Auto und bin daher zu meinem Nahbeobachtungsplatz gegangen.

Alles schön dunkel und ich dachte los, dann mal schauen. Alles aufgebaut, durch den Marsch war das Tele auch schon ausgekühlt und los. Jetzt ging das Spiel los. Wo ist der Herkules.

Hmm, Aufsuchkarte und dann von Wega müsste die Richtung richtig sein. Ja, das da sieht danach aus. Denkste nach über einer halben Stunde merkte ich das ich im Draco gelandet bin. Naja wenn man es eben nie gelernt hat.

Aufgefallen ist es mir, da ich schon am Verzweifeln war ein Feldstecherobjekt nicht zu finden. Ich habe einen anderen Aufsuchplan genommen und kam über den Karkoschka darauf die inneren beiden Deichselsterne des Großen Wagens zu benutzen. Diese bilden eine Linie die fast genau auf M13 zeigt.

Toll ich war echt in der falschen Himmelsregion. Also rüber geschwenkt in den Sucher geschaut “Da ist ja was nebliges!”. Okular (25mm) rein, ja das muss er sein.

Nochmal mit Karte und Nachbarsternen verglichen, ja das war er. Nach etlichen Minuten der Freude und des Beobachtens wollte ich sehen ob ich Ihn doch Auflösen kann.

Also 12,5mm-Okular rein. Nichts nur nebelig. 6mm Okular rein, hmmm wieder nichts auch nur nebelig. Wieder 12,5er rein und Augen gewöhnen lassen. (Die waren durch die lange Suche schon ganz schön strapaziert)

Beim indirekten sehen hatte ich das Gefühl das der Randbereich körnig wird. Mehr ging aber nicht. Wobei ich die Schuld auch auf den mittlerweile aufgegangenen Mond schiebe, der schon eine ganze Ecke über den Horizont gestiegen war.

Naja Hauptsache ich habe Ihn gesehen. Also nochmals kurz auf Epsilon-Lyra und gleich in zwei Komponenten getrennt. 6mm rein und meine Mütze soweit über Kopf und Okularauszug das alles dunkel war und ich meine beim indirekten sehen ab und zu 4 Komponenten gesehen zu haben, kann aber auch eine Täuschung gewesen sein.

Jetzt war es mittlerweile 1 Uhr und ich baute die Sachen ab. Dauerte echt nur gut 2 Minuten. Toll so ein kleiner Pluto. Ich lobte den Hobbit nochmal, schulterte die Monti und machte mich auf den Heimweg. Jetzt wurde die Monti unerträglich schwer. Naja ich bin ja durchtrainiert. Aber vielleicht hole ich mir für solche Aktionen auch ne kleine Monti. Die SkyView ist doch schon eine ganze Ecke schwer.

Ach ja 7 Sternschnuppen, von denen ich 3 den Perseiden zuordnete und eine war superhell mit einer Spur die über 1 Sekunde zu sehen war.

Clear Sky

Stefan und sein kleiner Hobbit 

P.S. Bitte entschuldigt den Stil, da ich diesen Text gleich nach der Beobachtung geschrieben habe. Meine Finger waren klamm und ich war müde. Da ich aber einen Stift vergessen hatte (wie kann man nur so bl.. sein) wollte ich diese Beobachtung gleich aufschreiben, bevor Träume und andere Ereignisse die Tatsachen verfälschen.

Danke.


Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *