Beobachtungsbericht 28./29. April 2007

Update: Wer sich aktuelle Beobachtungen von mir anschauen möchte, der kann den folgenden Link verwendet: Beobachtungsberichte 

OrtDabendorf (Brandenburg)
Breitengrad52,233
Längengrad13,433
Datum28.04.2007 und 29.04.2007
Zeitjeweils 20:00 Uhr – 22:00 Uhr
Gerät 1Newton 200 (Dobson)
Gerät 2GSO 150/750 auf EQ5
OkulareK25mm, Vixen ortho 12.5
FilterIR-Sperrfilter, Mondfilter
Seeing28.04.: 4/10 – 29.04.: 5/10
Grenzhelligkeit 
ZubehörLaptop mit Webcam Philips VestaPro

 

Da erstens der Mond so ziemlich alles überstrahlt und ich mein Interesse diesmal auf die Webcam-Fotografie gerichtet hatte, möchte ich diese beiden Abende einfach zusammen fassen.

28.04.2007

Dieser Abend stand ganz im Zeichen des Mondes. Ich wollte probieren mit meinem Dobson (8 Zoll) und der Webcam auf dem Mond spazieren gehen. Die Interessanten Regionen lagen natürlich auf dem Schattenbereich.
Ich hatte mir die Region um das Mare Humorum (Meer der Feuchtigkeit) herausgesucht und probiert diesen Bereich auf Film bzw. in eine Datei zu bannen.
Schön an der WebCam-Fotografie ist, das man die Bilder für eine Nachbearbeitung zur Verfügung hat. Man kann an den nächsten Tagen schön den Abend nachvollziehen und entdeckt viele Details die an dem Abend einfach nicht zu sehen oder übersehen wurden.

Bitte entschuldigt die Qualität des Bildes, ich lerne erst noch die Fotografie, aber ich möchte ein wenig an dem Foto erklären, was ich gesehen und im Nachhinein entdeckt habe.

Der Mond

Natürlich kann man auf dem Bild sehr schön Gassendi (1) erkennen. Auch Gassendi A und B sind sofort auszumachen. Eine der schönsten Konstellationen für mich.

Auf dem Foto entdeckt wurde dann die Liebig-Wand (2). Die Verdeckung von Doppelmayer (3) ist auf dem Foto auch schön zu betrachten, genauso wie die Erhebung im Krater Vitello oder Krater Lee.

Beim Schreiben des BB’s und der Betrachtung des Bildes zeigten sich diverse Details. Z.B. entdeckte ich gerade den Krater Letrone (4) und den Krater Wichmann (5).

Das war es erstmal für diesen Abend. Man kann noch diverse weitere Details sehen, aber das waren für mich erstmal die Interessantesten. Einige Details habe ich noch nicht identifizieren können. Zum Beispiel die Gegend bei (6). Nach einigen Recherchen in meinen Büchern und auf der Mondkarte denke ich das es die Krater Mee und Hainzel sind, bin mir aber nicht sicher.

Natürlich wurden einige Aufnahmen mehr gemacht, doch diese wären zu groß um diese ins Internet zu stellen. Außerdem sind diese Aufnahmen nicht ganz so gut wie die die ich hier abgebildet habe.
Ich schauten mir noch schnell den Saturn an, bevor massive Wolkenbänke aufzogen. Dann war dieser Abend auch schon zu Ende.

29.04.2007

Heute war der Saturn dran. Mein Schwiegervater und ich machten uns an die Arbeit und bauten die Ausrüstung auf.

Teleskopaufbau

Die visuelle Betrachtung stand nicht im Vordergrund, sondern das probieren den Saturn mit der WebCam aufzunehmen.
Zum Auftakt gingen wir natürlich auf dem Mond spazieren. Ist schon erstaunlich wie doll sich die Phase innerhalb von einem Tag verschiebt.
Als der Himmel dann dunkler wurde, ging es auf zum Saturn. Als erstes natürlich mit dem GSO 6 Zöller. Für die Nachführung ist er ideal. Wenn die Montierung ausgerichtet ist, braucht man nur noch mit einer Achse nachführen.

Die Bilder die wir mit dem GSO gemacht haben, sind Qualitätiv nicht ganz so schön geworden.

Saturn
Saturn

Man sieht oberhalb des Planeten einen hellen Schein, der auch durch die Bearbeitung mit RegiStax nicht ganz wegzubekommen war.
Woran das liegt weiß ich nicht. Es kann sein das der GSO nicht ganz Kollminiert war.

Der Dobson sammelt zwar mehr Licht, aber die Nachführung gestaltet sich sehr schwierig, wodurch wir auf die Verwendung der 2x Barlow verzichtet haben. Dadurch war natürlich die Größe des Saturns begrenzt.

Im Nachhinein denke ich das wir mehr Zeit aufs Fokusieren hätten legen sollen.

Saturn

Fazit
Das Fazit der beiden Abenden lautet lernen, lernen, lernen.
Ich muss noch viel über die Einstellung von Giotto bei der Aufnahme lernen, ich muss noch viel über Fokusieren bei WebCam-Aufnahmen lernen und ich muss noch viel über die Anwendung von RegiStax bei der Nachbearbeitung lernen. Aber wenn ich es kann, dann kann es nur besser werden.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *