Meine Astronomie-Ausrüstung

(Stand: 08.01.2012)
Eine meiner älteren Seiten habe ich noch nicht in diesen Blog integriert. Ich möchte Euch gern meine Ausrüstung vorstellen.
Dieser Artikel wird bei Änderungen immer mal wieder angepasst, da sich sicherlich über die Jahre die eine oder andere Änderung ergeben wird.

Teleskope (Tuben)

Momentan besitze ich 3 Teleskope. Einen Newton Bresser Pluto/S 114/500 (4,5 Zoll), einen 6 Zoll GSO-Newton und einen 8 Zoll Dobson (Newton). Alle drei Teleskope haben Ihre vor und Nachteile. Je nachdem was man mit Ihnen machen möchte. Der Pluto/S war mein aller erstes Teleskop und ist ein wirkliches Anfänger-Gerät. Hier muss jeder angehende Hobby-Astronom etwas aufpassen, das er nicht all zu schnell von dem Hobby enttäuscht wird. Die Hochglanzfotos von Jupiter und Saturn oder der Andromeda-Galaxie kann natürlich kaum ein Gerät aus der Hobbyastronomenszene gerecht werden, aber wenn man sich ein wenig mit dem Gerät beschäftigt dann kann man hier wirklich Klasse Ergebnisse erwarten.
Ich nutze diesen kleinen Allrounder um Übersichtsbeobachtungen durchzuführen. Durch sein Breites Gesichtsfeld kann man hier sehr schön große Gebiete des Himmels beobachten und mit ein wenig Übung lassen sich bemerkenswerte Details erkennen

Die Montierungen

Der Pluto/S wurde mit einer EQ1-Montierung ausgeliefert. Für den Start in die Himmelsbeobachtung reicht diese Montierung vollkommen aus. Für die Astrofotografie ist diese Montierung leider nicht wirklich geeignet. Und größere Teleskope kann diese Montierung auch nicht wirklich verkraften. Aber sie hat einen entscheidenden Vorteil. Sie ist klein und leicht und damit ideal für Astroreisen. Der kleine Pluto und die Montierung lassen sich gut im Reisegepäck mitführen ohne wirklich viel Platz wegzunehmen.
Für den 6 Zoll GSO-Newton besitze ich eine EQ5-Montierung. Sie ist überaus stabil und trägt das nicht mehr ganz leichte Gerät wunderbar. Das Stativ zu dieser Montierung ist sehr stabil und dampft Bewegungsschwingungen aus der Umgebung sehr gut ab.
Den 8Zoller betreibe ich ausschließlich auf einer Rockerbox. Ich hatte schon immer mal Lust den 8er auf die EQ5 zu setzen, aber das habe ich bisher nicht umgesetzt. Ich denke auch das die EQ5 damit nicht mehr wirklich gut klar kommt. Aber probieren könnte man ja mal. Die Rockerbox ist sehr einfach zu bedienen und völlig ungeeignet für die Fotografie, aber absolut Klasse für die Himmelsbeobachtung mit großen Geräten.

Weitere Ausrüstungsteile könnt Ihr unten in der Tabelle sehen. Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick in meine Ausrüstung geben. Sicherlich kann man hier noch vieles verbessern, aber so wie sie hier ist ist diese völlig ausreichend für die Himmelsbeobachtung.

BezeichnungBeschreibung
Tubus1 (Pluto/S von Bresser)Durchmesser 114mm (ca: 4,5 Zoll);Brennweite: 500mm
(Erfahrungsbericht: Teleskop Bresser Pluto/S (114/500))
Tubus2 (GSO)Durchmesser 150mm (~6 Zoll);Brennweite: 750mm
(Erfahrungsbericht: Teleskop 6 Zoll GSO-Newton 150/750)
Tubus3 (Skywatcher)Durchmesser 200mm (~8 Zoll);Brennweite: 1000mm
TelradEin Telrad der auf den DuP kommt und dort das Finden erleichtern soll.
Montierungparallaktische Montierung EQ5 (extra Anschaffung) Polsucher
Montierungparallaktische Montierung EQ1-b für den Hobbit, der jetzt meist nur die Sonne beobachtet.
MontierungDobson-Rockerbox
Finder (aus dem Sucher wird ein Finder)6×30 Finder (der 5×24 Sucher wurde abgeschafft)
Finder8×40 Finder (boah, das ist ein Finder)
1,25 “ OkulareSuperPlössel 20mm, Vixen (orthoskopisch) 12.5mm, Plössel 6mm, Kellner 25mm (Super Übersichtsokular – besonders im Pluto/S), Kellner 30mm und Kellner 40 mm
2 “ OkulareWilliams Optics SWAN 25mm 72° (Neue Teile für meine Astronomieausrüstung)
Barlow-Linseachromatische Antares 2xBarlow Linse
FilterMeade Blau-Filter Serie4000 (Bezeichnung: 07518 #80A Blue)
Filter (Auf dem ATT2001 erstanden)Meade Orange-Filter Serie4000 (Bezeichnung: No. 21)
Filter (Auf dem ATT2001 erstanden)Gelb Filter von Antares (Bezeichnung: No.15)
FilterSkyGlow-Filter (Bezeichnung: Violett Multibandfilter BG20 #2458305)
FilterAstronomic UHC-Filter (Nebelfilter)
FernglasBilora Bilogon Sport 10×50
FotoobjektiveTokina AF mit f=28-210, t 1:3.5-5.6;für Exa f=50, T 1:2.8
KameraSony DSLR Alpha 230 mit Sony Objektiv 3.5-5.6/18-55 SAM und T2-Ring

Erfahrungsbericht: Warum eine Sony Alpha 230 für die Astrofotografie ungeeignet ist?

Canon 600D mit Canon EFS 18-55 mm (T2-Ring)

ZubehörRedBeam II LED (Variable-Brightness Astro Flashlight)
sonstigesFotoadapter, Fokusmotor für Scharfstellung, Sonnenprojektionsplatte, QuickCam – Logitech, Philips VestaPro

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

2 comments

  1. Andreas sagt:

    Mein Motto ist ja immer “jedes Teleskop hat seinen Himmel” und damit auch seine Berechtigung.

    10 Jahre lang beobachtete ich mit einem 6 Zoll Quelle Newton und habe damit schon so einige schöne Stunden erlebt. Danach kam ein 10 Zoll Schmidt Newton von Meade, mit dem ich leider nicht all zu viel beobachte. Im Schnitt vielleicht 3 Mal im Jahr. Mein Allrounder für Planeten und Deep-Sky ist ganz klar mein 8 Zoll GSO Dobson, mit dem ich überwiegend unterwegs bin.

    Wer nur beobachten möchte, ist mit einem Dobson wirklich gut bedient… :)

  2. gottie sagt:

    Den Dobson nehme ich auch um mal “schnell” zu beobachten. Leicht aufgebaut, leicht abgebaut. Letztes Wochenende war ich auch nur 30 min draussen. Hab mit M27 angeschaut und dann meiner Freundin Albireo gezeigt. Danach haben wir uns in Diskussion verloren. Dafür war der Dobs ideal. Wenn ich einen längeren Abend plane nehme ich lieber den 6″-GSO-Newton auf der EQ5. Finde ich angenehmer zum Beobachten. Aber wie Du sagts “Jedes Teleskop hat seinen Himmel”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *