Die Blogosphäre und die Astronomie (+ Gewinnspiel)

Update: Tja, nun sind 1 1/2 Monate (Artikel vom 24.09.2009) um und es haben sich insgesamt 4 Blogs gemeldet. Das finde ich etwas schwach. Einer davon ist zwar in englisch, aber ich habe mich entschlossen auch diesen hier aufzunehmen. Ehrlich gesagt dachte ich bis jetzt das die Gemeinde etwas aktiver ist, aber anscheinen reichen die existierenden Plattformen aus. Warum das so ist kann ich nicht sagen, aber es entsteht die Frage ob sich da ein Astronomie-Blog wirklich lohnt. Von meinen bisherigen Besucherzahlen her schon, aber der Mitmach-Effekt ist doch geringer wie ich dachte. Ich bleib erstmal dran. Vielleicht überdenke ich diesen Blog später noch mal und überlege mir ob ich weiter Zeit hier investiere.
Der Aufruf bis zum 31.12.2009 hier Blogs zu posten bleibt aber bestehen und das versprochene Buch gibt es auch wenn es keine hundert Blogs werden.

Nachdem dieser Blog nun gerade mal 3 Wochen alt ist und ich mich wieder intensiver mit der Thematik Astronomie beschäftige muss ich feststellen das es kaum Blogs zum Thema Astronomie gibt.

Kann dies sein?

Wenn man in Google das Wort Astronomie eingibt bekommt man aktuell weltweit 9.400.000 Einträge. Bei der Suche nach “Seiten auf Deutsch” sind es immer noch 4.240.000 Einträge.
Wenn ich nach dem Stichwort “Astronomie” auf der Blog-Suche suche, dann erhalte ich 209.151 Einträge und bei der “Blogsuche auf Deutsch” noch 44.461.
Das ist Prozentual zur Google-Gesamtsuche auf Deutsch gerade mal 1%.

Wenn man sich nun die Ergebnisse anschaut, dann sieht man recht schnell, das häufig allgemeine Themen besprochen werden. Was ich aber vermisse ist die Hobby-Astronomen-Gemeinde bei den Blogs.
Wenn ich mir die Blog-Listen anschaue, bei denen ich auch gelistet bin, dann finde ich dort zum Stichwort “Astronomie” kaum Blogs die sich mit dem Thema beschäftigen. In Summe sind es nicht mehr wie 10.

Bei blogoscoop sind es: 4 von 7003 Blogs (Stand 24.09.2009).

Aus meiner früheren Astronomie-Zeit (10 Jahre zurück) habe ich gesehen das es sehr viele Hobby-Astronomen-Webseiten gibt. Ich hatte auch eine. Diese Seiten existieren zum großen Teil auch noch. Aber gerade das Thema Hobby-Astronomie ist doch prädestiniert um dieses in einen Blog/Tagebuch zu packen. Ein Tagebuch zu führen über sein Hobby tut doch eigentlich jeder aktive Hobby-Astronom. Viele schreiben Ihre Beobachtungsberichte auf und stellen diese Online.

Ich weiß es gibt zwei große Foren zum Thema, wo sich die Aktiven und Interessierten Sternengucker treffen. Astronomie.de und astrotreff.de. Das ist auch gut so. Dort kann man sehr gut in einem Forum über seine Erfahrungen diskutieren und sich austauschen. Doch sind die Foren immer nur eine Momentanaufnahme. Nach 3-4 Tagen ist mein aktuelle Thread wieder ganz nach unten gerutscht und kein Mensch liest diesen mehr. In einem Blog kann man von den Anfängen bis zum aktuellen Stand seine Erfahrungsleiter darstellen. Man entwickelt sich doch in diesem Hobby und gerade diese Entwicklung ist doch sicherlich interessant für Anfänger, Interessiert und Alt-Hasen. Davon kann man wunderbar lernen.

Daher rufe ich die Hobby-Astronomen auf. Erstellt Blogs und lasst uns an Euren wachsenden Erfahrungen teilhaben.
Berichtet darüber das Ihr vor 20 Jahren schon den Mond betrachtet habt und dies heut immer noch tut.
Zeigt uns Eure Ausrüstung und wie diese sich über die Zeit verändert und erweitert. Schreibt warum Ihr dies und das getan habt.

Erstellt einfach einen Blog!!!

Wer einen Blog über Astronomie findet, der Möge diesen als Kommentar hier hinterlassen. Dieser sollte aber deutschsprachig sein. Sollten bis zum 31. Dezember 2009 mehr wie 100 unterschiedliche, deutschsprachige Hobby-Astronomenblogs dabei rauskommen, dann verschenke ich unter allen Kommentatoren ein “Kosmos Himmelsjahr 2010: Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf“.

Update: Ich werde ab und zu die Blogs aus den Kommentaren hier Zusammenfassen.

Bisher gepostete Blog:

  • Asterythms
  • Himmelsfähnchen
  • Himmelslichter
  • astro-imaging.de (englisch)
  • Ähnliche Artikel:

    Teleskop bei Astroshop
    Werbung

    16 comments

    1. Na, dann bin ich mal gespannt, ob du das Himmelsjahr los wirst! Es muss halt jeder selbst wissen, ob und wie er über sein Hobby schreibt. Nicht jeder hat Lust dazu. Und gerade bei Blogs bin ich mir auch nicht sicher, ob die jetzt nur eine Modeerscheinung sind, oder nicht. Im a.de-Forum gab es vor einiger Zeit eine “Umfrage”, deren weitgehende Nichtbeachtung bei nur zwei oder drei negativen Antworten zeigte, dass Astroblogs gerade von der “Astrocommunity” nicht wirklich viel gelesen werden:

      http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/ubb/showflat/Number/513126/Searchpage/1/Main/78532/Words/astronomieblogs/Search/true/Das_Blog_Teleskop#Post513126

      Dabei bieten Blogs schon etliche Vorteile zu normalen Homepages und Foren. Aber jeder soll selbst wissen, was er bevorzugt!

      • gottie sagt:

        Danke für den Link, sehe ich aber nicht als repräsentativ an. Zu wenige Antworten.
        Ich bin auch gespannt ob ich das Buch loswerde. Ist halt ein Anreiz und damit finden wir vielleicht den ein oder anderen Blogger der auch beim Blog-Teleskop mitmacht.

        Dein Blog habe ich übrigens in meinem Feed-Reader schon drin. Zählt aber trotzdem :-)

    2. Dass eben kaum einer bei der Umfrage mitgemacht hat, werte ich auch mal als eine Aussage. Über meine Leserzahlen kann ich mich aber trotzdem nicht beklagen. Gut, es sind keine Zehntausende (oder nur selten) aber Astronomie ist eben auch ein Nischenthema, das sollte man nicht vergessen. Ich habe das Gefühl, dass sich durch Blogs noch neue Astronomieinteressierte finden lassen, das ist doch auch was wert!

    3. gottie sagt:

      Genau und ich denke vor allem in der Anfangsphase kann man durch AstronomieBlogs viel mehr lernen wie durch Webseiten oder Foren.
      1. Ist die Vernetzung höher
      2. Kann man Berichte von einem und vor allem durchgängig auch über längere Zeit lesen (finde das mal in einem Forum)
      3. Find ich die Technik eines Blogs einfacher, wie meine Webseite.

      Einen Astronomiebegeisterten habe ich heute gefunden (siehe Matzes Blog im Blogroll) und das war auch der Ausschlag diesen Artikel zu schreiben. Vielleicht muss hier auch ein wenig Arbeit geleistet werden. Ich denke das Blog-Teleskop ist ein sehr guter Anfang. Ich werd den Artikel von Zeit zu Zeit nach oben schieben und mit den gesammelten Blog-Links (falls es den mehr wie einer wird) erweitern. Sollte es wiedererwartend nur einer werden, dann bekommst Du das Buch von mir. :-)

    4. Na, dann bin ich ja mal gespannt ;-)

    5. Frank sagt:

      Mich hat auch überrascht, wie wenige Amateurastronomieblogs es gibt.

      Ich entschied mich für einen eigenen Blog, da ich keine Lust verspürte, alles gleich in zwei Foren zu posten. Nach gut einem Jahr stehe ich noch voll hinter dieser Entscheidung. Tatsächlich regt das Blogschreiben meine Astronomietätigkeit an, was ich so nicht gedacht hatte. In einem Blog lassen sich auch gut kleine Beobachtungen publizieren, die für einen Artikel in einer der Fachzeitschriften zu klein sind. Zudem ist man im Stil etwas freier, was ich genieße (Leser der leider eingestellten Zeitschrift Magellan wissen warum ) :-).

      Jedenfalls trage ich die Vorteile des Bloggens in den Verein und beginne einen Vereinsblog, auf dem nun auch schon Vereinsmitglieder mal posten ( http://www.himmelsfaehnchen.de ).

      • gottie sagt:

        Frank, danke für Deinen Beitrag (auch wenn Jan jetzt das Buch nicht bekommt) und viel Erfolg mit dem Vereinsblog. Ich denke auch das ist ein Vorteil gegenüber einer statischen Webseite. Alle im Verein können mit einfachen Mitteln mitschreiben.
        Vielleicht schreibst Du einfach mal Florian von Astrodicticum Simplex an. Dann kann Euer Vereinsblog vielleicht das nächste Blogteleskop ausrichten.

    6. Frank sagt:

      ‘Tschuldige bitte Jan :-)
      Ich hätte noch ein 1×40 Bino als Entschädigung …

    7. gottie sagt:

      Das 1×40 Bino ist echt Klasse ;-)

    8. Oliver sagt:

      Hallo Gottie,

      mein Blog, gerade erst aufgesetzt, allerdings in Englisch: http://www.astro-imaging.de/wordpress/ Anfangs wollte ich nur das lästige Editieren meiner News-Seite von http://www.astro-imaging.de/astro/ erleichtern, aber es scheint mehr zu werden…

      Gruss, Oliver

    9. gottie sagt:

      Hallo Oliver,
      ich habe zwar nach deutschsprachigen Blogs gesucht, aber da es da anscheinend so wenige gibt, werde ich die englischsprachigen auch mit reinnehmen.

      Bist also aufgenommen. 100 werden es wohl nicht, aber dann erhält halt einer der Blogs das Buch der hier drin ist.
      gottie

    10. Andreas sagt:

      Auf Astrodicticum Simplex gibt es eigentlich eine ziemlich aktuelle Liste der deutschsprachigen Blogs, die auch regelmäßig gepflegt werden.

      http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/blog-teleskop.php

      Trotzdem sieht es im Bezug auf deutschsprachige Astronomie-Blogs schon ziemlich mau aus.

      Ich mach es mal an meinem Blog fest. Wenn es nicht gerade ein aktuelles astronomisches Ereignis (Bolide, Planet – Mond Konstellationen, Fuel Dump) gibt, findet kaum ein Hobbyist auf meinen Blog. Laut Piwik-Statistik sind die am meisten gesuchten Begriffe Serien-Infos. Die Kommentar-Funktion bleibt auch bei mir, mehr oder weniger, ungenutzt.

      • gottie sagt:

        Die Liste auf Astrodicticum Simplex kennen ich. Auch diese Blogs beobachte und besuche ich regelmäßig. Die meisten davon wenden sich aber eher an den wissenschaftlich interessierten Besucher. Gut die Besucher hat man auf unseren Blogs auch, aber mich interessiert mehr der Hobby(Amateur)-Aspekt an diesem Hobby. Da findet man wirklich wenig.

        Mal sehen was sich daraus noch ergibt. Vielleicht braucht es nur ein wenig Zeit bis sich ein Netzwerk aufbaut welches groß genug ist. Hat ja auch was gutes. Solange es noch nicht so viele Amateur-Astronomie-Blogs gibt greifen wir die Besucher ab. ;-)

    11. Andreas sagt:

      So hier noch einige Blogs von Hobbyastronomen, die ich auf die schnelle gefunden habe (hoffentlich sind diese in der Liste noch nicht vorhanden ;))

      Frank Coburger
      alter Blog: http://franker69.wordpress.com/
      neuer Blog: http://blog.frankcoburger.de/

      Robert Häberle
      http://astro.noctis.at/index.php?title=Astro-Blog

      Sternfreunde Münster
      http://stfms.blogspot.com/

    12. Andreas sagt:

      Habe einen weiteren Blog zum Thema gefunden

      Karl Urban (nein nicht der neuseeländische Schauspieler bekannt aus HdR, Star Trek…) ;)

      http://blog.pikarl.de/

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *