Archive for Dezember 2009

Sternschnuppenströme im Januar 2010

Das neue Jahr beginnt und die Sternschnuppenjäger kommen gleich ab dem ersten Tag auf Ihre Kosten.
Hier also wie im letzten Jahr der Überblick über die periodischen Sternschnuppenströme im Januar.

Quadrantiden (Bootiden)

Der Ausstrahlungspunkt der Quadrantiden liegt im Sternbild Bootes. Vom 1. bis zum 5. Januar taucht dieser Strom in der zweiten Nachthälfte auf. In der Nacht vom 3. auf den 4. Januar ist das spitze Maximum zu erwarten. Mit bis zu 120 Objekten pro Stunde ist zu rechnen. In manchen Jahren wurden bis zu 200 Objekte beobachtet. Helle Sternschnuppen sind eher selten. Interessant ist das im Moment kein Erzeugerkomet für diesen Strom bekannt ist. Die Geschwindigkeit der Meteore liegt bei ca. 40 Kilometer pro Sekunde. Da der Radiant im Sternbild Bootes liegt wird dieser Strom auch Bootiden genannt.

Ereignisse im Januar 2010 im Überblick

Das Internationale Jahr der Astronomie geht seinem Ende zu und ein neues Jahr bricht an.
Und auch dieses Jahr gibt es für jeden Astronom vieles zu Entdecken.

Ich möchte Euch auch in diesem Jahr den Überblick über die Ereignisse in den einzelnen Monaten geben und natürlich auch die Serie über die Sternschnuppenströme weiterführen.
Hier aber erst einmal die Ereignisse.

Hier die Ereignisse im Januar als Überblick:

01.01. Mond in Erdnähe
03.01. Erde in Sonnennähe
07.01. Mond im letzten Viertel
15.01. Neumond
17.01. Mond in Erdferne
18.01. Mond bei Jupiter (Abendhimmel)
23.01. Mond im ersten Viertel
27.01. Merkur in gr. westl. Elongation (Morgenhimmel)
29.01. Mars in Opposition
30.01. Vollmond
Mond in Erdnähe

Auch wenn der Januar recht Ereignisarm schein wünschen ich allen Hobbyastronomen einen schönen und vor allem wolkenfreien Himmel im Januar.

Ereignisse im aktuellen Jahr:

Ereignisse im Januar 2012 im Überblick

 

Blog-Teleskop in der Ausgabe #42

Auch über die Feiertage gibt es keine Pause für das Blog-Teleskop. Dieses mal beobachtet das Blog-Teleskop wieder vom Blog “Himmelslichter”.
Jan Hattenbach hat die Aufgabe übernommen das letzte Blog-Teleskop im Jahr der Astronomie 2009 auszurichten.

Schaut es Euch an.

Hier kommt Ihr zum Blog-Teleskop Folge #42

Wie immer: Initiiert hat das Blog-Teleskop Florian Freistetter auf seinem Blog Astrodicticum Simplex

Orrery zum Selberbasteln (Teil 15-16)

Für dieses Jahr sind die letzten beiden Hefte heute bei mir eingeflogen. Teil 15 und 16 ermöglicht denn Abschluss der Bauphase 2 Schritt 3. Mars sitzt nun an Ort und Stelle und bleibt auch dort.


Vorweg muss ich gleich sagen das ich Euch diesmal nicht so viele Bilder liefern kann. Eigentlich Fotografiere ich ja erst die verpackten Hefte, dann die Einzelteile, dann die Baugruppen und abschließend das gesamte Orrery. Da ich ja eine neue Kamera habe ist es mir doch glatt passiert das der Speicherchip im Rechner war, als ich fleissig das Orrery geknipst hatte. Erst als das Orrery schon zusammen gebaut war, habe ich mal auf den Display-Mode geschaltet und was musste ich dort sehen? Keine Speicherkarte eingelegt.
Tja, daher kann ich Euch heute auch “nur” die beiden Hefte und das Endresultat zeigen.

Wer möchte Marskrater zählen?

Heute habe ich auf “Welt Online” einen interessanten Artikel gelesen.
Hier wird gefragt: “Wer möchte Marskrater zählen?” (zum Artikel)

Dabei berichtet die Welt davon das die Wissenschaft ja schon angefangen hat die Computerperformance zu nutzen um Mammutaufgaben zu lösen und dafür Hardware von Normal-Computerbesitzern nutzt. SETI@HOME ist ein solches Projekt.
Nun wollen die Forscher auch an die Rechenleistung der Computerbenutzer. Einige Aufgaben, wie z.B. Bildanalyse kann das menschliche Gehirn halt besser wie ein Algorithmus.
Also sucht die NASA Freiwillige die Marsfotos analysiert.
Das Projekt läuft unter dem Namen “Be a Martian” (“Sei ein Marsianer”). Hier kommt Ihr zur Propjektseite: Be a Martian

Weblinks:
NASA-Seite

Orrery zum Selberbasteln (Teil 12-13-14)

So, diese Woche sind wieder ein paar Hefte von meinem Orrery-Projekt eingeflogen. Heute bin ich dazu kommen die Sachen wieder zusammen zu basteln. Da im Heft 12 (aus der letzten Lieferung) der Mars enthalten war konnte ich dies noch nicht zusammen bauen. Mit Heft 13 und Heft 14 kann ich nun den Schritt 3 aus der Bauphase 2 anfangen. Leider nur anfangen. Ein wenig Schade finde ich das ich nun einige Teile aufbewahren muss bis Heft 15 und Heft 16 einfliegen. Das birgt ein wenig die Gefahr das die Teile verlegt werden. Ich werde wohl etwas aufpassen müssen. Wie im meinem Support-Artikel beschrieben und von Solar-System versprochen wurde, waren in diesem Heft die Werkzeuge dabei. Hab ich natürlich gleich für diese Bauphase verwendet.

Ausgabe12
Ausgabe13
Ausgabe14

Kamerakauf und Astrofotografie

Nachdem meine kleine Digiknipse langsam den Geist aufgibt, habe ich mich letzte Woche entschlossen mir einen neue Kamera zu kaufen.
Hierbei habe ich schon lange Überlegt in die Richtung "Digitale Spiegelreflexkamera" zu gehen.

Nun muss ich gleich vorwegnehmen, dass ich die Kamera nicht nach den Kriterien für die Astrofotografie ausgewählt habe. Ich habe ja damals schon einige Erfahrungen mit der Astrofotografie gemacht. Damals mit einer Canon EOS. Diese noch auf Film basierend. Dazwischen kamen ab und zu die Spielereien mit einer WebCam. Ich habe für mich festgestellt das ich mehr an der visuellen Astronomie interessiert bin. Doch ab und zu kommt auch bei mir der Wunsch auf das gesehene auf Film (bzw. jetzt auch CCD zu bannen).

Deshalb liegt meine Priorität eher auf der normalen Fotografie. Wenn ich aber nun eine solche Kamera besitze, dann muss sie auch mal für die Aufnahmen des Sternenhimmel herhalten.