Kamerakauf und Astrofotografie

Nachdem meine kleine Digiknipse langsam den Geist aufgibt, habe ich mich letzte Woche entschlossen mir einen neue Kamera zu kaufen.
Hierbei habe ich schon lange Überlegt in die Richtung "Digitale Spiegelreflexkamera" zu gehen.

Nun muss ich gleich vorwegnehmen, dass ich die Kamera nicht nach den Kriterien für die Astrofotografie ausgewählt habe. Ich habe ja damals schon einige Erfahrungen mit der Astrofotografie gemacht. Damals mit einer Canon EOS. Diese noch auf Film basierend. Dazwischen kamen ab und zu die Spielereien mit einer WebCam. Ich habe für mich festgestellt das ich mehr an der visuellen Astronomie interessiert bin. Doch ab und zu kommt auch bei mir der Wunsch auf das gesehene auf Film (bzw. jetzt auch CCD zu bannen).

Deshalb liegt meine Priorität eher auf der normalen Fotografie. Wenn ich aber nun eine solche Kamera besitze, dann muss sie auch mal für die Aufnahmen des Sternenhimmel herhalten.

Na gut, lange genug rum geplänkelt. Ich habe mich für eine Sony DSLR-Alpha 230 entschieden. Diese Kamera reicht mir zum Fotografieren voll und ganz aus und sollte ich dieses Hobby ein wenig weiter ausbauen wollen, dann stehen mir doch alle Wege offen.

Gekauft habe ich diese im Laden für 333 €. Das Preis/Leistungsverhältnis hat mich doch überzeugt und ich denke das diese ein gutes Einsteigergerät ist mit dem man eine Menge anfangen kann. Die ersten Bilder sprechen einfach für sich. Natürlich steht in nächster Zeit das Studium der Anleitung und das Ausprobieren der Kamera auf dem Programm.

Wie mache ich nun die Kamera tauglich für die Astrofotografie?

Im aller ersten Schritt werde ich die Kamera wohl erst einmal auf die Montierung aufsatteln. Hierbei kann man schon schöne Bilder schießen und mit den Belichtungszeiten und den einzelnen Einstellungen rumspielen.

Natürlich soll die Kamera später auch an das Teleskop. Dazu wird noch einiges an Zubehör gebraucht.
Wichtig sind folgende Sachen:

  • T2-Adapter
  • Batteriepack (für kalte Nächte)
  • Fernbedienung (nach Möglichkeit eine Kabelfernbedienung, da sonst noch mehr Batterien gebraucht werden)

Für Aufnahmen die mit aufgesattelter Kamera gemacht werden, wäre ein Weitwinkelobjektiv noch sinnvoll.

Ich werde natürlich berichten was die Kamera am oder auf dem Teleskop so alles kann. Mal sehen wann ich das erst mal dazu komme.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

One comment

  1. Frank sagt:

    Na, da bin ich ja mal auf die ersten Bilder gespannt :-)
    Vor allem bietet die Fotografie sehr viele Möglichkeiten, Geld beim Astrohändler des Vertrauens gegen Astro-Ausrüstung einzutauschen. Meines Erachtens sind es mehr Möglichkeiten als bei der visuellen Astronomie.
    Viel Spaß jedenfalls!
    Viele Grüße, Frank

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *