Wer möchte Marskrater zählen?

Heute habe ich auf “Welt Online” einen interessanten Artikel gelesen.
Hier wird gefragt: “Wer möchte Marskrater zählen?” (zum Artikel)

Dabei berichtet die Welt davon das die Wissenschaft ja schon angefangen hat die Computerperformance zu nutzen um Mammutaufgaben zu lösen und dafür Hardware von Normal-Computerbesitzern nutzt. SETI@HOME ist ein solches Projekt.
Nun wollen die Forscher auch an die Rechenleistung der Computerbenutzer. Einige Aufgaben, wie z.B. Bildanalyse kann das menschliche Gehirn halt besser wie ein Algorithmus.
Also sucht die NASA Freiwillige die Marsfotos analysiert.
Das Projekt läuft unter dem Namen “Be a Martian” (“Sei ein Marsianer”). Hier kommt Ihr zur Propjektseite: Be a Martian

Weblinks:
NASA-Seite


Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

2 comments

  1. Andreas sagt:

    Ich dachte schon, du hast dich von diesem Projekt (Blog) verabschiedet, da die Seite einige Tage nicht erreichbar war (Serverausfall?).
    Jedenfalls danke für den Hinweis zum Marskraterzählprojekt.

    Ein ähnliches Projekt, welches in die selbe Schiene fällt, ist übrigens auch Galaxy Zoo: http://www.galaxyzoo.org/

    • gottie sagt:

      Nein, nein. Ich werde das Blog-Projekt am Leben erhalten. Schließlich muss und will ich ja das Orrery fertig bekommen und die Ergebnisse werden hier weiterhin gepostet. Es kann manchmal sein das mir die Zeit für das Artikel schreiben fehlt. Ich habe zwar immer welche in meinen Entwürfen, aber es ist doch recht zeitaufwendig die Artikel fertig zu stellen.

      Ich bleibe aber dran. Vor allem das Orrery treibt mich und jeden Monat den aktuellen Himmel + Sternschnuppenströme zu beschreiben macht mir Spaß und hält selbst mich auf dem laufenden.

      Trotzdem Danke fürs Nachfragen.
      gottie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *