Auch “Experten” haben nicht immer den richtigen Durchblick

Auch wenn der Eintrag des von mir besuchten Blogs (Astro-Blog), den ich gerade gefunden habe, schon 2 Monate her ist, muss ich Euch das einfach zeigen. Der eine oder andere hat das sicherlich noch nicht gesehen.

Hier das Bild:

Karsten Schwanke beim professionell anmutenden Blick durch ein Newtonteleskop

Karsten Schwanke beim professionell anmutenden Blick durch ein Newtonteleskop

Na wer kommt drauf???

Auch “Experten” haben nicht immer den richtigen Durchblick

heißt die Artikelüberschrift.
Gezeigt wird in dem Beitrag ein Bild der ZDF-Sendung “Das will ich wissen”. Der “Experte”, hier übrigens der Moderator Karsten Schwanke, schaut durch ein Newton. Na dämmert es immer noch nicht?
Dann eine weitere Frage: Wo sitzt beim Newton eigentlich der Okularauszug? Ahhh, jetzt oder?

Wie das Bild entstand könnt auf dem Blog im Beitrag “Auch “Experten” haben nicht immer den richtigen Durchblick” nachlesen.

Weblinks:
Zum Astro-Blog
Zum Beitrag auf Astro-Blog


Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

3 comments

  1. Martin Koch sagt:

    Hallo,

    kam auch mal in einem Spielfilm, daß 2 Leute so durch einen Newton die Nachbarinsel beobachtet haben. ;-)

    Interessanterweise wird die Sichtweise so durchaus absichtlich gewählt, weil man davon ausgeht, daß die Masse der Zuschauer die (richtige) andere Sichtweise für falsch halten würden.

    Das wurde mir mal bei einem (anderen) Problem von dem zuständigen Marketingmann so erklärt.

    Unglaublich eigentlich.

  2. Frank sagt:

    Hallo,

    das Argument mit der Sichtweise der Zuschauer passt in die heutige Welt … wie wäre es denn, dann ein Linsenteleskop für den Fernsehbeitrag zu kaufen? Sollte wirklich kein Problem sein. Stattdessen wird etwas Falsches kultiviert – die Folge: wenn es oft genug so gezeigt wird, muss es doch richtig sein … schon traurig.
    Sagte nicht mal Carl Sagan was in der Richtung, dass wir in einer durch und durch technischen Welt leben, das Wissen über die Dinge allerdings immer geringer wird? Fragt sich, wie lange wir damit davonkommen, endete das Zitat.

    Tschüss, Frank

  3. Andreas sagt:

    LOL. Übrigens sieht man ab und zu auch in Spielfilmen und Serien, wo ein (Newton) Teleskop mal Verwendung findet, dass die Protagonisten durch das Teleskop “falsch herum” durchblicken. :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *