Astronomiesoftware: Stellarium 0.10.3 (Freeware)

Ich berichtete ja über die Astronomiesoftware: Stellarium. Damals noch in der Version 0.10.2. Seit dem verwende ich Stellarium regelmäßig. Zum Beispiel für die monatlichen Berichte über den aktuellen Himmel.

Jetzt hat mich Andreas in einem Kommentar aufmerksam gemacht, das Stellarium in der Version 0.10.3 vorliegt. Ich möchte natürlich gleich mal auf das Software-Update eingehen.

Leider hat Stellarium keinen Update-Service. Sprich ich kann nicht aus der Software heraus das Update starten. Finde ich persönlich Schade. Schließlich verwende ich Stellarium häufig und da die Software Sternenkataloge wohl aus dem Netz laden und installieren kann, sollte es doch eigentlich einfach sein sich selbst auch aktuell zu halten oder den Benutzer wenigstens darauf hinzuweisen.

Nun gut. Schnell mal zu stellarium.org gewechselt und denn Download gestartet. Ist sehr unkompliziert. Die 41 MB laden sich sehr schnell und ab geht es in die Installation. Ich habe mit Absicht die alte Version auf dem Rechner belassen und installiere einfach in den alten Ordner.

Alles läuft wunderbar und dann gleich mal auf in die neue Version.
Der Start dauert etwas da die Sourcen erstmal geladen werden müssen. Anscheinend werden diese nur beim ersten Start registriert und danach geht der Start schnell und unkompliziert.

Auf den ersten Blick fällt nichts neues auf. Stellarium presentiert sich klar und deutlich wie man es kennt.

Stellarium 0.10.3

Stellarium 0.10.3

Jetzt aber zu den Neuigkeiten. Die Version ist so neu (29.01.2010) das es noch keine aktuelle deutsche Webseite gibt. Daher hier der Text in englisch.

This release brings some exciting new features. Stellarium now ships with plug-ins for predicting the positions of artificial satellites in Earth orbit, improved telescope control features, telescope eyepiece simulation (ocular) and more. Plug-ins can be enabled using the new plug-ins tab in the configuration dialog.

Also ab in die Software. Der aufmerksame Beobachter sieht in meinem Screenshot das es dort Satelliten gibt. Und ja man kann über ein Plug-In sich die Satelliten anschauen.
Weiterhin kann man nun diverse Erweiterungen laden.
Neben der Satellitenerweiterung, kann man ein Okular-Tool laden.
Hier kann man seine Okulare eingeben und sich dann den Stellarium-Himmel im Okular betrachten. Schön ist, das man auch sein Teleskop eingeben kann und z.B. beim Newton der Himmel automatisch gespiegelt wird.
Weiterhin gibt es ein Measure-Tool gibt. Damit kann man einfach den Himmel abmessen.
All diese Tools binden sich in die Toolbar ein und lassen sich von dort oder über die bekannten Tastenkürzel laden.

Ein Tool welches ich persönlich nicht brauch ist das Teleskop-Kontrolltool. Hierbei kann man wohl über Stellarium das Teleskop steuern.

Auch eine neue Himmelskultur ist eingebaut worden. Diesmal der Himmel der Azteken.
Ein “in-program script editor” erlaubt nun auch innerhalb von Stellarium per Editor zu skripten.

Das Beenden von Stellarium gefällt mir besser. Nicht das ich Stellarium gern beende, aber wenn es denn dann sein muss geht das nicht mehr über das komische kleine rote Kreuz, was mitten im Menü angeordnet war.

Einen Hinweis habe ich noch. Anscheinend gibt es Probleme mit Stellarium und Windows XP. Da ich Windows 7 verwende, kann ich dazu wenig sagen, aber vielleicht schauen alle mit Stellarium und Windows XP ins Forum auf Astronomie.de oder Ihr geht gleich im aktuellen Diskussionsfaden.

Update
Stellarium liegt mittlerweile in der Version 0.10.6.1 vor. Um Euch die Neuerungen zu zeigen, gibt es hier auf clear sky-Blog einen eigenen Artikel zum Versionsupdate. Einfach auf den folgenden Link klicken:
Astronomiesoftware: Stellarium 0.10.6.1 (Freeware)

Weblinks:
Stellarium-Webseite
Astronomie.de

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

3 comments

  1. Andreas sagt:

    Eine Lösung für die Probleme wurde soeben im Astrotreff-Forum gepostet. Damit funktioniert die neue Version nun sogar auf meinem 4 1/2 Jahre alten (Aldi) Rechner sehr flott. :)

  2. Danke für diesen kleinen Software-Test. Stellarium entwickelt sich immer mehr zu einem vollwertigen Astroprogramm. Was wohl die Version 1.0 mal können wird?

  3. sebastian sagt:

    Danke für den Post ist sehr informativ

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *