Vom Macro- zum Microkosmos (Tag 0)

Ich weiß Ihr habt alle nun schon lange nichts mehr von mir gehört und das liegt daran, dass die Astronomie immer weiter in den Hintergrund tritt. Ich bin Euch sogar noch einen abschließenden Artikel aus der Orrery-Serie sachuldig und werden diesen auch nachliefern. Das Orrery ist fertig und mein Papa erfreut sich dessen jeden Tag, so wie er berichtet.

Nun aber zu einem neuen Projekt.

Ich habe mir einen langen Kindheitswunsch erfüllt und mir eine Ameisenfarm über den Shop ANTSTORE bestellt. Diese ist heute gekommen. Neben einer Farm ist auch eine Arena mit bei. Nun musste ich die Farm heute erst mit Sand präparieren und dieser muss erst trocknen bevor die Ameisen Ihre Farm beziehen dürfen. Da diese Art aber eh recht Nesttreu sind, so wie Forenbenutzer berichten, kann es eine Weile dauern bis sich die Königin und die 8 Arbeiter aus dem Reagenzglas trauen und dann auch noch umziehen.

Daher habe ich heute die Arena mit einer leichten Sandschicht überzogen und sowohl den Wassernapf, als auch den Futternapf bestückt und das RG geöffnet.

Bisher sind die kleinen noch recht scheu, aber ich denke das wird sich schnell ändern. Morgen oder übermorgen schließe ich die Farm an die Arena an und schau mal was sich nun in den nächsten Tagen ergibt.

21:14 Uhr: Gerade zur Minute kann ich beobachten wie die Arbeiter anfangen Sandkörner in das Reagenzglas zu tragen. Ich denke das die Probieren Ihr Nest dort zu errichten. Naja, das kann wohl eine Weile dauern bis diese sich dort raustrauen.

Hier noch einige erste Bilder:
Königin mit Arbeiterinnen im Reagenzglas
Arena mit Futter und Wasserschalen

Hier noch einige Details zu den kleinen:
Lasius niger (Schwarze Wegameise) ist die Ameisenart die glaube ich jeder kennt. Das sind die kleinen schwarzen, die auch gern mal ins Haus kommen. Ich habe Sie mir freiwillig in die Wohnung geholt und hoffe nun mit den kleinen arbeitsamen Völkchen viel Spaß und vor allem interessante Beobachtungen machen zu können.
Die Arbeiterinnen werden 3-5 mm lang, wobei ich wohl die Lilliputs abbekommen hab. Ich schätze die Arbeiter auf 2mm und die Königin hat vielleicht 5-7 mm.
Ich werde auf jeden Fall berichten wie es mit diesem Projekt weiter geht.
Sicherlich war es nicht die beste Entscheidung die Ameisenkolonie im Winter anzufangen, aber ich denke das die kleinen diesen Winter schon gut überstehen werden und zum nächsten Winter dürfen die auch gern Ihren Winter(schlummer)schlaf abhalten.

Viele Grüße Euer Stefan


Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *