Valentinstag trifft Hobbyastronom

Der ein oder andere wird sich Fragen “Was hat Astronomie mit dem Valentinstag zu tun?” und ich muss ehrlich sagen: Nichts.
Aber (und es gibt ja fast immer ein “Aber”) da ich auch nur ein Mensch bin und meine Frau sich über kleine Aufmerksamkeiten freut, komme ich, wie sehr viele andere Männer, meistens zum Valentinstag auf den Gedanken, man(n) könnte seiner Liebsten doch mal was kleines schenken.

Was tut nun ein Hobbyastronom? Er versucht sein liebstes Hobby mit seiner liebsten Ehefrau zu verknüpfen. Und schon geht die Logikkette los…Astronomie…Sterne…Sternschnuppen…Romantik…die verglühen….Meteorit…die nicht.
Ausführlich heißt das bei mir folgendes. Ich denke viel über meinen Blog und das Thema Astronomie nach, informiere mich im Internet, Beobachte ab und zu den Sternenhimmel, sehe Sterne und ab und an auch mal Sternschnuppen. Bei genau diesen kann man sich was wünschen. Wenn dann noch die Liebste die Sternschnuppe auch sieht, ist das meist eine sehr romatische Situation. Leider verglühen Sternschnuppen. Diese kann man also nicht verschenken, aber es gibt ja auch Körper die vom Himmel fallen und sich nicht zerstören. Meteorite.
Also was läge näher als sich ein Stück Meteorit zu kaufen und diesen seiner Frau zum Valentinstag zu schenken. Nun bin ich in solchen Sachen manchmal oder häufiger Fantasielos und stelle mir nun ein Stück Stein vor. Kommt nicht wirklich gut oder?

Ein kurzer Blick in den Astro-Shop zeigt mir aber plötzlich das ich gar keine Fantasie mehr brauch.
Findige Produktentwickler haben schon weiter gedacht und was kam dabei heraus?

Die folgenden Produkte eignen sich gut als Valentinstagsgeschenk (klickt einfach auf die Bilder um zum entsprechenden Artikel zu kommen):


Gibeon Eisenmeteorit an Silberkette - astroshop.de

Gibeon Eisenmeteorit an Silberkette

Warum nicht einmal ein kleines Stück vom Himmel verschenken?
Ein Meteorit als Anhänger an Silberkette ist ein wunderbares Geschenk und trotz seines Alters ein wahres Schmuckstück.

Der Gibeon-Meteorit ist ein Eisenmeteorit, dessen Bruchstücke erstmals 1836 im heutigen Namibia, nahe der Stadt Gibeon am Ostufer des Fishrivers gefunden wurden. Der Meteorit kollidierte vermutlich bereits vor über einer Million Jahren mit der Erde. Das Alter des Meteoriten selbst beträgt etwa 4,6 Milliarden Jahre. Beim Eintritt in die Atmosphäre zerplatzte er in mehrere tausend Bruchstücke, die in einem Gebiet von 390 x 120 km niederfielen.

Der Meteorit stammt aus dem Asteroidengürtel und wird als feiner Oktaedrit der Gruppe IV A klassifiziert, seine Struktur ist polykristallin und zeigt die Widmanstättschen Figuren. Diese Struktur ist das unverwechselbares Kennzeichen für die meteoritische Herkunft und beweisst die Echtheit des Meteoriten, da diese Struktur auf der Erde nicht nachgemacht werden kann.

Klickt aufs Bild oder direkt hier um zum Artikel bei Astro-Shop zu kommen.

oder aber dieses Produkt:


Sikhote Alin Eisenmeteorit in Geschenketui - astroshop.de

Sikhote Alin Eisenmeteorit im Geschenketui

Warum nicht einmal eine “Sternschnuppe” verschenken?
Sternschnuppen zählen von jeher als Glücksbringer. Ein Meteorit ist der Überrest einer Sternschnuppe, also das was auf die Erde fällt.

Am Morgen des 12. Februar 1947 trat ein ca. 100 Tonnen schwerer Eisenmeteorit mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 50.000 km/h in die Erdatmosphäre ein. Der Meteorit raste über das sibirische Sichote-Alin-Gebirge (500 Kilometer nördlich von Wladiwostok) hinweg, wobei er eine Rauchspur von mehr als 30 Kilometer Länge hinter sich her zog. Der Meteorit zerplatzte schließlich unter lautem Donnern, wobei mehrere tausend Bruchstücke als Meteoritenschauer innerhalb eines elliptischen Streufelds von ca. 1 km² auf den Erdboden niedergingen. Dabei entstanden mehr als 120 Krater; der größte war 6 Meter tief und hatte einen Durchmesser von 28 Meter.

Der Meteorit stammt aus dem Asteroidengürtel und wird als grober Oktaedrit klassifiziert und zeigt die Widmanstättschen Figuren. Diese Struktur ist das unverwechselbares Kennzeichen für die meteoritische Herkunft und beweist die Echtheit des Meteoriten, da diese Struktur auf der Erde nicht nachgemacht werden kann.

Klickt aufs Bild oder direkt hier um zum Artikel bei Astro-Shop zu kommen.

Die Beschreibungen stammen aus dem Astro-Shop.

Natürlich gibt es auch andere Produkte, aber diese sind nicht ganz so gut geeignet für den Valentinstag. Klickt einfach auf die folgenden Bilder um auch diese zu sehen.

Echter Marsmeteorit:

Echter Mars Meteorit NWA 4925, Groß - astroshop.de

Echter Mondmeteorit:

Echter Mond Meteorit NWA 4881, Groß - astroshop.de

Ich werde mich sicherlich zwischen den ersten beiden Entscheiden. Sieht für meinen Geschmack einfach besser aus und wie Ihr seht kann man seine eine große Liebe mit der anderen großen Liebe sehr wohl verbinden.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *