Der Wunsch in das Hobby einzusteigen – Artikelserie (1)

Mit dieser Artikelserie möchte ich es dem Astronomie-Interessierten den Einstieg in das Hobby erleichtern. Dies ist der erste Artikel dieser Serie und es folgen noch einige.

In diesem Artikel geht es um den Start des Hobby, was man bedenken und beachten sollte und wie sich ein leichter Einstieg realisieren lässt.

Der Wunsch

Meist wird der Wunsch in ein Hobby ja nicht bewusst gefällt, sondern er entsteht aus einer Interessenslage heraus. Bei mir war s zum Beispiel mein Vater, der in meiner Kindheit am Frühstückstisch Zeitungsartikel vorgelesen hat, die sich um das Thema Astronomie drehten. Hier ist sicherlich der Virus zu dem Hobby bei mir gepflanzt worden. Manche starten mit einem Buch oder finden im Internet eine Seite auf der man schöne Bilder des Himmels sieht. Der Wunsch sich also mit dem Thema auseinander zu setzen, wächst und gedeiht langsam und das ist auch in Ordnung. Irgendwann möchte man sich aber mehr mit der Thematik beschäftigen. Schnell kommt der nächste Wunsch auf, sich ein Teleskop zu besorgen und ab diesem Zeitpunkt sollte man sich einige Sachen klar machen.

Der Einstieg

In dem Moment wo der oben beschriebene Wunsch auftritt, habt Ihr den Einstieg schon geschafft. Jetzt heißt es sich mit seinem Hobby auseinander zu setzen. Ich kenne den Effekt das man alles auf einmal will von mir selbst und halte mich nicht immer an meine eigenen Empfehlungen. Ich möchte aber darauf Hinweisen das jedes Hobby auch Enttäuschungen bereit halten können. Ich betreibe das Hobby jetzt seit über 10 Jahren und habe den ein oder anderen anfangenden Hobbyastronom kennen gelernt, der einfach das wunderschöne Hobby Astronomie wieder aufgegeben hat, weil er etwas gänzlich anderes erwartet hat.

Wenn Ihr mit dem Hobby startet macht Euch einiges klar. Wer aktiv beobachten möchte, sollte sich als erstes klar machen, dass man bei diesem Hobby Nachts unterwegs ist. Das ist sicherlich ein Punkt der jedem als Selbstverständlich erscheint. Aber denkt daran, wenn Ihr viel Geld in Eure Ausrüstung gesteckt habt und diese steht nur rum. Bei mir ist es im Moment z.B. so. Ich habe sehr wenig Zeit zum Beobachten und da ich aus Hannover (Neustadt a. Rbg) nach Berlin gezogen bin, hat sich meine Beobachtungslage auch noch verschlechtert.

Weiterhin kostet eine gehobene Mittelklasse-Astronomie-Ausrüstung nicht gerade wenig. Wer dieses Hobby intensiv betreibt wird den Wunsch entwickeln größere und bessere Ausrüstung zu besitzen. Vielleicht möchte man in die Astrofotografie einsteigen, dann kann das schnell mal in die tausende Euro gehen. Je nachdem was man sich anschafft.

Nun möchte ich niemanden Abschrecken in das Hobby einzusteigen, sondern ich möchte zwei offensichtliche Punkte ansprechen um später Frust zu vermeiden. Geld und Zeit spielt in jedem Hobby eine Rolle.

Tipps für den Einstieg  

Informationen sind alles. Informiert Euch über das Hobby. Wir Hobbyastronomen sind ein sehr auskunftfreudiges Volk. Lauft Ihr also einem Hobbyastronom über den Weg, dann fragt Ihn Fragen in den Bauch.

Wichtig könnte sein z.B. zu erfahren wie er mit dem Hobby begonnen hat. Was sind seine Erfahrungen? Was tut er wenn er mal nicht beobachten kann?

Ich habe vor meinem ersten Teleskop viel Zeit in einem Forum verbracht und mich durchgefragt. Astronomie.de war hier lange Zeit meine beliebteste Anlaufstelle und selbst heute schaue ich immer wieder dort vorbei. Einen Wunsch hätte ich an jeden der dort viele Fragen stellt. Probiert anderen beginnenden Hobbyastronomen an Euren gerade gemachten Erfahrungen teilhaben. Damit das Nehmen auch zum Geben wird und andere die den Wunsch verspüren in das Hobby einzusteigen von Eurem Wissen auch profitieren können.

Häufig können Bücher den Einstieg erleichtern und dienen als gutes Nachschlagewerk.

Astronomie für Einsteiger: Schritt für Schritt zur erfolgreichen Himmelsbeobachtung (amazon.de-Link) ist ein solches Buch und kann auch dem schon Eingestiegenen helfen manche Sachen noch einmal nachzulesen.

Teleskoptreffen sind eine gute Anlaufstelle für Einsteiger. Z.B. das 12. Herzberger Teleskoptreffen ist eine solche Anlaufstelle. Hier treffen sich viele Amateurastronomen und beobachten gemeinsam den Sternenhimmel. Tagsüber beobachtet man zwar häufig die Sonne, aber es bleibt viel Zeit für andere Dinge. Z.B. Fragen von Besuchern zu beantworten. Hier könnt Ihr alles erleben was dieses Hobby ausmacht. Fahrt hin und schaut dort mal vorbei.

Dies alles geht ohne selbst schon tief in das Hobby eingestiegen zu sein. Vielleicht kann man auch mal im Familienkreis rumfragen und findet dort jemanden mit einem Teleskop. Dann kann man sicher gemeinsam Beobachten gehen.

Zusammenfassung:

Zusammenfassend kann man sagen, überstürzt nichts. Informiert Euch ausreichend und habt ein wenig Geduld und übereilt nicht die Entscheidung sich schnell ein Teleskop zu kaufen. Nutz uns Hobbyastronomen um Eure Fragen zu beantworten.

Damit möchte ich den ersten Artikel der Serie abschließen. Beim nächsten Artikel möchte ich etwas intensiver über das Informationsangebot für angehende Hobbyastronomen eingehen.

Schaut hier einfach wieder vorbei.

Natürlich könnte Ihr auch gleich den nächsten Artikel lesen:

Literatur/Internet/Informationen

Ähnliche Artikel:

Der Wunsch in das Hobby einzusteigen – Artikelserie (1), 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *