Projekt Ikarus – Jugend-Forscht

In einem der einschlägigen Astronomie-Foren bin ich auf einen Beitrag gestoßen, der sofort hohes Interesse bei mir ausgelöst hat.

Projekt Ikarus

Die beiden Abiturienten Michael Betzold und Marcel Frommelt haben mit Ihrem Projekt Ikarus im Regionalwettbewerb von Jugend-Forscht den ersten Platz belegt. Da ich solche Projekt gern unterstütze möchte ich dies hier etwas bekannter machen.

Was haben die beiden nun getan?

In Ihrer Freizeit haben die beiden es geschafft einen Stratosphärenballon mit Kamera erfolgreich zu starten und Bilder zu schießen (siehe Bild unten).

Hierbei mussten einige Probleme gelöst werden und ganz ohne bürokratischen Aufwand geht ein solcher Ballonstart natürlich auch nicht.

Leider gibt es noch keine Webseite auf der man sich über das Projekt und den Werdegang bis zum erfolgreichen Abschluss des Projektes informieren kann, aber die beiden haben auf jeden Fall schon einmal eine Facebook-Seite für das Projekt Ikarus angelegt.

Dort beantworten die beiden natürlich gern alle Fragen die man Ihnen stellt.

Weiterhin kann man sich die Bilder auf Flickr anschauen.

Ein ähnliches Projekt hat Toshiba einmal durchgeführt und in einem Film gezeigt, wie es wohl aussieht, wenn ein Stuhl in die Stratosphäre vordringt.

Vielleicht sehen wir vom Projekt Ikarus auch einmal ein solches Video. Ich werde mich auf jeden Fall weiter über das Projekt informieren und schauen wie es bei den beiden weitergeht.

Ich wünsche den beiden viel Erfolg und hoffe das das Wissenschaftinteresse niemals nachlassen wird.


Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

One comment

  1. Heidrich sagt:

    Doll, was die geschafft haben !!!

    Berliner Schüler, die sich langsam an “Jugend forscht” ranmachen wollen, haben in der Stadt eine gute Anlaufstelle:

    http://bfz-berlin.org.www40.your-server.de/index.php?option=com_content&task=view&id=52&Itemid=62

    Anfach anklicken, lesen und bei Interesse Kontakt aufnehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *