Archive for April 2011

Ereignisse im Mai 2011 im Überblick

Nun hab ich ja die Sternschnuppenströme für Mai 2011 beschrieben, dann kommen gleich die Ereignisse nach. Wie immer erst einmal alles in einer Tabelle.

Hier die Ereignisse im Mai 2011 als Überblick:

03.05.2011Neumond
Venus nahe bei Merkur (Morgenhimmel, Fernglas!)
10.05.2011Mond im ersten Viertel
11.05.2011Venus bei Jupiter (Morgenhimmel)
14.05.2011Mond bei Saturn (Abendhimmel
15.05.2011Mond in Erdnähe
17.05.2011Vollmond
22.05.2011Venus bei Mars (Morgenhimmel)
24.05.2011Mond im letzten Viertel
27.05.2011Mond in Erdferne
29.05.2011Mond bei Jupiter (Morgenhimmel)
31.05.2011Mond bei Venus (Morgenhimmel)

Sonne

Die Sonne geht nun immer früher auf. Während Sie am Anfang des Monats Mai noch um 4:57 Uhr aufgeht, verschiebt sie Ihren Aufgang zum Ende des Monats auf 4:17 Uhr. auch der Sonnenuntergang wird immer später stattfinden. Am Monatsanfang liegt dieser noch bei 19:38 Uhr und am Monatsende geht Sie erst um 20:19 Uhr unter. Damit werden die Nächte für uns Amateurastronomen immer kürzer.

Sternschnuppenströme im Mai 2011

Es ist wieder ein Monat um und natürlich ist es auch wieder Zeit Euch die Sternschnuppenströme für den Mai 2011 vorzustellen.

Eta-Aquariden (Mai-Aquariden)

imageDie Eta-Aquariden, auch Mai-Aquariden genannt, werden von Anfang bis Mitte Mai sichtbar sein. Ihr Radiant liegt bei η Aquarii im Sternbild Wassermann.

Im Bild seht Ihr den markierten Stern. Dort ist der Radiant. Leider geht der Wassermann am Morgenhimmel kurz vor der Sonne auf, wodurch dieser Sternschnuppenstrom nur sehr schwer zu beobachten ist. Das ausgeprägte Maximum liegt auf dem 6. Mai mit im Durchschnitt ca. 20-60 Sternschnuppen. Die Objekt sind schnell unterwegs und erreichen Geschwindigkeiten von 60 Kilometer pro Sekunde. Die Mai-Aquariden sind durch den Kometen 1P/Halley entstanden. Wer in die Tropen reist kann die Mai-Aquariden am besten gegen 3 Uhr Morgens beobachten.

Wer sich für diesen Sternschnuppenstrom interessiert, kann diesen noch einmal detailliert in meinem Beobachtungstipp-Artikel nachlesen:

Himmelsfotografie für Jedermann: Kamera, Technik und sonstiges

Himmelsfotografie AstrofotografieVor ein paar Tagen hatte ich ja angekündigt, dass ich mich verstärkt mit der Himmelsfotografie beschäftige. Hierbei möchte ich meine hoffentlich wachsenden Erfahrungen mit Euch teilen.

Zum Hauptartikel und damit zu allen bisher erschienen Folgen aus der Serie kommt Ihr hier:

Himmelsfotografie für Jedermann (Astrofotografie)

In dem heutigen Artikel soll es um die technischen Voraussetzungen und um einige Grundlagen in der Fotografie gehen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass jemand der gerade einsteigt in die Fotografie des Himmels etwas lernen kann, sondern ich muss mich intensiver mit der Thematik auseinander setzen, da ich Euch ja nichts falsches beschreiben möchte.

Kamera für die Himmelsfotografie

Für diese Serie werde ich meine Sony Alpha 230 Kamera nehmen und mein neulich erst neu erworbenes Stativ. Ich hatte zwar hier schon einmal beschrieben, warum sich die Sony Alpha 230 nicht für die Astrofotografie eignet, aber zum einen möchte ich mir nicht gleich eine neue Kamera kaufen und zum anderen zeigt es, dass man auch mit einer nicht unbedingt geeigneten Kamera sehr viel machen kann.

Wochenangebot vom astroshop (26.04.2011–02.05.2011)

Teleskop bei Astroshop

Es ist wieder Zeit für das Wochenangebot vom astroshop. Hier findet Ihr wieder 5 interessante und vor allem im Preis reduzierte Produkte aus dem Bereich Astronomie.

Heute stehen neben den Okularen auch das Basteln auf dem Plan. Natürlich wird es auch wieder ein Poster geben. Schaut einfach mal durch. Vielleicht braucht Ihr das ein oder andere Teil ja.

1. Skywatcher 9mm Long-Eye Okular 1,25" *

5062_1

Das Skywatcher 9 mm Okular gibt es in dieser Woche statt für 36 € für 24,90 €. Damit habt Ihr eine Ersparnis vom 11,10 € gegenüber dem regulären Preis.

Link zum Produkt *

 

 

 

 

 

2. Sunwatch Verlag Bausatz Astronomen-Box: Sternenhimmel + Tischplanetarium *

1303_1

Den Bausatz aus dem Hause Sunwatch gibt es diese Woche für 19,90 €. Im regulären Verkauft müsst Ihr 7 € mehr auf den Tisch legen. Nämlich 26,90 €.

Review: interstellarum Sonderheft 01/2011

Ich habe ja nun den ein oder anderen Artikel über die Zeitschrift Sterne und Weltraum geschrieben (Ausgabe 05/2011, Ausgabe 04/2011 und Ausgabe 03/2011). Nun war ich mal wieder in meinem Zeitschriftladen unterwegs und schau mir ab und zu auch andere Astronomie-Magazine an. Zum Beispiel interstellarum. Ja, ich gebe es zu. Manchmal gehe ich auch fremd und kaufe mir die aktuelle Ausgabe. Dieses mal ist mir aber das erste Sonderheft von interstellarum (Ausgabe 01/2011) in die Hände gefallen.

is_entdeckungen-druck.inddDieses Themenheft beschäftigt sich dieses mal mit Astronomischen Entdeckungen. Ich denke jeder Amateurastronom träumt davon etwas am Himmel zu entdecken. Vielleicht ein Komet oder Asteroid. Vielleicht einen neuen Kleinplaneten (was recht unwahrscheinlich ist). Hauptsache etwas dem man seinen Namen geben kann und das absolut von niemanden vorher entdeckt wurde.

Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene: Löwe (Leonis)

In dieser Folge Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene geht es um das Sternbild des Löwen. Im Lateinischen als Leonis bezeichnet. Im Löwen befinden sich viele Messierobjekt und einige Doppelsternsysteme die ich Euch nun beschreiben möchte.

Auf der Seite Artikelserien findet Ihr alle bisher besprochenen Sternbilder und könnt Euch so einen guten Überblick über ein Möglichkeiten in Amateurastronomie machen.

Sternbild LöweAuch das Sternzeichen des Löwen gehört zu den Tierkreiszeichen und ist auch kein zirkumpolares Sternbild, sprich es ist nicht den ganzen Tag lang sichtbar.


Hinweis: Dieser Artikel ist Bestandteil der Artikelserie: Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene. Hier beschreibe ich in losen Abständen die Sternbilder des Nachthimmels und was man in ihnen entdecken kann. Schaut Euch daher den Hauptartikel an und findet heraus ob Ihr schon alle Sternbilder kennt.


Interessantes im Sternbild Löwe

Im Löwen gibt es eine Vielzahl an Galaxien. Diese sind aber alle in der Karkoschka-Klasse 1-2 klassifiziert. Also keine leichten Objekte.

Montierungen – Artikelserie (5)

In meiner Artikelserie über Den Einstieg in die Astronomie haben wir uns bisher mit dem Wunsch in das Hobby einzusteigen beschäftigt. Weiterhin haben wir einiges an Informationen über Literatur und Software besprochen. Und in den letzten beiden Teilen der Serie ging es um das Teleskop.

Hier ein kleiner Überblick über alle bisher erschienene Teile:

  1. Der Wunsch in das Hobby einzusteigen
  2. Literatur/Internet/Informationen
  3. Das Wetter
  4. Das Teleskop (Teil 1)
  5. Das Teleskop (Teil 2)

Da jedes Teleskop und Fernglas auf einer Montierung oder einem Stativ steht, möchte ich in diesem Artikel auf Montierungen für Teleskope eingehen.
Dazu müssen wir uns aber erst einmal ein wenig mit der Himmelsmechanik beschäftigen um die Unterschiede der Montierungen zu verstehen.

Drei unterschiedliche Montierungsbauarten habe ich hier im Blog schon einmal beschrieben. Zu den Einzelartikeln kommt Ihr hier:

  1. Montierungen (Teil 1) – Die azimutale Montierung

Himmelsfotografie für Jedermann (Astrofotografie)

Da ich mich im Moment sehr stark mit dem Thema beschäftige und ich dieses Spezialgebiet der Astronomie auch aus Berlin heraus betreiben kann, möchte ich Euch natürlich gern daran teilhaben lassen.

Warum? Weil es eine sehr einfache Möglichkeit ist unter anderem mit der Astronomie zu beginnen. Hierbei kann man sehr schöne Aufnahmen des Himmels erstellen oder zum Beispiel auch die ISS ablichten.

Artikelserie: Einstieg in die AstronomieIch werde das Thema sicherlich wieder etwas aufspalten und in mehrere Artikel packen. Natürlich hatte ich vor das Thema in meiner Serie Einstieg in die Astronomie zu behandeln.

Natürlich werde ich diesen kleinen Ausflug in die Astrofotografie dort verlinken. Daher wundert Euch bitte nicht, wenn die Artikelserie plötzlich Lücken hat.

Was ist Himmelsfotografie/Astrofotografie?

Unter dem Begriff Himmelsfotografie kann sich glaube ich jeder etwas vorstellen. In der Himmelsfotografie fotografiert man halt den Himmel. In dem Moment wo Ihr einen Sonnenuntergang abfotografiert, habt Ihr schon Himmelsfotografie betrieben.

Erfahrungsbericht: Warum eine Sony Alpha 230 für die Astrofotografie ungeeignet ist?

Wie der Titel schon sagt, war wohl meine Entscheidung mit dem Kauf der Kamera Sony Alpha 230 nicht die beste um in Richtung Astrofotografie zu gehen. Damit nun nicht jemand der gerade mit der Astrofotografie anfängt, sich für auch für diese Kamera entscheidet, möchte ich Euch meine Erfahrungen mit der Kamera mitteilen. Vorweg muss ich mich aber selbst trösten. Die Kamera habe ich damals nicht in der Erstentscheidung gekauft um Astrofotos damit zu machen. Natürlich habe ich schon daran gedacht, aber ich hätte mich besser informieren müssen.

Hie könnt Ihr meinen Kamera-Kaufartikel aus dem Jahr 2009 lesen:

Kamerakauf und Astrofotografie

Die Kamera

Für einige von euch, die neu hier sind. Ich habe mir im September 2009 eine Sony Alpha 230 gekauft. Das ist eine Spiegelreflexkamera mit 10,2 Megapixel. Sie kann ISO-Werte bis 3200 verarbeiten. Die Kamera hat mich damals 333 € gekostet.

Beobachtungsbericht: ISS, Sony Alpha230 und neues Stativ

Gestern (21.04.2011) konnte man ja die ISS mehrfach am Himmel über Deutschland sehen. Die Gelegenheit habe ich natürlich genutzt und bin mit meinem neuen Stativ raus gegangen und habe die ISS auf Foto gebannt. Ein kleinen Fehler habe ich gemacht, dafür aber trotzdem ein Highlight-Bild aufgenommen.

Wann kann man die ISS sehen?

Für alle die nicht wissen, wann die ISS über den Himmel saust, hier noch einmal eine kurze Beschreibung.

Wie ich in meine Artikel “ISS beobachten mit dem Auge, Fernglas oder Teleskop” schon beschrieben habe, gibt es einige Webseiten, auf denen man herausfinden kann, wann genau die ISS in Eurer Region zu sehen ist und vor allem wo diese zu sehen ist. Neben der dort angesprochenen Webseite CalSky.com gibt es zum Beispiel noch die Seite der NASA. Wer sollte es besser wissen.

ISS SichtbarkeitHier kann man seine Stadt auswählen und bekommt die Überflugdaten der ISS.