Erfahrungsbericht: 8 Zoll Dobson auf Rockerbox

Vor Ewigkeiten habe ich ja mein 4 Zoll (114/500) Bresser Pluto/S vorgestellt. Danach habe ich mein 6 Zoll GSO-Newton (150/750) beschrieben. Heute möchte ich Euch meinen 8 Zoll-Dobson vorstellen und vielleicht auch etwas dazu sagen warum ich keines meiner Teleskope wieder hergebe. Na ganz einfach, weil jedes meiner Teleskop sein eigenes Gebiet hat. So ist der 8 Zöller hier für schnelle Beobachtungen ideal. Aber lest mehr.

Das Teleskop (Der Tubus)

Der 8 Zoll-Dobson ist, wie der Name ja nun schon sagt, ein 8 Zoll-Teleskop in Newton-Bauweise. Wer sich mit den Bauweisen der Teleskope nicht auskennt, kann gern in meiner Einsteiger-Serie den Bericht Das Teleskop (Teil 2) lesen. Dort beschreibe ich die Unterschiede der Bauweisen.

Das Teleskop ist von der Firma Skywatcher und ich habe den Dobson damals gebraucht recht günstig bekommen.

Der Tubus hat einen Durchmesser von 200 mm und eine Brennweite von 1000 mm.

Das heißt der Daumenwert für die Maximale Vergrößerung beträgt 400fach, wobei das eigentlich nichts mehr bringt.

Der Dobson ist für Planeten und DeepSky-Objekte sehr gut geeignet. Mit seinen 200 mm Durchmesser hat er schon ein sehr gutes Lichtsammelvermögen. Neben den Planetendetails lassen sich Galaxien oder auch Sternhaufen sehr gut beobachten. Ein AHA-Effekt hatte ich bei der Betrachtung des Orionnebels. Dieser sieht natürlich in dieser Teleskopklasse super aus.

Sein 2”-Zoll-Okularauszug lässt auch Okulare zu die ein wirklich angenehmes Einblickverhalten haben, aber auch entsprechende Gesichtsfelder besitzen.

Die Montierung

Mein 8-Zoll-Skywatcher ist ja nun ein Dobson auf Rockerbox. Sprich dieses Teleskop kommt nicht mit einer Montierung sondern mit einer aus Holz bestehenden azimutalen Montierung. Vorteil dieser Rockerbox ist auf jeden Fall, der Transport und der schnelle Aufbau des Teleskops. Bevor man seine Montierung aufgestellt und eingenordet hat, kann der Beobachter mit einem Dobson schon die ersten Objekte erkunden.

Die Montierung oder besser die Rockerbox ist nur bedingt für die Astrofotografie einsetzbar. Kurzzeitaufnahmen kann man damit auch erstellen, aber es wird doch eher eine parallaktische Montierung für die Fotografie benötigt. Vor allem wenn man nachführen muss.

Hier liegt auch das Manko der Rockerbox. Um das Objekt im Blick zu behalten muss man Nachführen und zwar in zwei Achsen. Das kann bei hohen Vergrößerungen schon ein ziemliches Wackel-spiel werden. Mittlerweile gibt es die Rockerbox auch schon mit Nachführmotoren und sollte ich mich einmal dazu entscheiden ein weiteres Teleskop anzuschaffen, dann wird es mit solchen Nachführmotoren ausgerüstet sein.

Mehr zur Rockerbox erfahrt Ihr hier: Montierungen (Teil 3) – Die Dobson Rockerbox


Das Zubehör

Der Sucher 8×40 am Dobson wurde natürlich so belassen. Manchmal sieht man so viel durch diesen Sucher, dass ich mich auch dort erst einmal orientieren muss. Ich habe aber eine zweite Telrad-Plattform am 8 Zöller angebracht und kann dadurch mein Telrad sowohl am 6 Zöller, als auch am 8 Zöller verwenden.

Letztens habe ich für den 8 Zöller einen Sonnenfilter gebaut. Einen Bericht zum Sonnenfilterbau für Teleskope und Ferngläser könnt Ihr hier finde.

Ansonsten verwende ich die selbe Ausrüstung am 8 Zöller wie an den anderen beiden Teleskopen. Also schaut Euch einfach meine Ausrüstung an.

Fazit

Der 8-Zöller Skywatcher Dobson ist ein super Gerät für den schnellen Einsatz. Durch seine Größe lassen sich sehr viele Himmelsobjekte entdecken. Für die Fotografie kann er nur bedingt eingesetzt werden. Es ist aber Möglich auch damit Fotos zu schießen.

Ich mag den Dobson. Seine einfache Bedienung kann jeder schnell lernen. Selbst Astronomie-Anfänger haben mit solchen Geräten wenig Probleme. Der 2-Zoll-Okularauszug ermöglicht auch das Beobachten mit besseren und größeren Okularen. Die Kombination aus großem Sucher und Telrad lässt einen jedes Objekt am Himmel schnell finden. Ich finde er lässt keine Wünsche offen.

Weiter Teleskop-Erfahrungsberichte

Mein erstes Teleskop habe ich schon im Jahr 2009 hier im Blog beschrieben:

Erfahrungsbericht: Teleskop Bresser Pluto/S (114/500)

Wer sich für meine anderen Teleskope interessiert kann sich hier Informieren:

Erfahrungsbericht: Teleskop 6 Zoll GSO-Newton 150/750

Werbung (Stand: 14.04.2011):

Bei Astroshop.de bestellen:

skywatcher_dobson

Skywatcher Dobson 200/1200: 349 €

skywatcher_dobson2

Skywatcher Dobson mit Nachführmotor 203/1200: 526,88 €

Bei Amazon bestellen:

skywatcher_dobson

Skywatcher Dobson 200/1200: 299 €

skywatcher_dobson2

Skywatcher Dobson mit Nachführmotor 203/1200: 539 €


Ähnliche Artikel:

Erfahrungsbericht: 8 Zoll Dobson auf Rockerbox, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *