Beobachtungstipp: Totale Mondfinsternis am 15./16. Juni 2011

The moonIn der Nacht vom 15. auf den 16. Juni 2011 wird eine Totale Mondfinsternis stattfinden und Ihr alle seit herzliche zu diesem Himmelsereignis eingeladen.

Bei den Kinderfragen hatte ich ja schon darüber berichtet was eine Mondfinsternis ist. Jetzt ist es soweit und im Juni können wir uns eine solche anschauen.

In diesem Artikel möchte ich euch nicht nur zeigen, wann man die totale Mondfinsternis sehen kann, sondern auch was man sieht und ob man diese Fotografieren kann.

Wann findet die Mondfinsternis statt?

Gut, dass Datum hatte ich nun schon mehrfach genannt. Vom 15. auf den 16. Juni kann man die totale Mondfinsternis aus Europa und natürlich auch aus Deutschland beobachten.

Der Zeitplan der Mondfinster sieht wie folgt aus:

19:23 Uhr1. Kontakt
19:53 UhrSichbarkeitsbeginn
20:23 UhrEintritt in den Kernschatten
21:22 UhrBeginn der totalen Phase
22:13 UhrMaximale Verfinsterung
23:03 UhrEnde der totalen Phase
00:02 UhrAustritt aus dem Kernschatten
00:32 UhrSichtbarkeitsende

 Alle Zeitangaben sind in MESZ.

Wer nun ein Himmelsjahrbuch zur Hand hat, wird recht schnell feststellen, dass der Mond in dieser Nacht um 20:23 Uhr erst aufgeht. Das heißt wir können aus Europa nicht den Eintritt in den Kernschatten beobachten.

Um 22:13 Uhr sollten wir aber die Maximale Verfinsterung sehen können.

Kann man das Fotografieren?

Ja, man kann und das schon mit einfachen Mitteln. Vor der Mondfinsternis werde ich das Thema in meiner Reihe Himmelsfotografie für Jedermann noch einmal behandeln. Natürlich muss das Wetter mitspielen. Ich werde sicherlich den Mond fotografieren.

Was kann man sehen?

Mondfinsterniss, Kernschatten, HalbschattenWie ich bei den Kinderfragen schon geschrieben hatte, tritt der Mond bei einer Mondfinsternis in den Erdschatten ein. Dieser Erdschatten wird ja durch die Sonne in den Weltraum geworfen.

Da das Sonnenlicht aber gebrochen wird, ist der Erdschatten nicht unbedingt schwarz, sondern das Licht der Sonne wird hinter der Erde defuse. Sprich, der Mond bekommt eine ganz andere Farbe.

Bei diesem Schattenwurf unterscheidet man zwischen zwei Schattenarten. Die erste Art ist die Penumbra oder auch Halbschatten genannt. Dies ist ein hellerer Bereich des Erdschattens. Tritt der Mond nun in die Umbra, also in den Kernschatten der Erde ein, dann beginnt die totale Mondfinsternis. Dabei wird der Mond rötlich. Leider können wir diesen Eintritt nicht sehen, da er genau zur Aufgangszeit stattfindet.

Wann sollte man beobachten?

Oben habe ich ja nun die Zeiten für den Verlauf der Mondfinsternis in einer Tabelle zusammen gefasst. Ihr könnt natürlich ab dem ersten Kontakt draußen stehen und den Horizont beobachten. Das wird euch aber nicht viel bringen. Da der Mond erst gegen 20:23 Uhr aufgehen wird, kann man ab diesem Zeitraum draußen Ausschau halten. Es kommt natürlich darauf an, ob Ihr Horizontsicht habt. Für alle die in der Stadt wohnen kann es etwas länger dauern bis der Mond aufgeht. Da die Sonne an diesem Tag auch erst um 20:31 Uhr untergehen wird, kann man sich entweder einen herrlichen Sonnenuntergang anschauen und warten oder man geht erst etwas später hinaus.

Solltet Ihr Bilder machen oder einen Bericht über Eure Beobachtung verfassen, dann hinterlasst doch einfach einen Link hier in den Kommentaren. Natürlich könnt Ihr auch Eure Erfahrung direkt als Kommentar hinterlassen. Wäre schön, wenn der ein oder andere zu seiner Sichtung zur Mondfinsternis etwas schreibt.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

3 comments

  1. Jörg Heidrich sagt:

    Und für alle ohne eigenes Fernrohr in Berlin ein Hinweis:
    Im Planetarium am Insulaner der Wilhelm-Förster-Sternwarte in Berlin-Schöneberg gibt es um 20:00 Uhr einen Vortrag zum Thema. Anschliessend kann man bei klarem Himmel den Mond in den Fernrohren der WFS-Sternwarte ansehen.

  2. Louisette sagt:

    Wonderfull article, greeting from Belgium

  3. […] Gotthold hat in seinem Clear Sky-Blog noch weitere Informationen zur Mondfinsternis […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *