Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene (Überblick)

Hier im Blog findet Ihr in unregelmäßigen Abständen Artikel zu Sternbildern und was es dort zu sehen gibt. Dabei werden neben den Objekten für Anfänger auch Objekte für Fortgeschrittene beschrieben. Es wird also die gesamte Bandbreite angefangen bei der Fernglasbeobachtung bis hin zur Beobachtung mit großen Teleskopen beschrieben.

Doppelsterne, Kugelsternhaufen, Galaxien und Nebel sind die Objekte die dabei im Fokus stehen.

In diesem Artikel gebe ich euch einen Überblick über die bisher beschriebenen Artikel zu den Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene. Alle Artikel die noch Folgen werden hier eingepflegt.


Schwan (Cygnus)

Sternbild Schwan (Cygnus)
Das Sternbild Schwan ist ein Sommersternbild und sehr leicht am Himmel zu finden. Wer einmal das Kreuz entdeckt hat, kann es eigentlich nicht mehr vergessen.
Vor allem der Doppelstern Albireo ist ein lohnendes Ziel für die Beobachtung. Seine unterschiedlichen Farben begeistern jeden Sternenfreund und Hobbyastronom. Aber auch schwierige Ziele wie der Pelikanneble, der Cirrusnebel oder der Nordamerikanebel machen den Schwan für Beobachter und Fotografen zu einem besonderen Objekt am Himmel.

Artikeldatum: 06.07.2016

Zum Artikel kommt Ihr hier: Schwan (Cygnus)


Giraffe (Camelopardalis)

Das Sternbild der Giraffe ist eher unscheinbar und wenig bekannt. Die alten Griechen kannten das Sternbild nicht und daher trägt es auch keinen Namen aus der griechischen Mythologie. Es wurde erst im Jahre 1612 von Petrus Plancius mit dem Namen Camelopardalis bezeichnet.

Jemand von Twitter bezeichnete das Auffinden der Giraffe wie folgt: Dort wo links neben dem Sternbild Cassiopeia keine Sterne zu sehen sind, dort ist die Giraffe zu finden. (sinngemäße Wiedergabe des Autors).

Das Sternbild selbst ist zirkumpolar und damit das ganze Jahr über sichtbar.

Artikeldatum: 19.05.2014

Zum Artikel kommt Ihr hier: Giraffe (Camelopardalis)

 

 

 

 

 


Orion (Orionis)

Eines der bekanntesten Sternbilder am Himmel ist das Sternbild Orion. Als Wintersternbild bezeichnet, gibt es neben vielen Objekten auch den Orion-Nebel in diesem auffälligen Sternbild zu entdecken.

Das Sternbild selbst lässt sich sehr leicht finden und auch wenn es nicht zirkumpolar ist, kann man es am Himmel immer wieder leicht entdecken.

Die drei Gürtelsterne sind dabei das markanteste Attribut in diesem Sternbild.

Artikeldatum: 29.01.2013

Zum Artikel kommt Ihr hier: Orion (Orionis)


Herkules

Das Sternbild kennen wenige als Sternbild sondern eher aus der griechischen Mythologie. Herkules ist ja bekannt und als Sohn Zeus in vielen Filmen und Büchern geehrt worden. Seine Heldengeschichten sind legendär und was liegt da näher, als Ihm auch ein Sternbild zu widmen.

Folgt man dem Stern Vega aus der Laier, dann lässt sich Herkules am Himmel sehr leicht finden.

Artikeldatum: 14.05.2011

Zum Artikel kommt Ihr hier: Herkules

 


Wasserschlange (Hydra)

Sternbild WasserschlangeIn dem Sternbild Wasserschlange gibt es neben einem offenen Sternhaufen und einem Kugelsternhaufen auch Jupiters Geist zu entdecken. Außerdem zählt die Wasserschlange zu den größten Sternbildern am Himmel.

Artikeldatum: 19.05.2011

Zum Artikel kommt Ihr hier: Wasserschlange (Hydra)


Zwillinge (Gemini)

Sternbild Zwillinge (Gemini)

Das Sternbild der Zwillinge zählt zu den Wintersternbildern und ist daher auch in dieser Zeit am besten zu beobachten.

M35, der Eskimonebel und NGC 2129 lassen sich im Sternbild der Zwillinge beobachten.

Artikeldatum: 22.03.2011

Zum Artikel kommt Ihr hier: Zwillinge (Gemini)

 

 


Krebs (Cancer)

Sternbild KrebsDas Sternbild des Krebses zählt zu den Winter- und Frühlingssternbildern.

Auffällige Objekte sind hier M44 und M67, zwei offene Sternhaufen.

Artikeldatum: 09.04.2011

Zum Artikel kommt Ihr hier: Krebs (Cancer)

 

 

 


Stier (Taurus)

Sternbild StierDer Stier ist ein Wintersternbild und am besten in dieser Zeit zu untersuchen.

Schon mit bloßem Auge lassen sich die Hyaden und Plejaden (M45) ausmachen.

Artikeldatum: 02.03.2011

Zum Artikel kommt Ihr hier: Stier (Taurus)

 

 


Andromeda

Als Herbststernbild darf Andromeda natürlich nicht fehlen.

Die meistbesuchten Objekte am Himmel sind hier M31 (Andromeda-Galaxie, Andromeda-Nebel) und die Begleitgalaxie M32.

Artikeldatum: 24.02.2011

Zum Artikel kommt Ihr hier: Andromeda

 

 

 

 


Fuhrmann (Auriga)

Im Wintersternbild Fuhrmann lassen sich sehr interessante Objekte finden.

Offene Sternhaufen dominieren hier das Bild

Artikeldatum: 19.02.2011

Zum Artikel kommt Ihr hier: Fuhrmann (Auriga)

 

 

 


Cassiopeia

Cassipeia

Cassiopeia oder besser bekannt als das Himmels-W kann das ganze Jahr über beobachtet werden, da es in unseren Breitengraden niemals unter den Horizont sinkt.

Auch hier kann man viele offene Sternhaufen beobachten. M103, NGC 457, NGC 559 und NGC 654 sind nur einige davon.

Artikeldatum: 24.11.2009

Zum Artikel kommt Ihr hier: Cassiopeia

 

 

 

 


 

Natürlich kann ich mir die Informationen nicht aus den Fingern saugen. Zum schreiben der Artikel verwende ich zum größten Teil den Atlas für Himmelsbeobachter von Erich Karkoschka *. Daher werdet Ihr auch immer wieder etwas von sogenannten Karkoschka-Klassen lesen.

Diese Klassifizieren die Objekte und man kann damit recht schnell einschätzen ob das Objekt mit den zur Verfügung stehenden Mitteln beobachtbar ist oder nicht.

Wer mehr über den Atlas für Himmelbeobachter wissen möchte, der kann meine Buchbesprechung lesen: Buchbesprechung: Atlas für Himmelsbeobachter.

 


Ähnliche Artikel:

Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene (Überblick), 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>