Himmelsfotografie für Jedermann: Auswertung des Blitzvideos

150 Fotos gratis - 180 x 150 - Rectangle

MOV002 38658Ich habe ja gestern geschafft ein Gewitter mit meinem Camcorder aufzunehmen und war ganz Glücklich darüber das es so geklappt hat. Drei Bilder hatte ich Euch ja gestern schon in dem Artikel Himmelsfotografie für Jedermann: Blitze gezeigt. Ein geschnittenes Video habe ich auf Youtube hochgeladen und Ihr habt das Video schon 22 mal gesehen.

Leider finde ich die Qualität nicht ganz so schön. Trotzdem habe ich das Video ausgewertet und möchte Euch die Ergebnisse zeigen.


Die Auswertung

Das Originalvideo ist mit einem Camcorder im MOV-Format aufgenommen Es besitzt eine Gesamtlänge von 27:19 Minuten. In der Auflösung 720×576 besitzt die Datei eine Größe von 1,76 GB. Natürlich mit Ton.

Um das Video zu schneiden, habe ich mir das Freeware-Tool Free Video Dub besorgt. Damit kann man das Video von MOV in ein MPEG4-Format konvertieren und den Start-und End-Zeitpunkt angeben.

Damit konnte ich das Video konvertieren und gleichzeitig schneiden.  Damit hatte die Datei nur noch 10 MB. Leider hat die Qualität ja auch sehr gelitten. Ich werde in einer ruhigen Minute mit dem Tool noch einmal rumspielen.

Die Software findet Ihr hier: Free Video Dub

VideoDub

Nun sind Blitze sehr kurze Erscheinungen und daher wollte ich die Bilder aus dem Video cutten. Olaf gab mir gestern einen Hinweis im Kommentarfeld und ich habe mir die Software auch besorgt. Lustiger Weise ist es eine Software von der selben Firma.

Mit Free Video to JPG Converter kann man aus einem Video alle Frames als JPEG auf die Platte speichern. Da ich weiß das Blitze unter eine Sekunde am Himmel halten, dachte ich mir das ich doch einfach mal alle Frames Speicher.

VideoToJPGConverter 

Die Einstellungen sind schnell vorgenommen. Ausgangsvideo auswählen, Verzeichnis aussuchen wo die JPEG-Dateien liegen sollen und dann noch die Anzahl der Frames. Wie gesagt, ich habe alle ausgewählt und durfte dann eine Stunde warten.

Ich hätte mal vorher nachrechnen sollen.

27.19 Minuten = 1639 Sekunden. Mit 30 Bildern pro Sekunden macht das genau 49170 Bilder. Ich hätte also vorher gewusst, dass ich um die 50.000 Bilder bekomme. Nun gut in meinem Verzeichnis liegen jetzt 5 Bilder mehr, aber das sind halt Ungenauigkeiten.

Ich habe jetzt diese 49.000 Bilder durchgeschaut und nach Blitzen Ausschau gehalten. Das hat ca. 3 Stunden gedauert. Das Ergebnis sind 73 Bilder geworden. Davon haben aber nicht alle einen Blitz drauf.

Hier präsentiere ich Euch die Ausbeute.

Die Ergebnisse

Die Bilder sind Tabellarisch angeordnet. Dabei geht es immer von links nach rechts und dann von oben nach unten.

Blitz-Serie 1

MOV002 30907MOV002 30908
MOV002 30909MOV002 30910
MOV002 30911MOV002 30912
MOV002 30913MOV002 30914

Bei dieser Bilderserie habe ich die Zwischenbilder drin gelassen, da ich her nicht unterbrechen wollte. Die 8 Frames zeigen im rechten unteren Bereich das ende eines großen Blitzes.

Blitz-Serie 2

In dieser Serie ist der Startpunkt sehr schön. Ein Blitzknäul aus dem dann der Blitz in die Wolke schießt.

MOV002 30925MOV002 30926
MOV002 30927MOV002 30928
MOV002 30929 

Blitz-Serie 3

Schöne Blitzabfolge.

MOV002 32639MOV002 32640
MOV002 32641MOV002 32642
MOV002 32643MOV002 32644

Blitz-Serie 4

Hier waren die Frames wirklich super. Der Aufbau des Blitzes bis zum Ende auf 8 Frames drauf.

MOV002 34673MOV002 34674
MOV002 34675MOV002 34676
MOV002 34677MOV002 34678
MOV002 34679MOV002 34680

Blitz-Serie 5

Ein kleiner Blitz.

MOV002 36639MOV002 36640
MOV002 36641MOV002 36642
  

Blitz-Serie 6

Nur 2 Frames, dafür ein super Blitz.

MOV002 38658MOV002 38659
  
  

Blitz-Serie 7

Interessant ist der Nachblitz. Dieser hat fast die gleiche Struktur wie das Bild 2. Am Anfang dachte ich das kann ja nicht sein, aber es gibt kleine Unterschiede und wie man sieht Frames zwischen dem Bild 2 und 4.

MOV002 39273MOV002 39274
MOV002 39275MOV002 39278
  

Blitz-Serie 8

MOV002 40297MOV002 40298
MOV002 40299MOV002 40300
MOV002 40301MOV002 40302
MOV002 40303MOV002 40304
MOV002 40305MOV002 40306
  
  

Blitz-Serie 9

Hier kommt nun die längste Frame-Serie eines Blitzes.

MOV002 41873MOV002 41874
MOV002 41875MOV002 41876
MOV002 41877MOV002 41878
MOV002 41879MOV002 41880
MOV002 41881MOV002 41882
MOV002 41883MOV002 41884
MOV002 41885MOV002 41886
  

Blitz-Serie 10

Diesen Blitz habe ich nur durch einen Zufall entdeckt. Das Frame davor und danach zeigt gar nichts.

MOV002 45019 
  
  

Das war also die Blitz-Serie aus dem Video.

Ich hoffe es gefällt Euch genauso wie mir.

Artikel der Serie

Hier findet Ihr noch einmal alle Artikel Serie.

Himmelsfotografie für Jedermann (Astrofotografie)

Himmelsfotografie für Jedermann: Kamera, Technik und sonstiges

Himmelsfotografie für Jedermann: Die Kamera kennen lernen

Himmelsfotografie für Jedermann: Der Regenbogen

Himmelsfotografie für Jedermann: Das Handy (spontan)

Himmelsfotografie für Jedermann: Der Mond

Himmelsfotografie für Jedermann: Blitze

Literaturtipp:

Wer sich natürlich selbst in die Materie einlesen möchte, dem sei folgendes Buch nahe gelegt.




Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

3 comments

  1. Olaf sagt:

    Das heißt, die Analyse deines Blitzvideos hat mal locker 4 Stunden gedauert? Meine Güte. Aber zumindest kann sich das Ergebnis sehen lassen! Sehr schön finde ich die Blitz-Serie 8. :-)

    • Stefan Gotthold sagt:

      Ja, richtig. Ich habe 3 Stunden lang bilder angeschaut. Ich muss mir da mal was Programmieren, welches den Helligkeitsverlauf eines Bilder analysiert. Damit sollten sich Blitze leichter finden lassen.

      Ich finde 8 auch sehr interessant. Wobei die Reihenfolge noch nicht so wirklich schlüssig ist. Ich habe die Frames zwar per Zeit rausgeholt, aber irgendwas passt bei einigen Abläufen noch nicht.

  2. ensa sagt:

    haha 4 stunden naechstes mal zuerst mehr blitze fotografieren und dann hast du erstmal etwas zu schneiden. und dann mit VideoRedo OHNE VERLUST schneiden

    Gruesse und mach weiter schoene Website

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *