Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene: Herkules

imageIm Mai habe ich das Sternbild Wasserschlange in meiner Serie Sternbilder für Anfänger und Fortgeschritten beschrieben. Heute möchte ich auf ein anderes, mythisches  Sternbild eingehen.

Heute werde ich das Sternbild des Herkules beschreiben und zeigen, was man sich dort alles anschauen kann.

Das Sternbild selbst enthält zwei schöne Objekte für Anfänger und einiges für Fortgeschrittene.

Das Auffinden von Herkules gestaltet sich recht einfach. Anhand des sehr hellen Sterns Vega aus dem Sternbild Leier, kann man Herkules sehr einfach finden.


Interessantes im Sternbild Herkules

Zwei Himmelsobjekte dominieren das Sternbild Herkules. M13 und M92 zählen zu den Kugelsternhaufen. Eine Übersicht aller Kugelsternhaufen mit einem downloadbaren PDF findet Ihr im Monatsthema Mai.

M13 ist einer der schönsten Kugelsternhaufen des nördlichen Himmels. Im Fernglas stellt sich M13 als milchiger Fleck dar. M13 wird im Karkoschka als Klasse 5 Objekt angegeben.

Auf dem Bild seht Ihr wo sich M13 befindet.

image

In mittleren und größeren Teleskopen löst sich seinen Randpartie in unzählige Einzelsterne auf. Bei höheren Vergrößerungen ist er am schönsten.

M92 ist ebenfalls ein Kugelsternhaufen. Er ist etwas schwieriger zu finden als M13. Es ist aber nicht unmöglich.

Im Fernglas kann man M92 als verschwommenen Stern sehen. Daher ist es schwierig diesen zu finden. Man sollte für das Auffinden schon ein größeres Teleskop verwenden.

Laut Karkoschka ist auch dieser KS ein Objekt der Klasse 5.

image

Hauptsterne im Sternbild Herkules

Der α-Stern im Herkules wird als Rasalgethi bezeichnet und ist ca400 Lichtjahre von uns entfernt. Mit einer Helligkeit 2m6 bis 3m6 ist dieser unter sehr hellen Stadthimmeln nicht immer leicht zu entdecken. Unter einem dunklen Himmel ist dies aber kein Problem. Rasalgethi hat aber noch eine weitere Besonderheit und wird später noch einmal Erwähnung finden.

Der β-Stern wird als Ruticulus bezeichnet und ist mit 160 Lichtjahren nicht ganz so weit weg wie Rasalgethi. 

Seine Helligkeit von 2m8 macht Ihn leicht auffindbar.

Doppelsterne im Herkules

Wie oben schon gesagt taucht nun der α-Stern noch einmal hier auf. Er ist nämlich ein Doppelstern. Seine Komponenten besitzen eine Helligkeit von 3-4 Mag und 5.4 Mag. Diese habe aber nur eine Distanz von 4,9 Bogensekunden. Dies macht die Trennung schwierig und damit ist dieser Doppelstern auch Klasse 1 in der Karkoschka-Skala.

κ Herkules ist ein Doppelstern der Klasse 3 und damit einfacher zu trennen. Mit den Komponenten-Helligkeiten von 5 mag und 6.2 Mag und der Distanz von 27 Bogensekunden kann man κ Herkules auch als Anfänger schon angehen.

ρ Herkules ist von der Karkoschka Klasse bei 1 eingeordnet und damit auch eher schwierig zu trennen. die Komponenten haben eine Helligkeit von 4.5 Mag und 5.5 Mag. Die Distanz beträgt hier aber nur 4.1 Bogensekunden.

Veränderliche

Und hier taucht der α-Stern vom Sternbild Herkules nun ein drittes mal auf. Dieser Stern ist ein halbregelmäßiger Veränderlicher. Mit einer Periode von 50 Tagen bis 6 Jahren und einer Helligkeitsschwankung von 2.7 Mag bis 3.6 Mag ist dieser Veränderlicher aber nicht ganz so interessant.

30 Herkules (g) ist ebenfalls ein halbregelmäßiger Veränderlicher. Die Periode beträgt 70-90 Tage und die Extrema liegen zwischen 4.3 Mag und 6.3 Mag.

Das war wieder ein Sternbild aus der Reihe Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene. Den Übersichtsartikel mit allen bisher geschriebene Sternbilder findet Ihr hier:

Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene (Überblick)

Die Bilder in diesem Artikel sind wie immer mit dem Programm Stellarium erstellt worden. Eine Beschreibung zu dem Programm findet Ihr in meinem Artikel Stellarium 0.10.6.1 (Freeware)

Ansonsten sind die Informationen zu den Nebeln, Sternenhaufen und Doppelsternen dem Karkoschka entnommen.

echo adrotate_ad(4, true, 0, 0);

Ähnliche Artikel:

Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene: Herkules, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Teleskop bei Astroshop
Werbung

3 comments

  1. JW sagt:

    Hallöchen,
    Sie schreiben: “Das Auffinden von Herkules gestaltet sich recht einfach. Anhand des sehr hellen Sterns Vega aus dem Sternbild Leier, kann man Herkules sehr einfach finden.”
    Bei mir in der Vorstadt sind die meisten Sterne von Herkules zu schwach fürs nackte Auge. Es gibt jedoch in seiner Mitte einen auffälligen Asterismus, den “Schmetterling”, dessen Sterne alle etwa mv 3 haben. Er liegt auf etwa einem Drittel der Strecke zwischen Vega und Arktur. Ich habe ein Screenshot aus SkySafari abgelegt unter der Adresse https://goo.gl/SUp8Zm
    Hat man den Schmetterling (oder seine obere Hälfte namens “Capstone”) einmal gefunden, kann man ihn als Ausgangspunkt für die weiteren Erkundungen in Herkules verwenden. Have fun, JW

  2. JW sagt:

    Darf man erfahren, weshalb Sie meinen Kommentar ohne jegliche Rückmeldung gelöscht haben?

    • Stefan Gotthold sagt:

      Natürlich darf man Fragen, nur habe ich keine Kommentare gelöscht. Sobald ein Kommentar einen Lin enthält, muss dieser extra von mir freigeschaltet werden. Wegen der Sicherheit überprüfe ich diese Kommentare einzeln.
      LG Stefan

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *