Astronomie-App: Mars Globe (Gratis)

Mars Globe - Mars-AtlasJeder der sich für den Mars interessiert, hat mit dieser Astronomie-App eine Möglichkeit diesem Himmelsobjekt näher zu kommen.

Meine Reihe über die Astronomie-Apps für das iPad wird damit um eine Beschreibung erweitert.

Ich hatte ja schon vor sehr langer Zeit das App zum Mond von der selben Firma beschrieben. Den Artikel findet Ihr hier: Moon Globe

So wie Ihr es von jedem Artikel gewohnt seit, kommen hier wieder die allgemeinen Informationen.

Allgemeines zum App Mars Globe

Wie der Name des Apps schon verrät ist dieses App ein Mars-Atlas und zeigt uns die Oberfläche des Mars.

Erstellt wurde das App von Midnight Martian. Klickt auf den Namen und Ihr gelangt zu der Webseite des Herstellers.

Mars Globe liegt aktuell in der Version 2.0.1 vor. Diese Version wurde am 18.04.2011 im iTunes Store zur Verfügung gestellt.

Finden tut Ihr das App in der Kategorie Bildung. Die Größe des Apps beträgt 71.4 MB und die Sprache des Apps ist komplett auf Englisch. Leider gibt es keine anderen Sprachen.

Die Kennzeichnung des Apps ist 4+ (wie sollte es auch anders sein).

Voraussetzungen um das App laufen zu lassen ist ein iPad, iPod touch oder ein iPhone mit der iOS-Version 3.0 oder höher.

Es liegen momentan 24 Bewertungen für alle Versionen vor.

Bewertungalle Versionen
SternSternSternSternStern11
SternSternSternStern2
SternSternStern5
SternStern3
Stern3

Die Bewertungen sind überwiegend positiv. Natürlich gibt es immer mal die eine oder andere negative Stimme, aber im gesamten schneidet das App sehr gut ab.

Das schöne an dem App ist, es ist Gratis. Es gibt zwar auch eine HD-Version für 0,79 €, aber im wesentlich reicht mir die normale Version.

Das App Mars Globe

Mars Globe - Mars-AtlasWie oben schon gesagt ist das App ein Mars-Atlas für das iPad (oder iPhone oder iPod touch). Nach dem starten des App sieht man den Mars als Planet auf dem Bildschirm des Apple-Gerätes. Bei mir auf dem großen Monitor des iPads.

Mit einem Finger dreht man den Planeten und mit zwei Fingern kann man herein und heraus zoomen.

Die Menüpunkte entsprechen dem App Moon Globe.

Die Menüleiste befindet sich beim App oberhalb des Planeten. Von Links nach rechts kann man folgende Optionen setzen:

View Option

Unter dem Punkt View Option kann man die Ansicht ändern. Den Map Type (Kartentype) kann man zwischen Color Map (farbige Karte) und einer Elevation Map (Karte der Erhebungen) umschalten. Die zweite Option zeigt den Mars in farbiger Darstellung entsprechend der Erhebungen.

Die zweite Ansichtsoption ist die visuelle Darstellung. Hierbei kann man zwischen Normal-, Graustufen-, Nacht- und einer 3D-Ansicht umschalten.

Labels

Bei der nächsten Option kann man sich nun die unterschiedlichen Labels anschauen. Hierbei kann man zwischen Highlights, Terrain, Spacecraft, Albedo, People und No Labels umschalten.

Search

Je nachdem was man unter Labels eingestellt hat, ändert sich die Suche. Hat man zum Beispiel Spacecraft eingestellt, dann kann man auch nur in dieser Liste suchen.

Options

Es gibt natürlich auch den Punkt Options. Naja, hier kann man den Sound an und ausschalten und zu den anderen Programmen des Hersteller wechseln.

Mehr gibt es hier nicht einzustellen.

Help

Mars Globe - Mars-AtlasAuch wenn das Programm kinderleicht anzuwenden ist, kann man die Hilfe bemühen und sich die Anwendung des Programms durchlesen. Unter der Hilfe findet man aber auch eine Tour, die über den Mars führt und hier die Highlights darstellt. Dabei gibt es zu jedem Highlight einen beschreibenden Text. Dieser ist aber, wie das Programm selbst, auf Englisch.

Die Beschreibungen erhält man übrigens auch wenn man auf die Labels tippt.

Wer die Marsphasen untersuchen möchte, kann dies mit dem Symbol neben der Zeit tun. Dabei lässt sich zwischen der automatischen Phase, nach der eingestellten Zeit, und der Handeinstellung hin und her schalten.

Die Handeinstellung erlaubt, dann per Hand die Sonnestrahlen über den Mars zu bewegen, was die Objekte zum Teil besser hervortreten lässt. Ähnlich den Phasen auf dem Mond.

Natürlich kann man auch die Zeit selbst einstellen.

Fazit

Um den Mars ohne Teleskop zu erkunden ist das App einfach Klasse. Wer die hochauflösende Version haben möchte, kann sich sicher die 0,79 € leisten. Für einen ersten Blick reicht aber auch die Gratisversion.

Ich finde es schön mal über den Mars zu spazieren.


Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *