Die Top-10 Astronomie iPad-Apps 2011 aus dem ClearSkyBlog

Im Jahr 2011 habe ich ja begonnen Astronomie-iPad-Apps hier im Blog zu beschreiben. Diese App-Beschreibungen sind bei meinen Besuchern sehr beliebt und da ich eh in letzter Zeit häufiger durch die Statistik schaue, habe ich mich entschlossen mal die Top-10-Astronomie-iPad-Apps aufzuschlüsseln.

Was haben sich die Besucher am häufigsten angeschaut?

Hier könnt Ihr nun die Top-10 Apps aus dem Jahr 2011 sehen.

Ihr findet jetzt auch die aktuelle Version aus dem Jahr 2012 hier:

Die Top-10 Astronomie iPad/iPhone-Apps 2012 aus dem ClearSkyBlog

Vorab eine kleine Info. Ich hatte am 22.01.2011 einen ersten Artikel als zentrale Anlaufstelle für die iPad-Apps geschrieben.

Astronomie-Apps auf dem Apple iPad

Dieser wurde 2.275 mal aufgerufen. Am 13.5.2011 habe ich mich entschlossen, diesen Artikel durch einen neuen zu ersetzen. Dieser neue war besser strukturiert. Seit dem habe ich nur noch den neuen gepflegt und den alten nicht mehr.

Astronomie-Apps für das Apple iPad (Überblick)

Dieser Artikel wurden 1.634 mal aufgerufen. Bis heute wird der ersten, alte Artikel bei Google &Co. gelistet und auch noch sehr oft angeklickt.

Nun aber zur Top-10 der iPad-Apps:

Platz 1 – Astronomie-App: Planeten (iPad) (Gratis)

Der Artikel zum App Planeten ist am 13.4.2011 erschienen und wurde insgesamt 870 mal aufgerufen und angeschaut.

Das App ist ein Planetariums-App. Es zeigt uns also den Sternhimmel.

Das App selbst ist Gratis.

iTunes-Link: Planets - Q Continuum

Platz 2 – Astronomie-App: Star Walk (iPad)

Mit 740 Aufrufen liegt Star Walk knapp hinter Platz 1. Der Artikel ist am 20.04.2011 hier im Blog erschienen.

Auch dieses App ist ein Planetariums-App. Kostet aber im Gegensatz zu Platz 1 3,99 € und das finde ich schon erstaunlich.

iTunes-Link: Star Walk for iPad - Interaktiver Astronomie-Leitfaden - Vito Technology Inc.

Platz 3 – Astronomie-App: RedShift (iPad)

Auf Platz 3 befindet sich das App zum bekannten PC-Programm RedShift. Mit 573 Aufrufen vergrößert sich der Abstand nun doch schon leicht.

Erschienen ist der Artikel zu RedShift am 24.3.2011. Hatte also knapp 1 Monat mehr Zeit Besucheraufrufe zu sammeln.

Auch dieses App ist nicht kostenlos, sondern schlägt sogar mit 9,99 € zu buche. Diese lohnen sich aber für dieses App wirklich.

Und auch RedShift gehört zu den Planetarium-Apps.

iTunes-Link: Redshift - Astronomie - USM

Platz 4 – Astronomie-App: Solar Walk – 3D Solar System Model (iPad)

Mit insgesamt 569 Aufrufen liegt das wohl bekannteste Astronomie-App auf Platz 4. Es ist das Planeten-App aus der ersten Apple-Werbung für das iPad.

Das App kostet 2,39 €. Es ist ein Planeten-App und beschreibt den Aufbau des Sonnensystems mit allem was darin vorkommt.

Solar Walk wurde von mir am 29.01.2011 betrachtet und beschrieben.

iTunes-Link: Solar Walk - 3D Sonnensystem - Vito Technology Inc.

Platz 5- Astronomie-App: GoSkyWatch von GoSoftWorks (iPad)

GoSkyWatch ist mit 568 Aufrufen auf sehr knapp hinter dem Solar Walk-App. Genau 1 Zähler trennen die beiden voneinander.

Mit 2,99 € kostet das App ebenfalls etwas im iTunes-Store. Und auch dieses App gehört zu den Planetariumsprogrammen. Am 23.01.2011 hatte ich das App hier im Blog beschrieben.

iTunes-Link: P.M. Planetarium für iPad - Astronomie, Sterne & Planeten von P.M. und GoSkyWatch - GoSoftWorks

Platz 6 – Astronomie-App: Stellarium XL (iPad)

Das bekannte Planetariumsprogramm Stellarium ist natürlich auch auf dem iPad zu finden. Im Blog konnte es von 455 Besuchern geklickt werden.

Mit 0,79 € kostet es zwar nicht die Welt, ist aber auch nicht kostenlos.

Ich glaube zu Stellarium brauche ich nicht viel zu sagen oder? Vielleicht eines noch. Am 04.04.2011 ist der Artikel zu Stellarium erschienen.

iTunes-Link: Stellarium XL - Froenchenko Leonid

Platz 7 – Astronomie-App: Cosmic (iPad)

Das App Cosmic landet mit 440 Aufrufen auf Platz 7. Das liegt wohl auch daran, dass ich mit dem Entwickler ein Interview geführt hatte. Der Artikel dazu ist hier: Interview mit iPad-Cosmic-Entwickler (Softmatic) zu finden. Das App habe ich hier im Blog am 16.02.2011 beschrieben.

Leider scheint es das 3,99 € teure App nicht mehr im deutsche App-Store zu geben. Die Gründe habe ich nie erfahren.

iTunes-Link: Nicht mehr verfügbar

Platz 8 – Astronomie-App: Planetary (iPad) (Gratis)

Jetzt kommt mal wieder ein Gratis-App.  Mit 401 Aufrufen folgt es nur knapp dem Cosmic-App.

Planetary ist ein etwas ungewöhnliches App. Es gehört eigentlich nicht in die astronomischen Apps, da es eigentlich ein Musik-Player ist. Da es aber alles nach Planeten anordnet, habe ich es damals mit aufgenommen.

Planetary wurde von mir am 24.05.2011 hier im Blog betrachtet.

iTunes-Link: Planetary - Bloom Studio, Inc.

Platz 9 – Astronomie-App: Moon Globe (iPad) (Gratis)

Das Gratis-App Moon Globe wurde genau 342 mal aufgerufen. Es wurde am 05.02.2011 von mir beschrieben und wie der Name schon sagt, ist es ein Mond Atlas.

iTunes-Link: Moon Globe - Midnight Martian

Platz 10 – Astronomie-App: iconicSky (iPad)

Das App wurde genau 301 mal hier im Blog aufgerufen. Auch dieses App ist wieder etwas besonderes.

iTunes-Link: iconicSky - Christian Wolf

Es wurde zum einen mit Unterstützung deutscher Luft- und Raumfahrt-Institutionen und auch von Hobbyastronomen entwickelt und vom Verlag Sterne und Weltraum vertrieben.

Eigentlich gehört es in die Kategorie Spiele, da man hier Bildern den richtigen Namen zuordnen muss. Da es aber astronomische Bilder sind, kommt es hier ganz klar mit in die Astronomie-iPad-Apps.

Das App kostet im Store 2,99 € und auch hier habe ich mit dem Entwickler ein Interview geführt. Den Artikel findet Ihr hier Interview mit iconicSky-Entwickler und Astronom

Beschrieben habe ich das App am 10.05.2011 hier im Blog.

So, dass soll meine Top-10 hier im Blog gewesen sein.

Sehr erstaunlich finde ich, dass es nur 3 Gratis-Apps in die Top-Charts geschafft haben. Ich hätte mir mehr von den Gratis-Apps gerechnet.

Von den 10 Apps sind genau 6 Apps Planetariums-Apps. Auch das finde ich erstaunlich. Zeigt aber das hier das Interesse liegt.

So, ich werde sicherlich in 2012 weiter iPad- oder auch iPhone-Apps (hab nämlich nun auch ein iPhone) besprechen. Mal schauen was dann im nächsten Jahr auf der Top-10-Liste landet.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *