Sternschnuppenströme im Januar 2012

Wenn ich nun wieder Anfange die Ereignisse für den Monat zu schreiben, dann dürfen natürlich die Sternschnuppenströme nicht fehlen. Schließlich ist der Januar-Artikel 2010 aus der Reihe der Sternschnuppenströme immer noch in den Top-10-Artikeln dieses Blogs.

Nachschauen könnt Ihr das im Rückblick auf den Dezember: Der Dezember 2011 beim Clear Sky-Blog


Quadrantiden (Bootiden)

imageGleich zu Beginn im Januar tauchen die Quadrantiden oder auch Bootiden genannt am Himmel auf. Vom 1. bis zum 6. Januar können diese Sternschnuppen beobachtet werden.

Wie der Name, in Klammern, schon sagt, liegt der Radiant im Sternbild Bootes (Bärenhüter). In der Nacht vom 3. zum 4. Januar tritt das Maximum des Stromes auf. Hierbei werden 100 bis 120 Objekte pro Stunde erwartet. Es gab aber auch Jahre, da wurden mehr als 200 Objekte gezählt.

Helle Sternschnuppen kommen in diesem Strom nur sehr selten vor. Ein Erzeugerkomet ist hier nicht bekannt. Mit einer Geschwindigkeit von 40 km/sec. liegen die Sternschnuppen im Durchschnitt.

Delta-Cancriden

Die Delta-Cancriden sind ein wenig bekannter Strom. Sie erscheinen zwischen dem 1. und 24. Januar und Ihr Maximum fällt auf den 24. Januar.

Der Radiant liegt im Sternbild Cancer (Krebs). Dieses Sternbild hatte ich schon im Blog beschrieben. Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene: Krebs (Cancer)

Die Geschwindigkeit der Sternschnuppen ist mit 30 km/sec. recht langsam. Pro Stunde ist mit etwa 4 Objekten zu rechnen. Es ist also sehr unwahrscheinlich hier wirklich viele Sternschnuppen zu erhaschen.

Das war es auch schon wieder mit den Sternschnuppenströme für den Januar.

Mehr ist leider nicht los am Himmel. Naja, zumindest was die Sternschnuppen betrifft.

Alle Daten sind wieder dem Buch Kosmos Himmelsjahr 2012: Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf entnommen.

Kosmos_Himmelsjahr


Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *