Fotoausrüstung und neue Teile

Im Januar diesen Jahres habe ich mir ja nun eine neue Kamera gekauft und natürlich auch fleißig benutzt. Da mittlerweile einiges an Zubehör dazu gekommen ist und gerade heute wieder der Postbote klingelte, wird es wohl Zeit die Ausrüstung einmal genauer zu beschreiben.

Hier folgt also meine Kameraausrüstung und die Teile die zur Ausrüstung gehören.

Warum und für welchen Zweck ich die Teile gekauft habe, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen.


Die Kamera

Zur Kamera selbst brauche ich nicht mehr viel Erzählen. Außer das es eine Canon 600D geworden ist. Ich habe damals nach dem Kauf ja gleich einen Artikel dazu geschrieben und daher kann ich hier getrost auf die Details verzichten und bitte Euch einfach Euch den ersten Artikel durchzulesen.

Neues Ausrüstungsteil: Spiegelreflexkamera Canon 600D

Ich denke das Ihr dort alle Infos finden werdet.

Die Objektive

Mit der Kamera selbst gab es das Standard-Kit-Objektiv dazu. Dieses ist ein 18-55 mm Objektiv von Canon selbst.

Es ist gut zu gebrauchen und liefert auch gute Bilder.

Für eine höhere Zoomstufe haben ich mir dann das 55-250er Objektiv auch von Canon gekauft. Für Mondfotos kann man das Objektiv gut verwenden.

Nun galt es noch ein Weitwinkelobjektiv zu erwerben. Dabei bin ich auf das FishEye-Objektiv von Wallimex gestoßen. Dies erzeugt zwar eine Krümmung im Bild, aber hat mit > 160° eine super Rundumsicht.

Ich habe damit schon viele Bilder erstellt und auch ein Sternevideo, welches bei Youtube mittlerweile schon mehr als 1000 Klicks hat.

Stativ, Tasche und Akku

Natürlich muss die Kamera bei Langzeitaufnahmen oder TimeLapse-Video stabil und ruhig stehen.

Dafür habe ich mir ein entsprechendes Stativ besorgt. Mittlerweile bin ich nicht mehr so glücklich mit dem Stativ, da der Kopf sich zu schwer bewegt, aber für die Astrofotografie ist das eh egal, da ich mit dem Stativ nicht nachführen kann.

Um alles zu verstauen habe ich mir eine Fototasche gekauft und dort bekomme ich alles rein. Alle Objektive, Zubehör und Kamera und auch die Akkus.

Es ist ein kleiner Rucksack und das Stativ kann ich dort auch befestigen.

Bei den Akkus hab ich mir einen Akku-Pack gekauft. Gleich mit 2 Akkus dazu. Damit kann man also sehr lange Aufnahmen machen. Diese Anschaffung kann ich jedem nur Empfehlen.

Und mit ca. 60 Euro ist dieser wirklich Preiswert. Sicherlich werde ich hier die beiden Billig-Akkus auch mal austauschen, aber für lange Abende draußen ist der Batteriepack wirklich hilfreich.

In meinem Batteriepack gibt es noch einen zusätzlichen Einschub. In diesen kann ich ganz Normale AA-Batterien reintun und kann darüber auch die Kamera betreiben.

Neue Teile für die Kamera

Nun habe ich ja oben schon einmal angesprochen, dass ich auch neue Teile habe.

Da ich häufig meine TimeLapse-Videos von zu Hause aus erstelle, ist es sehr ärgerlich, wenn man dann doch einen klaren Himmel hat, aber die Akkus nicht voll sind.

Also musste hier eine Lösung her.

Diese Lösung heißt: Netzadapter Kit für Canon.

Dies ist ein Adapter der in den Akkueinschub der Canon eingesteckt werden kann und die Kamera über die Steckdose mit Strom versorgt. Damit kann man also Endlos Fotografieren.

Diesen Adapter werde ich vor allem für meine Langzeitexperimente verwenden. Also mal die gesamte Nacht in Himmel schauen oder aber auch meine In-House-Experimente. Gerade spiele ich mit Kristallwachstum herum und habe dafür einen Baukasten geschenkt bekommen. Und hier kommt das zweite neue Teil zum Vorschein.

Damit man eine solche Szene ordentlich ausleuchten kann, habe ich mir gleich mal zwei Tageslicht-Fotolampen besorgt.

Die Investition lohnt sich hier, da ich nun die gesamte Szene ausleuchten kann und mit dem Netzadapter zusammen auch mal über mehrere Tage Experimente fahren kann.

Da diese Experimente häufig nichts mit der Himmelsfotografie zu tun haben, werdet Ihr hier wenig darüber lesen. Wer sich aber dafür Interessiert, kann sich gern meine Facebook-Seite anschauen: Gotties Foto- und Videoexperimente bei Facebook.

Ach ja, Ihr dürft auch gern auf Gefällt mir drücken. Zwinkerndes Smiley

So, dass sollte es mit dem kleinen Ausflug in meine Fotoausrüstung gewesen sein. Wer sich nun für die Himmelsfotografie interessiert, darf gern meine Reihe dazu lesen. Unter dem Link Himmelsfotografie für Jedermann findet Ihr den Startartikel zu meiner Artikelserie.

Vielleicht konnte ich dem einen oder anderen hierdurch einen Tipp für seine eigene Ausrüstung geben oder so kurz vor Weihnachten sind solche Ausrüstungsteile natürlich ein gern gesehen Geschenk. Vor allem bei den männlichen Kindern.

Ähnliche Artikel:

Fotoausrüstung und neue Teile, 4.0 out of 5 based on 1 rating
Teleskop bei Astroshop
Werbung

3 comments

  1. Moin!
    Das ist ja eine ziemlich umfassende Ausrüstung, die Du hast! Einen Netzadapter besitze ich mittlerweile für die 1100Da auch. Meiner 350D musste ich nämlich einen neuen Akku spendieren – der erste hielt zwar vertretbar lange, die Astrofotografierei zerstörte ihn dann aber doch. Offensichtlich fallen 5 Minuten Belichtung (d.h. offen gehaltener Spiegel) bei -5°C nicht unter den bestimmungsgemäßen Gebrauch :-)
    Hast Du jemals drüber nachgedacht, die Kamera astrotechnisch modifizieren zu lassen? Meine 1100Da funktioniert mit dem Clipfiltersystem auch für Tageslichtaufnahmen noch perfekt.

    Tschüss

    Frank

    • Stefan Gotthold sagt:

      Hallo Frank,

      ich habe schon drüber nachgedacht, bin aber noch zu keiner Entscheidung gekommen.
      Andreas vom Astrofan80s-Blog hat das gemacht und ist zufrieden. Ichw eiß es einfach noch nicht und bin auch bisher mit den Ergebnissen noch zufrieden. Mal sehen, vielleicht überzeugen mich ja Deine Bild bald. :-)
      Viele Grüße
      Stefan

  2. Moin Stefan,

    ich bin jedenfalls froh, die Möglichkeit an der Kamera zu haben, im roten Bereich höhere Empfindlichkeit auszunutzen. Für offene Sternhaufen baue ich durchaus auch schon den Tageslichtfilter ein, damit die Sternfarben sofort stimmen. Aber beim Zirrusnebel und ähnlichen Objekten hat sich die besser Empfindlichkeit massiv bewährt. Mal sehen, ob ich da mal was Anschauliches für den Blog zusammenstellen kann.

    Alles Gute

    Frank

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *