Asteroid- und Kometenjahr 2013

Das Jahr 2013 wird vor allem für Asteroiden- und Kometenfans eines der besten Jahre werden. In diesem Artikel möchte ich auf einen Astroiden und zwei Kometen aufmerksam machen.

Einer der Kometen wird schon heute bei den Hobbyastronomen als möglicher Kandidat für einen Jahrhundertkometen gehandelt. Dieses Himmelsereignisse sollte man sich nicht entgehen lassen.

Heute könnte Ihr hier nachlesen, wann Ihr Euch Zeit nehmen solltet und mit welchen Mitteln Ihr die Asteroiden und Kometen beobachten könnt.

Asteroiden und Kometen zählen seit je her zu den Himmelserscheinungen, die die Menschen interessieren. Es ist toll anzusehen und daher sollte man wissen wann solche Ereignisse stattfinden.

Daher möchte ich Euch heute zwei Kometen und einen Asteroiden vorstellen.

Der Asteroid 2012 DA14

NASA/JPL Near-Earth Object Program OfficeAm 23. Februar 2012 entdeckte man am OAM Observatorium in Spanien einen Asteroiden und gab Ihm den Namen 2012 DA14.

Was ein Asteroid ist habe ich in meinem Artikel zu den Kinderfragen schon beantwortet. Wenn es aber interessiert, kann dies hier nachlesen: Kinderfragen: Was ist der Unterschied zwischen einem Asteroid, Komet und Meteorit (Meteor)

Nachdem man seine Bahn berechnet hat, konnte man feststellen, dass der Asteroid am 15. Februar 2013 der Erde bis auf 24.000 km nahe kommt.

Wer nun denkt, dass dies weit entfernt ist, der täuscht sich. Der geostationäre Orbit von Satelliten liegt in einem Abstand von 35.000 km. Das heißt das der Abstand des Asteroiden 2012 DA14 deutlich innerhalb dieser Bahn liegt.

Der Asteroid hat eine Durchmesser von ca. 57 Meter. Wer sich darunter nichts vorstellen kann, der kann gerne einmal 57 Schritte auf der Straße abzählen. Dann bekommt man ein gutes Gefühl wie große der Asteroid ist.

Im Moment besitzt er eine absolute Helligkeit (Wikipedia)  von 24mag (Maginute). Er wird ab mit verringerndem Abstand zur Sonne seine Helligkeit erhöhen und kann sogar bei klarem, dunklem Himmel mit dem Fernglas entdeckt werden.

Alle Berichte aus diesem Blog zum Asteroiden und zu dem Meteoriteneinschlag findet Ihr hier:

Der Komet PANSTARRS C/2011 L4

Der Komet C/2011 L4 ist ein nicht periodischer Komet und wurde im Juni 2011 entdeckt. Aufgespürt wurde er vom Pan-STARRS-Teleskop welches auf der Insel Maui steht. Als er entdeckt wurde hatte er eine scheinbare Helligkeit von 19 mag.

Im Mai 2012 hellte sich der Komet schon auf 13,5 mag auf und kann damit von Amateurastronomen mit größeren Geräten entdeckt werden. Wenn Ihr nach dem Kometen im Internet sucht, dann werden Ihr schon Bilder von Amateurastronomen finden.

Die größte Annäherung zur Sonne wird er am 10. März 2013 erreichen und soll dabei eine Helligkeit von 2 mag erreichen. Dabei wird er einen Abstand zur Erde von ca. 50 Millionen Kilometer haben.

Dabei kommt er also in Bereiche wo er sehr gut mit dem Fernglas zu beobachten ist. Leider ist die Berechnung der Helligkeit bei Kometen immer so eine Sache und daher ist diese sehr unsicher.

Wer aber ein Teleskop besitzt und sei es nur ein kleines wie das FirstScope von Celestron sollte sich den März blocken und dort vermerken, dass ein Komet kommt.

image

Hier der erste Bericht im Blog zum Kometen C/2011 L4 (PANSTARRS)

Komet PANSTARRS (C/2011 L4) – Ein Schweifstern fürs Auge? (ab 10. März 2013)

Nun zum interessantesten Objekt 2013.

Der Komet ISON (C/2012 S1)

Quelle: NASADer Komet ISON stammt wahrscheinlich aus der Oortschen Wolke. Diese Wolke aus astronomischen Objekten befindet sich in unserem Sonnensystem  am äußersten Rand.

Hier kommt es häufig zu Zusammenstößen von Objekten bzw. Kometen oder Asteroiden und ab und zu wird einer dieser Körper so angestoßen, dass er sich auf den Weg ins innere Sonnensystem macht.

ISON soll ein solches Objekt sein und nach einer langen Reise wird er am 28. November 2013 der Sonne sehr nahe kommen. Mit einem Abstand von 1,8 Millionen Kilometern (0,012 AE), wird er die Sonne passieren und hoffentlich ein spektakuläres Himmelsschauspiel liefern.

ISON wurde übrigens am 21. September 2012 von Witali Newski und Artjom Nowitschonok auf einer CCD-Aufnahme des 40-Zentimeter-Teleskops entdeckt.

Die Berechnungen des Kometen laufen zwar noch, aber es wird erwartet, dass er von Anfang November bis Januar 2014 mit dem bloßem Auge zu sehen sein wird. Er soll dabei sogar so hell wie der Vollmond werden und würde damit zu den Jahrhundertkometen zählen.

Ich werde über alle drei Objekte zu entsprechender Zeit berichten und die Beobachtungstipps wieder abgeben. Dort könnt Ihr dann auch im Detail nachlesen, wie Ihr die Objekte am Himmel findet und mit welchen Gerätschaften diese zu beobachten sind.

Hier noch einmal die drei wichtigen Termine:

NameTypDatum
2012 DA14Asteroid15.02.2013
C/2011 L4 PANSTARRSKomet10.3.2013
C/2012 S1 ISONKomet28.11.2013
   

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *