Blogvorstellung: Elementares Lesen von Petra

Heute möchte ich Euch einen Blog vorstellen, der sehr kurz existiert und ziemlich neu ist. Petra hat mich auf Facebook angeschrieben und da der Kontakt zu Ihr wirklich nett ist und mir Ihr Blog gefällt, möchte ich diesen hier kurz vorstellen.

Ich hoffe das Sie hierrüber einige Leser bekommt und sich Ihr Blog entwickelt und gedeiht.

Schaut Ihn Euch doch einfach mal an und sagt mir was Ihr davon haltet.

Der Blog von Petra heißt Elementares Lesen und beschäftigt sich mit naturwissenschaftlichen Büchern. Es geht also nicht rein um die Astronomie. Trotzdem möchte ich den Blog anschauen und Euch vorstellen.

Ich hoffe doch das Petra dann auch einige der astronomischen Bücher vorstellt und diese mit Ihren Lesern bespricht.

image

Wie die Einführung und Subtitel auch andeutet ist Petra’s Blog ein Sach-Buch-Blog. Lesen gehört für mich in die Naturwissenschaft wie der Spaten zum Gärtner.

Der Blog von Petra ist noch sehr jung. Bisher sind hier zwar erst 10 Artikel erschienen, aber ich bin mir sicher, dass wir noch ganz viel von Petra lesen werden.

Allein der Text auf der Seite “Über das Blog” hat mich sehr angesprochen und spricht mir aus der Seele:

Nach mehr als 25 Jahren im Buchhandel hat die Faszination, die von Büchern ausgeht, für mich kein bisschen nachgelassen – im Gegenteil. Und es sind ständig neue Interessengebiete hinzugekommen.

Bücher sind für mich der beste Weg, meinen Wissensdurst zu stillen, Zusammenhänge zu begreifen, immer neues dazu zu lernen. Das gilt besonders für wissenschaftliche Sachbücher, denn die Grenzen unseres Wissens dehnen sich immer weiter aus.

Wer es dann noch schafft sein Wissen mit anderen zu Teilen der hat bei mir schon gepunktet.

Auf dem Blog findet Ihr Berichte über Bücher von bekannten und auch unbekannten (zumindest mir unbekannten) Autoren. Die Beiträge sind flüssig geschrieben und lesen sich wirklich einfach so herunter. Der Stil gefällt mir sehr.

Ich hoffe Euch gefällt der Blog auch. Da der Blog noch nicht allzu viele Artikel besitzt, kann man natürlich schwierig etwas mehr zum Blog selbst schreiben.

Vielleicht kommen nicht nur reine Buchrezensionen zustande. Ich würde zum Beispiel mal ein Interview mit Florian oder anderen Autoren durchführen. Das kommt immer gut. Oder ein Bericht von der Buchmesse. Das wird aber alles die Zukunft zeigen. Mich freut es sehr, wenn Menschen sich entscheiden zu Bloggen und vor allem freut es mich, wenn ein wissenschaftslastiger Blog dazukommt.

Die bisher 10 Artikel habe ich mir angeschaut.

Einen Tipp an Petra hätte ich noch. Das hat zwar nichts mit Inhalt zu tun, aber ich würde mir schon einen selbst-gehosteten Blog besorgen und gleich mal die Blog-Domain blocken. Dann ist man doch etwas freier.

Das Design von dem Blog finde ich gut. Weniger ist mehr und man kann sich sehr auf die Blogartikel konzentrieren. 

Schaut Euch doch einfach mal den Blog an. Hier findet Ihr noch einmal die Adresse dazu: Elementares Lesen

Und vergesst nicht einmal Eure Meinung zu posten. Das würde Petra sicherlich helfen. Was habt Ihr für Tipps für Petra? Sollte Sie etwas anders machen? Was wünscht Ihr Petra für Ihre Bloggerzukunft?

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

2 comments

  1. Wolfgang sagt:

    Danke für die Vorstellung des Blogs, habe mich auch schon ein bisschen eingelesen. Das von Petra vorgestellte Buch “Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten” kommt schon mal auf meinen Wunschzettel. Bin gespannt, wie es bei ihr weitergeht.

    Auch das ist das Schöne an Blogs, wenn man durch die Lektüre des Einen auf ein Anderes aufmerlsam wird.

    Lg,
    Wolfgang

    • Stefan Gotthold sagt:

      Hallo Wolfgang,
      was ja letztendlich auch der Grund ist, warum ich mich gerade so um die Astronomie-Blogs bemühe. Zum einen Hoffe ich, dass meine Leser die anderen Blogs finden und kennen lernen. Schließlich kann ich nicht jedes Thema behandeln. Zum anderen hoffe ich das die Astronomie-Blogs in dieser Hinsicht wieder etwas aktiver werden. Ich lese selten Blogvorstellungen. Daniel F. verlinkt sehr viel, aber auch hier häufig nur mit einem Link über das Wort < "hier", "hier" und "hier">. Das hilft sicher Google, aber dem Leser nichts.

      Daher hoffe ich das noch viele Blogger in meiner Blog-Liste erscheinen!

      Viele Grüße
      Stefan

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *