Sternschnuppenströme im Juni 2013

Und wieder geht ein Monat ins Land und es wird wieder Zeit die Sternschnuppenströme für den Juni 2013 vorzustellen. Das letzte mal das ich für den Juni die Sternschnuppen beschrieben habe ist schon 2 Jahr her, daher muss es wieder heute sein.

Ihr findet hier wieder die Ströme und könnt Euch dementsprechend vorbereiten. Ich wünsche allen viel Glück bei der Wunschjagd und natürlich einen klaren Himmel. Hier also nun die aktuellen Sternschnuppenströme.


Scorpius-Sagittarius

Der Sternschnuppenstrom Scorpius-Sagittarius begann seine Aktivität schon im Mai, also im letzten Monat. Sein zweites Maximum ist um den 14. Juni rum zu erwarten.

Wie man aus dem Namen schon entnehmen kann, kommt dieser Strom aus dem Sternbild Skorpion.

Besser gesagt liegt der Radiant in der Nähe von ϒ Sagittarii.

Da das Sternbild Skorpion aber eine sehr geringe Höhe über dem Horizont besitzt, wird es schwierig diesen Strom zu beobachten.

Beim diesem Sternschnuppenstrom kommen nur langsame Meteore vor. Diese haben eine Geschwindigkeit von ca. 26 km/s. Am besten schaut man sich die Scorpius-Sagittarius-Meteore um Mitternacht an.

Tau-Herkuliden

Diese Strom der aus dem Herkules kommt, ist vom 19. Mai bis zum 14. Juni aktiv. Da er relativ unbekannt ist und nicht sehr stark ausgeprägt, werden Sternschnuppenjäger hier nicht auf Ihre kosten kommen.

Das Maximum des Stroms liegt auf dem 3. Juni. Also Übermorgen.

Libriden

Am 8. und 9. Juni kann man Ausschau nach den Libriden halten. Der Radiant des auch recht wenig ausgeprägten Stromes liegt im Sternbild Waage.

Juni-Lyriden

Laut meinem Kosmos Himmelsjahrbuch wird der Strom der Juni-Lyriden seit ca. 25 Jahren beobachtet. In der Zeit vom 10. Juni bis 20. Juni kann er beobachtet werden.

Leider ist der Ursprungskomet der Juni-Lyriden nicht bekannt. Der Radiant oder Ausstrahlungspunkt liegt im Sternbild Leier.

Corviden

imageEnde Juni fangen die Meteore der Corviden an über den Himmel zu ziehen. Vom 25. Juni bis zum 1. Juli tauchen die Corviden ausgehend vom Sternbild Rabe in unsere Atmosphäre ein und erleuchten den Himmel.

Das Maximum der Corviden liegt auf dem 27. Juni.

Juni-Draconiden

Der Komet 7P/Pons-Winnecke beschert uns diesen Strom. Beobachtbar ist dieser am 28. Juni. Den Blick sollte man dabei zum Sternbild des Drachen richten, da dort der Radiant liegt. Auch dieser Strom ist eher unspektakulär. Mit etwas 5 Meteore pro Stunde darf man nicht all zu viel erwarten.

Es gibt zwar im Juni viele, dafür aber trotzdem recht unspektakuläre Sternschnuppenströme. Es geht aber auf den August zu und jeder weiß welcher Strom uns dort besuchen kommt bzw. durch welchen Strom sich unsere Erde bewegen wird.

Ich wünsche trotzdem allen Jägern viel Glück und natürlich einen klaren Himmel (CS)

Hinweis für iPad-Benutzer

Wer ein iPad besitzt und sich die Sternschnuppenströme nicht entgehen lassen will, der kann das von mir beschriebene App Kosmos Himmelsjahr 2013 verwenden. Natürlich kann man sich die Ausstrahlungspunkte der Sternschnuppen auch in einem Planetariumsprogramm wie Astronomie-App: Star Walk (iPad) anschauen.

Buchtipp und Quelle:

Alle Daten sind wieder dem Buch: Kosmos Himmelsjahr 2013: Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf* entnommen.

Ähnliche Artikel:

Sternschnuppenströme im Juni 2013, 3.5 out of 5 based on 4 ratings
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *