Beobachtungstipp: Kleinplanet verdeckt Stern am 07.03.2014

Am 7. März wird kein kleines Himmelsereignis dazu führen, dass der Kleinplanet Metis den Stern HIP 78193 verdecken wird. Das kommt zwar nicht so häufig vor, ist aber auch nicht so selten, dass man nun einen Hype draus machen könnte. Trotzdem ist diese Bedeckung nicht ganz uninteressant.

Wie Ihr diese Konstellation beobachten könnt und warum ich es trotzdem so spannend finde, erfahrt Ihr in diesem Artikel.


Kleinplanet Metis meets HIP 78193

HIP 78193 und (9) Metis - BedeckungDer Kleinplanet oder Planetoid (9) Metis wurde 25. April 1848 von Andrew Graham als neunter Asteroid entdeckt und trägt daher den Namen (9) Metis. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Jupiter-Mond. Metis befindet sich in dem Asteroiden-Hauptgürtel und zieht dort seine Kreise.

Mit einem Durchmesser von gerade mal 190 km kann man sich vorstellen, dass es recht selten vorkommt, wenn ein Kleinplanet einen Stern bedeckt. Noch viel seltener kommt es vor, wenn die Bedeckungszone dann auch noch durch Europa führt.

Nun ist es aber so weit und Metis wird den Stern HIP 78193 bedecken. Am 7. März um genau zu sein. Den dort wird der ca. 11,1 mag heller Planetoid vor dem 7,8 mag hellen Stern entlangziehen und diesen für genau 24,5 Sekunden verdecken.

Das Mag für viele jetzt nicht so spannend sein, aber stellt man sich mal vor, dass vor 400 Jahren der Mensch noch dachte die Erde wäre eine Scheibe, dann finde ich das erstaunlich.

Kurz nach vier Uhr kann man die Bedeckung dann im südwestlichen Deutschland und der Schweiz beobachten. Aber auch die Beobachtung vom Rand der Bedeckungszone soll Aufschluss bringen.

Es wird vermutet, dass (9) Metis einen Mond besitzt und sollte dieser den Stern auch bedecken, dann kann man den Nachweis erbringen. Da der Mond noch nicht nachgewiesen werden konnte, könnte man sich hier als Entdecker profilieren.

Wer diese Konstellation beobachten will der muss aber früh aufstehen. Kurz nach 4 Uhr (MEZ) Morgens wird die Bedeckung stattfinde.

Mehr darüber erfahren könnt Ihr beim interstellarum-Newsletter. Die Quelle habe ich unten angegeben.

Quelle: http://oculum.de/newsletter/astro/200/00/7/207.rebe.asp#2

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

One comment

  1. Carolin sagt:

    Spannend!
    Danke für den Artikel.
    Ich werde Ausschau halten :)

    Ganz liebe Grüße

  2. Frank sagt:

    Moin! Solch eine Bedeckung ist ein spektakuläres Beobachtererlebnis! Einige Erfolge konnte ich bereits verzeichnen, hier ein Bericht in zwei Teilen: Teil 1 und Teil 2. Viel Glück, Frank.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *