Beobachtungstipp: Sternschnuppenschauer am 24. Mai 2014 durch Komet 209P/Linear erwartet

Das ein Sternschnuppen-Regen durch einen Kometen entsteht weiß jedes Kind. Dabei bewegt der Komet sich auf einer Bahn, die die Bahn der Erde kreuzt und hinterlässt Partikel aus seinem Schweif.

Bewegt sich nun die Erde auf Ihrer Runde um die Sonne genau durch eine solche Partikelwolke, dann entsteht ein Meteor-Schauer oder ein Sternschnuppenregen.

Dies geschieht mehrfach im Jahr und ich berichte hier im Blog immer wieder darüber. Einmal natürlich immer am Anfang des Monats, dann in meinem Newsletter unter den Terminen und dann bei wichtigen Schauern weise ich kurz vorher darauf hin. 

Nun fliegt aber die Erde durch den Schweif eines Kometen der zwar schon sehr lange seine Bahn zieht, aber dieses mal trifft die Partikelwolke auf die Erde.

Es wird schon länger diskutiert wie stark der Strom wohl werden wird, der am 24. Mai 2014 in den frühen Morgenstunden sein Maximum erreichen soll. Einige Zeit lang hieß es das dieser Sternschnuppenstrom einen Meteorsturm auslösen könnte. Bei einem Meteorsturm kommen zum Teil mehr als Tausend Meteore pro Stunde herunter.

Nun haben kanadische Spezialisten wohl neue Untersuchungen des Kometen 209P/Linear durchgeführt und dabei festgestellt, dass der Komet kurz vor dem Tod steht. Er gibt und gab also nicht so viel Staub und Teilchen ab, dass der Sturm wahrscheinlich wird.

Es muss aber nicht zwingend ein Sturm sein. Es kann auch ein ordentlicher Schauer werden. Hierbei sollen wohl sehr helle Objekte entstehen können. Es wird angenommen das die Teilchen sehr groß sein sollen. Daher verspricht man sich schöne Boliden und helle Sternschnuppen zu sehen.

Mittlerweile wird die Anzahl der Sternschnuppen zum Maximum auf 200 pro Stunde geschätzt. Das wären aber immer noch mehr als die Lyriden uns liefern.

200 Meteore heißt im Schnitt mehr als 3 pro Minuten und damit kann man schon was anfangen. Da es in den frühen Morgenstunden zum Maximum kommt, kann man den Strom nur recht schwer beobachten.

Der Strom soll in der Region um den Großen Bär, Giraffe und kleiner Bär liegen. Ich denke das der große Waagen hier gut als Richtungsweiser verwendet werden kann.

image

Ich werde sicherlich in den Morgenstunden mich auf zu meinem Beobachtungsplatz in der Stadt machen und mal schauen ob ich nicht doch die eine oder andere Sternschnuppe einfangen kann.

Auf dem oberen Bild habe ich die Zeit auch drin gelassen. 8:30 Uhr ist die Sonne aufgegangen, daher wird man zu dieser Zeit sehr wenig sehen können.

Sollten ein paar Bilder entstehen, dann werde ich diese hier natürlich posten und im Blog einen Bericht dazu schreiben.

Bildquelle: NASA / APOD / Stellarium

Informationsquelle: Daniel Fischer / oculum interstellarum Newsletter

Ähnliche Artikel:

Beobachtungstipp: Sternschnuppenschauer am 24. Mai 2014 durch Komet 209P/Linear erwartet, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *