Sternschnuppen, Ereignisse und Himmelsvorschauen: Der Mai 2014

imageDer Mai fängt in ganz Deutschland nicht nur trübe an, sondern auch der Himmel gibt noch nicht so viel her. So sieht man die ISS zum Beispiel erst wieder ab Mitte Mai über den Himmel flitzen. Wer dies für den Berliner Himmel nachschauen will, kann das hier tun: ISS Sichtbarkeit im Mai (1/2)

Dafür gibt es einige Termine für Sternenfreunde und diese können sich sehen lassen. Dort kann man nicht nur seinen Wissenshunger befriedigen, sondern auch gleich sein Mai-Gehalt auf den Kopf hauen.

Das Hauptereignis im Mai wird sicherlich das ATT am 10.5.2014 und natürlich der Sternschnuppenregen am 22.05.2014, ausgelöst durch den Kometen 209P/Linear, sein.

Der Mai wird für mich sehr terminreich werden. Natürlich werde ich Euch nicht mit meinen Standardterminen nerven, sondern es geht schon um Astronomie.

So werde ich am 5.5. auf das Wissenschaftsschiff MS Wissenschaft gehen und dort an meinem ersten Tweetup teilnehmen. Ich bin schon sehr gespannt, was da so auf mich zukommen. In dem Artikel Mein erste ScienceTweetup findet auf einem Schiff statt hab ich ja schon einmal eine Vorankündigung geschrieben. Wer an diesem Tag mir dann unter Twitter (@gottie29) folgt, der wird mehr Infos Live erhalten. Aber keine Bange, ich werde auch hier im Blog dann was schreiben.

Danach geht es dann gleich am 10.5. zum ATT in Essen. Das habe ich mir fest vorgenommen und da es der 30igste ATT ist, ist das eine gute Gelegenheit. Leider findet das ATT genau zur Langen Nacht der Wissenschaft in Berlin statt. Über mein Dilemma habe ich hier geschrieben.

Gegen Ende des Monats darf ich dann am 20.5. wie es aussieht zur ILA. Dort treffe ich einige Leute und bespreche ein neues Projekt. Da ich dann aber schon einmal da bin und es außerhalb der normalen Besucherströme ist, werde ich sicherlich die Gelegenheit nutzen und mich ein wenig umsehen.

Und am 28.5. startet Alexander Gerst, sollte alles nach Plan laufen, in den Weltraum und wird seinen neuen Lebensabschnitt auf der ISS beginnen. Apropos ISS, da man die ISS die nächsten 2 1/2 Wochen nicht sehen kann, habe ich kurzerhand den Livestream zur ISS hier im Blog eingebunden. Geht einfach in diesen Artikel und drückt Play bei dem ersten “Video” und schaut dann der ISS Live zu. Hier ist der Artikel dazu: Internationale Raumstation (ISS) Live erleben – geht das?

Ihr seht trotz des schlechten Wetters ist der Kalender voll.

Nun aber zu den üblichen Inhalten in den Reports. Schließlich sollt Ihr den Himmel beobachten und nicht mit mir irgendwelche Termine wahrnehmen.

Sternschnuppenströme im Monat Mai 2014

Im Mai gibt es nicht all zu viele Sternschnuppenaktivitäten. Trotzdem kommen hier die drei Hauptströme und der Hinweis auf einen möglichen Sternschnuppenregen.

Eta-Aquariden (Mai-Aquariden)

imageDer Hauptstrom im Mai sind die Mai-Aquariden. Diese sind den gesamten Mai von Anfang bis Ende zu beobachten und tragen daher Ihren Namen zurecht. Der Radiant liegt in dem Sternbild Wassermann, nahe bei dem Stern η Aquarii.

Das Maximum dieses Stroms liegt auf dem 06. Mai und ist recht ausgeprägt. Es werden ca. 45-60 Objekt pro Stunde erwartet. Das ist mehr als bei den Lyriden. Das entspricht also ca. 1 Meteor pro Minuten.

Wie man in dem Bild sieht sind aber die Mai-Aquariden in unseren Breitengraden nur schwierig zu beobachten. Das Sternbild und damit der Radiant liegt einfach zu Horizontnah. Weiter südlich kann man aber diesen Strom mit seinen hellen und schnellen Objekten (ca. 60 Kilometer pro Sekunde) beobachten.

Der Ursprung der Mai-Aquariden lässt sich übrigens auf den Kometen 1P/Halley oder besser auf den bekannten Halleyschen Kometen zurückführen. Wir durchfliegen also mit unserer Erde die Bahn des Halleyschen Kometen.

Eta-Lyriden

Vom 3. Mai bis zum 14. Mai sind dann die Eta-Lyriden zu beobachten. Leider kann man hier im Maximum, welches am 8. Mai erwartet wird, nur von einer Sternschnuppenanzahl um die 5 bis 10 Objekte ausgehen. Dabei liegen die Objekte in einer mittleren Geschwindigkeit von ca. 45 Kilometer pro Stunden.

Scorpius-Sagittarius

Der letzte Strom im Mai sind die Sternschnuppen aus dem Scorpius-Sagittarius-Strom. Das Maximum dieses Stroms wird am 20. Mai erwartet. Der Radiant, also der Ausstrahlungspunkt dieses Strom, liegt im Sternbild Skorpion.

Da die Objekte nur eine Geschwindigkeit von 30 Kilometer pro Sekunde erreichen, handelt es sich eher um einen langsamen Sternschnuppenstrom.

Diese Strom ist dahingehen interessant, da er 2 Maxima besitzt. Das erste Maximum liegt im Mai. Das zweite wird dann im Juni erwartet.

Das heißt im nächsten Bericht zu den Sternschnuppen taucht dieser Strom wieder auf.

Vormerken sollte man sich aber auf alle Fälle den nächsten Termin.

 

Sternschnuppenregen am 24. Mai 2014

Wissenschaftler haben ermittelt das der Komet 209P/Linear eine Staubspur im All hinterlassen hat, die die Erde kreuzen wird.

Seit längerer Zeit gibt es wohl eine Diskussion über die stärke des Sternschnuppenregens. Einige Behauptungen schienen auf einen Meteorschauen hinzudeuten. Das würde uns dann Objektanzahlen von mehreren tausend Sternschnuppen pro Stunde bescheren.

Leider hat sich das zerschlagen. Trotzdem soll das Ereignis noch sehenswert sein. Geschätzt wird das in den frühen Morgenstunden des 24. Mai 2014 eine Sternschnuppenregen mit ca. 200 Stück pro Stunden herunterkommen soll. Dabei soll das Maximum zwar auf ca. 8:30 Uhr liegen, aber man kann vorher die Objekte schon anschauen.

Da die Objekte sehr groß sein sollen, lassen sich hier bestimmt einige Boliden und schöne Spuren beobachten.

etwas detaillierter findet Ihr diesen Bericht hier: Beobachtungstipp: Sternschnuppenschauer am 24. Mai 2014 durch Komet 209P/Linear erwartet

Ereignisse im Monat Mai 2014

imageNun kommen wir wieder zu den Ereignissen im Monat Mai 2014. Dieses mal meine ich aber nicht meine Ereignisse, sondern die Himmelsereignisse.

Wie oben schon angedeutet, ist in der ersten Monatshälfte himmelstechnisch so ziemlich tote Hose. Die Planeten mit Jupiter, Saturn und Mars beherrschen den Himmel.

Am 10.5. kommt Saturn in Opposition. Das heißt dort stehen Saturn – Erde – Sonne Quasi in einer Reihe. Zur Opposition wird Saturn auch die geringste Erdferne erreichen. Er ist dann nur noch 1,3 Milliarden bzw. 1331 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Ist also fast ein Katzensprung bis zum Saturn.

Ab dem 11.5. werden sich Mond und Planeten wieder Stelldicheins geben. Begonnen wird damit, dass der Mond sich zum Mars gesellt. Sie Bild oben.

Am 14.5. wird der Mond dann noch den Saturn treffen und sich dann langsam vom Himmel verabschieden. Rechtzeitig zum Start des Astronauten Alexander Gerst wird der Mond dann verschwinden und nennt sich dann die ganze Nacht Neumond.

Himmelsvorschauen

Da ich ja selbst keine detaillierte Himmelsvorschau mehr anbiete hier im Blog, kommen hier wieder die Hinweise zu den entsprechenden Vorschauen in den Blogs meiner Kollegen.

Astrofan80s Blog: Der Sternhimmel im Monat Mai 2014

Astronews: Der Sternenhimmel im Mai 2014

Astrokramkiste: Himmel im Mai

So, ich glaube drei Vorschauen reichen erst einmal aus. Sollte Euch das nicht reichen, dann sucht einfach mal bei Google nach “Sternhimmel im Mai 2014

Ich wünsche Euch viel Spaß beim beobachten und freue mich auf einen spannenden Astro-Monat Mai.

echo adrotate_ad(12, true, 0, 0);

Ähnliche Artikel:

Sternschnuppen, Ereignisse und Himmelsvorschauen: Der Mai 2014, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *