Sternschnuppen, Ereignisse und Himmelsvorschauen: Der Juli 2014

Die Sommersonnenwende vom 21. Juni 2014 ist vorbei und die Nächte werden wieder länger. Astronomen und Astrofotografen freuen sich und es geht für uns wieder Bergauf.

Trotz der Flach unter dem Horizont stehenden Sonne gibt es wieder einiges zu berichten und zu beobachten. Gestern habe ich schon mit dem Artikel zur Planetenbewegung des Mars und der Begegnung mit Spica berichtet.

Aber auch bei den Ereignissen sonst und bei den Sternschnuppenströmen gibt es einige Infos. Natürlich bin ich etwas spät dran mit der Vorschau auf den Juli 2014, aber dafür kann ich auf umso mehr Himmelsvorschauen zurückgreifen.

Der Juli ist ein relativ Astronomie-Armer Monat. Das liegt vor allem daran, dass er die Mitte des Jahres markiert und auch das die Sonne nicht wirklich richtig unter geht. Im Juli wird es aber nun langsam bessern und die Astronomen freuen sich.

Sternschnuppenströme im Monat Juli 2014

Beginnen tut diese Vorschau wie immer mit den Sternschnuppenströmen.

Delta-Aquariden

Vom 12. Juli bis in den August hinein können die Delta-Aquariden erspäht werden. Leider sind die Objekte mit 3-5 mag (Magnitude = Helligkeit) nicht sehr auffällig und man braucht einen dunklen Himmel.

Die Delta-Aquariden werden auch Juli-Aquariden genannt und Ihr Radiant liegt im Sternbild Wassermann.

In diesem Jahr liegt das Maximum dieses Strom kurz nach Mitternacht am 28. Juli 2014. Es sind ca. 20 Sternschnuppen pro Stunde zu beobachten. Deren Geschwindigkeit liegt bei 40 Kilometer pro Sekunde. Wer meint das 20 Stück viel sind, der rechne sich bitte die Anzahl auf die Minute aus. das wären dann also 1/3 pro Minute. Sprich 1 Sternschnuppe alle 3 Minuten.

Alpha-Capricorniden

Dieser fast schon unaussprechliche Sternschnuppenstrom besucht die Erde vom 3. Juli bis zum 15. August. Der Radiant liegt hierbei im Sternbild Steinbock.

Dieser Sternschnuppenstrom ist die gesamte Nacht über beobachtbar und besitzt sogar einen Ursprungskometen. Dieser trägt den Namen: 45P/Honda-Mrkos-Pajdusáková. Ähnlich unaussprechbar wie der Sternschnuppenstrom selbst.

Das Maximum liegt auf dem 30. Juli und es werden aber nur etwas 10 Objekte pro Stunde erwartet.

Ereignisse im Monat Juli 2014

imageDie Ereignisse im Juli überschlagen sich leider nicht.

Die wichtigsten Ereignisse sind dabei wohl die Begegnungen von Mond mit Mars am 6.7. und Mond mit Saturn am 8.7.

Und wie ich Eingangs zu diesem Artikel schon erwähnt hatte, kann man sich die Planetenbewegung des Mars anhand des hellen Stern Spica (Sternbild Jungfrau) anschauen und auch fotografieren. Voraussetzung ist natürlich das wie immer das Wetter mitspielt.

Zu dem Artikel kommt Ihr hier noch einmal: Wandelsterne Juli 2014: Planetenbewegung von Mars sichtbar machen (Mars-Spica-Mond)

Natürlich kann man sich auch wieder zum Ende des Monats die ISS anschauen. Diese wird am 18. Juli in den Morgenstunden über deutschen Himmel jagen und dann auch bald wieder am Abendhimmel zu sehen sein.

Himmelsvorschauen für den Monat Juli 2014

Wie schon in den letzten Vorschauen erwähnt, möchte ich nicht jedes mal alles herunterbeten. Es gibt im Internet mittlerweile schon eine ganze Reihe an Himmelsvorschauen.

Diese kann man sich heraussuchen oder man folgt diesem Blog und wartet ab. Natürlich will ich meinen Blog-Lesern nicht antun quer durchs Netz surfen zu müssen und sich die Himmelvorschauen allein herauszusuchen.

Ich verlinke diese einfach mal hier.

Astrofan80s Blog: Der Sternhimmel im Monat Juli 2014

Planetarium Hamburg: Der Sternenhimmel im Juli 2014

Sternwarte Hannover: Astrostenogramm (Ein Tipp über Twitter. Klasse gemacht. Sternhimmel in Kurzform)

So, ich denke drei Vorschauen sind wieder Lesestoff genug und schlussendlich wiederholt sich der Informationsgehalt ja auch wieder.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Beobachten und beim stöbern auf den verlinkten Seiten.

echo adrotate_ad(12, true, 0, 0);

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *