Sternschnuppen, Ereignisse und Himmelsvorschauen: Der September 2014

imageDer August ist vergangen und mit Ihm wird sich auch der Sommer so langsam verabschieden. Natürlich kann es nun noch einmal richtig warm werden und insgeheim hoffe ich das auch. Aber trotzdem werden die Tage kürzer und die Nächte länger.

Das freut jeden Hobbyastronomen und es beginnt wieder die Zeit der aktiven Beobachtungen und der vielen tollen Fotos auf den Webseiten oder auch bei Facebook.

Natürlich möchte ich Euch auch hier wieder die Ereignisse am Himmel und auch die Sternschnuppenströme vorstellen. Außerdem haben einige meiner Kollegen nun auch schon die Himmelsvorschauen auf Ihren Blogs / Webseiten veröffentlicht. Damit kann ich diese auch hier wieder verlinken.

Beginnen möchte ich wieder mit den Sternschnuppenströmen. Ob man aber die Perseiden aus dem August hier toppen kann, bezweifle ich mal ganz stark.

Sternschnuppenströme im Monat September 2014

Auch wenn die Perseiden in der Anzahl der Sternschnuppen nicht zu schlagen sind, kann man trotzdem einige der kleinen Wunschobjekte im September entdecken.

Alpha-Aurigiden

imageDie Alpha Aurigiden sind ein Sternschnuppenstrom mit recht schnellen Objekten. Diese Objekte erreichen eine Geschwindigkeit von ca. 65 Kilometer pro Sekunde. Die Alpha-Aurigiden tragen Ihren Namen weil Ihr Radiant im Sternbild Fuhrmann liegt. Dabei ist er recht Nahe am Stern Kapella.

Das Maximum liegt auf dem heutigen Tage und wird ungefähr 10 Objekte pro Stunde hervorbringen.

10 Objekte pro Stunde sind natürlich nicht unbedingt viel. Hier muss man also aufpassen und Aufmerksam den Himmel beobachten.

Die Pisciden

Die Pisciden sind ein Sternschnuppenstrom der im gesamten September aktiv ist.

Der Ausstrahlungspunkt, also der Radiant des Stromes, liegt im Sternbild Fische. Das Maximum wird um den 19. September erwartet und dabei sollte man sich auf eine Beobachtung zwischen 22 Uhr und 4 Uhr Morgens einrichten.

Erwartet werden etwas 5-10 Meteore. Deren Geschwindigkeit ist im Gegensatz zu den Alpha-Aurigiden mit 25 Kilometer pro Stunde sehr gering.

Das erstaunliche an den Pisciden ist die Tatsache das dieser Sternschnuppenstrom aus mehreren Teilströmen besteht. Einer dieser Teilströme ist sogar bis in den Oktober hinein aktiv.

Die Tauriden

Die Tauriden tauchen im letzten Septemberdrittel auf und sind bis in den November hinein aktiv. Daher liegt Ihr Maximum auch nicht mehr im September sondern auf dem 12. November. Wer sich mit den Sternbildnamen auskennt, weiß das Taurus der Stier ist und daher liegt auch hier der Radiant im Sternbild Stier.

Der es aber noch nicht November ist lasse ich die Details mal aus und werde diese Sternschnuppenstrom dann wieder im November vorstellen.

Delta-Aurigiden

Ebenso wie bei den Alpha-Aurigiden (siehe oben) der Radiant im Sternbild Fuhrmann liegt, ist das bei den Delta-Aurigiden ebenso der Fall.

Die Delta-Aurigiden erscheinen vom 18. September an und bleibe bis zum 10 .Oktober aktiv. Das Maximum liegt aber auch bei diesem Strom nicht im September, sondern auf dem 4. Oktober.

Mit etwa 60 Kilometer pro Sekunde sind diese Meteore schnelle Objekte am Himmel. Dafür sind Sie aber innerhalb dieses Stroms auch eher selten. Mit etwa fünf Meteore kann man Ihn nicht gerade als Meteorsturm bezeichnen.

Das waren die Sternschnuppenströme die im September aktiv sind oder dort zumindest beginnen.

Ereignisse im Monat September 2014

imageNun möchte ich wieder zu den Ereignisse im September kommen.

In der ersten Septemberhälfte gibt es gar nicht so viele spannende Dinge am Himmel. Für die DeepSky-Beobachter und –Fotografen ist der erste Teil des Monats nicht so günstig.

Bis zum 9.9. nimmt der Mond immer weiter zu und erscheint dann in vollem Glanz am Himmel.

Am 11.9. gibt es dann die Möglichkeit Mond und den Planeten Uranus zusammen zu beobachten. Uranus steht dabei ein halbes Grad unterhalb des Mondes. Mit einem Fernglas oder kleinem Teleskop lassen sich beide Himmelsobjekte betrachten. Schwieriger wird es wohl beide aufs Foto zu bekommen. Dabei wird man den Mond sehr stark überbelichten müssen, damit der 5,7mag dunkle Planet auf dem Foto landet. Es sollte aber gehen.

Am 23.9. kommt es zu Tag-und-Nacht-Gleich. Diesen Namen finde ich immer wieder toll. Er sagt nämlich genau aus was passieren wird. An diesem Tag besitzt die Nacht und der Tag die selbe länge. Ungefähr 12 Stunden. Beide teilen sich also den Tag. Übrigens gibt es den gleichen Effekt auch im Frühling. Das hängt mit der Umrundung der Erde um die Sonne zusammen.

Zum Ende des Monats treffen sich der Mond und Saturn und anschließend noch der Mond mit dem Mars. Also auch dort gibt es wieder gut und schöne Fotogelegenheiten.

Mit der zunehmenden Jahreszeit Herbst/Winter wird sich der Sternenhimmel auch langsam wieder wandeln. Die ersten Wintersternbilder tauchen am Morgenhimmel auf und werden sich immer weiter in die Nacht schieben.

Über die ISS kann ich Euch hier nichts berichte. Sie ist im Moment nicht sichtbar und kommt erst am 13.9. wieder in einen Bereich bei dem man sie mit bloßem Auge sehen kann.

Himmelsvorschauen für den Monat September 2014

Meine Kollegen waren schon wieder fleißig und haben auch schon wieder tolle Himmelsvorschauen erstellt. So findet man hier einige weitere Informationen.

Astrofan80s Blog: Der Sternhimmel im Monat September 2014

Volkssternwarte Marburg: Sternhimmel September 2014

Eigentlich gibt es hier immer 3 Vorschauen, aber ich kann heute beim besten Willen nur 2 finden. Sollte jemandem noch eine unter die Augen kommen, schreibt doch einfach ein Kommentar und hinterlasst einen Link.

Ich glaube das Ihr nun wieder genügend Input haben werdet.

echo adrotate_ad(12, true, 0, 0);

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

2 comments

  1. Vielen Dank für die tollen Sternschnuppentipps.
    Hier ist der link zum Septemberhimmel von der Volkssternwarte Hannover: http://sternwarte-hannover.de/?page_id=11

  2. Tanja L. sagt:

    Das waren super Tipps, Stefan. Danke! Die Perseiden waren jetzt aber wirklich nicht zu toppen – die waren echt Klasse! :)

    Gruß, Tanja L.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *