Start der Kometenjagd: 2x Lovejoy (C/2014 Q2) aus Berlin heraus

Die Kometensaison hat mit dem gestrigen Tag nun auch bei mir begonnen. Ich hatte ja über den Kometen Lovejoy (C/2014 Q2) schon berichtet. Dabei habe ich Euch gezeigt wo Ihr diesen findet und wie man Ihn auch in die Planetariumssoftware Stellarium einbindet und anzeigt. Den Link zu dem Artikel findet Ihr hier: Beobachtungstipp: Wo findet man Komet Lovejoy (C/2014 Q2) und wie bindet man Ihn im Planetariumsprogramm “Stellarium” ein

Nun war uns gestern das Wetter kurzzeitig wohl gesonnen und auch wenn ich mal wieder ein tolles Hin und Her erleben durfte ist es mir zwei mal gelungen den Kometen aufzunehmen.

Beim zweiten mal sogar zusammen mit einem Kollegen der spontan in meine Gegend fuhr.

Aber lest selbst.


Lovejoy steht am Himmel

Die Astroszene ist recht aufgeregt. Ein Komet steht am Himmel und das mit Daten die zur Beobachtung und zur Fotografie einladen.

Lovejoy oder auch bekannt unter C/2014 Q2 steht nun Abends und Nachts am Himmel in südlicher Richtung. Man hört er soll leicht zu finden sein und nachdem der Wetterbericht gestern vermeldete, dass der Himmel klar bleibt, war mein Entschluss Ihn zu sehen sehr schnell gefasst.

Also bereitete ich mich Abends auf einen Astroausgang vor. Ich wollte meinen Star Adventurer testen und schauen ob ich damit nicht den Kometen einfangen kann.

Fotografieren kann man den bestimmt nur “sehr schwer”

Mit den Gedanken wie man den wohl einen Kometen am Himmel fotografiert, wollte ich mich auf den Weg machen und prompt in dem Moment in dem ich los wollte, zog eine Wolkendecke auf.

Meine ON-/OFF-Beziehung mit dem Wetter geht also in 2015 weiter. Sehr frustriert setzte ich mich wieder an den Rechner und twitterte meinen Unmut.

Was ich zu dieser Zeit noch nicht wusste war die Tatsache, dass sich ein Sternefreund schon Richtung Lichtenberg aufgemacht hatte. Dazu komme ich aber später noch.

Nach diversen Blicken aus dem Fenster zeigte sich dann eine Wolkenlücke und da ich den Abend nicht ungenutzt lassen wollte, stellte ich die Kamera auf den Balkon. Der Orion zieht hier von Ost nach West und eigentlich dachte ich nicht den Kometen zu erwischen.

Trotzdem wollte ich es versuchen. Die Wolkenlücke hielt natürlich nicht lange und langsam zogen wieder Wolkenfelder durch.

IMG_2089

Bild: Stefan Gotthold / clearskyblog.de

Auf dem Bild sieht man recht deutlich was mich frustrierte. Eigentlich dachte ich das ich den Kometen in einer Wolkenlücke bekomme, aber es war einfach nicht möglich.

Die Gelegenheit kam aber dann doch. Der Wind blies die Wolken fort und ich schaffte nun einige Aufnahmen zu machen.

Komet – die Erste

Bewaffnet nur mit der DSLR (Canon 600D) mit Kitobjektiv (18-55mm) und dem Stativ konnte ich Lovejoy einfangen.

Lovejoy

Lovejoy C/2014 Q2 über Berlin, Lichtenberg (Bild: Stefan Gotthold / clearskyblog.de)

imageEin erster Erfolg stellte sich ein und eigentlich war mein Abend damit schon mal gelaufen. Als ich gerade dieses Bild bearbeitete pingte mein Twitter-Account und Lars, ein Sternefreund, schrieb das er sich in meiner Nähe befindet.

Da hatte ich wohl vergessen zu schreiben, dass ich nun doch nicht mehr zum Sportplatz gehe, wegen der ganzen Wolken.

Nun war Lars aber da und daher entschloss ich mich, mich doch noch einmal aufzuraffen und die Ausrüstung einzupacken. Überstürzt lief ich los und vergaß prompt eine der Adapterplatten für den Star Adventurer. War natürlich ärgerlich. Das 250mm Teleobjektiv steckte ich auch nicht ein. Somit stand mir quasi nur wieder die Ausrüstung zur Verfügung, die ich schon auf dem Balkon hatte.

Wir trafen uns und der nach einem Bild auf den Kometen zog es wieder zu. Also quatschten wir und nahmen ab und zu den Mond auf. Der Mond und die Wolken lieferten sich nämlich ein tolles Schauspiel.

IMG_2108

Vollmond mit Wolken  (Bild: Stefan Gotthold / clearskyblog.de)

IMG_2112

Vollmond mit Wolken  (Bild: Stefan Gotthold / clearskyblog.de)

Dann kam eine Wolkenlücke.

Komet Lovejoy – die Zweite

Diese Wolkenlücke nutzte ich aus. Nach einigen Testschüssen stellte ich einfach die Fernbedienung fest und schoss 134 Bilder des Kometen. Diese Bilder überlagerte ich gestern noch mit der Software Registax und das kam dann dabei heraus:

Registax_Lovejoy_Sportplatz2

Ich habe das Bild etwas aufgearbeitet und mit einigen Filtern noch probiert zu verbessern.

Eigentlich wollte ich an diesem Abend noch Jupiter und Mond ablichten, aber das war mir nicht mehr vergönnt. Meine ON-/OFF-Beziehung schaltete auf OFF und der Himmel zog zu.

Fazit

Die Kometenjagd hat begonnen und ich habe schon zwei Treffer. Das freut mich sehr und beruhigt mich. Ein solch vergängliches Ereignis nicht zu erleben ist doch immer wieder Schade.

In ein paar Tagen ist der Mond auch verschwunden und dann Komet Lovejoy noch besser. Außerdem habe ich festgestellt, dass ich Ihn auch vom Balkon aus erwischen kann. Ich werde also mal versuchen den Kometen mit dem Refraktor einzufangen. Auf diese Bilder bin ich dann sehr gespannt.

Mein Kollege Frank vom Blog Asterythms hat übrigens seine Beobachtungen von Lovejoy auch schon verbloggt: Komet Lovejoy (C/2014 Q2) beobachtet

Ähnliche Artikel:

Start der Kometenjagd: 2x Lovejoy (C/2014 Q2) aus Berlin heraus, 4.7 out of 5 based on 3 ratings
Teleskop bei Astroshop
Werbung

One comment

  1. Frank sagt:

    Glückwunsch Stefan! Obwohl Wolken ja den Astronomen stören finde ich, dass Deine Bilder mit Wolken richtig gut sind! Bin gespannt, wie Lovejoy ist, wenn der Mond mal nicht stört – also in wenigen Tagen. Drücken wir uns mal alle die Daumen, Grüße, Frank

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *