Kleine Himmelsmechanik zur Sonnenfinsternis SoFi2015

imageAm 20.3.2015 findet über Deutschland die partielle Sonnenfinsternis statt. Zur Region Berlin und Brandenburg habe ich schon einmal einen Artikel dazu geschrieben. Diesen kann man sich gern durchlesen: Sonnenfinsternis in Berlin (20. März 2015).

Gestern hielt ich dann auch meinen ersten Vortrag zur SoFi2015 im Planetarium Potsdam. Auf dem Weg zum Planetarium stach mir der fast volle Mond ins Auge und wie immer fragte ich mich wann den wohl wieder Vollmond ist?

Diese Frage kann man sich aktuell sehr einfach selbst beantworten und das auch noch ohne irgendwelche Literatur zu benutzen. Es braucht nur ein wenig Wissen um die Himmelsmechanik und die Bewegung der Objekte.


Wie entsteht eine Sonnenfinsternis?

Bevor wir auf die Frage zum Vollmond zurück kommen muss man sich die Entstehung einer Sonnenfinsternis verdeutlichen.

Eine Sonnenfinsternis gibt es immer dann, wenn der Mond sich zwischen die Erde und die Sonne schiebt und alle 3 Himmelsobjekte auf einer Linie stehen. Ein kleines Video soll das verdeutlichen.

Das heißt aber auch, dass an diesem Tag IMMER Neumond ist und damit kommen wir schon zur Himmelsmechanik.

Mond, Erde und Sonne in Bewegung

Mit der Zusatzinformation das der Mond für eine Erdumrundung 27,3 Tage für einen Umlaufbenötigt kann man sich nun schon denken worauf das Ganze hinausläuft.

Rechnet man der Einfachheit halber mit 28 Tage Mondumlaufbahn, kann man nun mit der Info zur Sonnenfinsternis sagen, dass heute 14 Tage vor der Sonnenfinsternis Vollmond ist.

So sieht das Bild zum Vollmond heute aus:

image

In 7 Tagen haben wir also Halbmond und der Mond wird nun immer weiter abnehmen und sich der Sonne immer weiter nähern.

Bedenkt man nun das unsere Vorfahren auf die Bewegung der Sterne geachtet hatten, dann finde ich das eine erstaunliche Leitung.

Hier sieht man also recht gut, dass man mit einfachen Mitteln und wenigen Informationen die Astronomie auch verstehen und sogar Aktiv anwenden kann. Ich konnte gestern auf dem Weg zum Planetarium diese Gedankengänge fassen und war sogar recht stolz auf mich. So sehr, dass ich meinen Vortrag einfach mit einer kleinen Planetariumsshow begann und dort die Zusammenhänge zwischen Neumond, Sonnenfinsternis und Vollmond beschrieb.

Ich hoffe sehr ich konnte alles verständlich erklären. Probiert es doch einmal nachzuvollziehen.

Wie Ihr die Sonnenfinsternis fotografieren könnt, werde ich in den nächsten Tagen hier im Blog vorstellen. Bis dahin könnt Ihr Euch hier über die SoFi2015 informieren.

Ähnliche Artikel:

Kleine Himmelsmechanik zur Sonnenfinsternis SoFi2015, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *