Astrofotowettbewerb beendet: Sieger, Unmut und andere Erfahrungen

Astronomie-Fotowettbewerb Clear Sky-BlogMein diesjähriger Astrofotowettbewerb ist beendet. Bis zum 31.3. konnte man Sternchen für die besten (eingereichten) Bilder aus der Astronomie-Szene abgeben.

Trotz der Tatsache das es keinerlei Preise gab, kamen 33 Bilder zusammen und diese aus ganze unterschiedlichen Bereichen und ganz unterschiedlichen Level.

Leider gibt es nicht nur positives zu berichten, sondern ich muss hier auch ein wenig den Unmut einiger Teilnehmer ansprechen. Das aber erst zum Schluss des Artikels. Schließlich stehen die Bilder und die Astrofotografen im Fokus.

Ihr könnt hier also die Auswertung des Wettbewerbes nachlesen.


Die Sieger

Für mich persönlich sind alle Astrofotografen aus diesem Wettbewerb Sieger. Es ging mir ja darum tolle Astrobilder zu sehen und zu zeigen. Ich glaube das ich dieses Ziel erreicht habe und vielleicht sogar den ein oder anderen Einsteiger animieren konnte, sich selbst an Bildern des Sternenhimmels zu versuchen.

Jeder Teilnehmer hat von mir eine Sternebewertung bekommen und die Besucher des Blogs konnten Sterne zwischen 1 und 10 vergeben.

Natürlich findet Ihr beide Phasen des Wettbewerbes hier im Blog wieder.

Der Aufruf mit Details zu den Bilder: Start des Hobby-Astronomie-Fotowettbewerb 2015

Und die Bewertungsphase mit den Bewertungen: Hobby-Astronomie-Fotowettbewerb 2015: Die Bewertungsphase

Hier kommen nun die Bilder mit den “besten” Sternen. Und sollte es einen Gleichstand geben, dann wird der Platz doppelt belegt.

Platz 1: 6,8 / 10 (186 Stimmen) – Arno Rottal mit dem Rosettennebel

Link: Far-Light-Photography


Platz 2: 5,8 / 10 (144 Stimmen) – Projekt Skyrider mit Wetterballonmission “Skyrider2”

Link: Projekt Skyrider bei Facebook


Platz 3: 5,5 / 10 (130 Stimmen) – Roland Störmer mit Jupiter mit Mond Ganymed und Mondschatten

Link: Astrofotograf Roland Störmer


Platz 4: 4,9 / 10 (97 Stimmen) – Christian Praetorius mit Nordlichtern vor der Milchstraße in Island

Link: http://www.snaefell.de


Platz 5: 4,8 / 10 (95 Stimmen) – Thorsten Maier mit IC 434


Platz 5: 4,8 / 10 (90 Stimmen) – Peter Thelen mit M42

Link: Astropeter bei Astrobin


Platz 5: 4,8 / 10 (88 Stimmen) – Robin Ditter mit M78 & ein bisschen Barnards Loop

Link: Robin Ditter bei Astrobin


Platz 6: 4,7 / 10 (151 Stimmen) – Peter Stimpel mit der Sonne

Link: Astronomie-Tagebuch


Platz 6: 4,7 / 10 (96 Stimmen) – Andreas Schnabel mit Antares und Rho Ophiuchi Region

Link: Blog von Andreas – Astrofan80s


Platz 6: 4,7 / 10 (95 Stimmen) – Holger Altmann mit M45 (Plejaden)

Link: Holgers Webseite


Platz 6: 4,7 / 10 (91 Stimmen) – Michael Quartz mit Pferdekopfnebel und Flammennebel

Link: Michael bei astrobin


Platz 6: 4,7 / 10 (81 Stimmen) – Gabi Gegenbauer mit IC 434


Platz 7: 4,6 / 10 (89 Stimmen) – Fabian Mast mit Orion

Link: Astrofotografie von Fabian Mast bei Facebook


Platz 8: 4,5 / 10 (86 Stimmen) – Alexander Voigt mit dem Rosettennebel

Link: Astrofotografie von Alexander Voigt


Platz 8: 4,5 / 10 (75 Stimmen) – Claude Kirchen mit NGC7380

Link: Claude bei astrobin



Platz 8: 4,5 / 10 (75 Stimmen) – Carsten Frenzl mit Tulpennebel

Link: Webseite von Carsten Frenzl


Platz 8: 4,5 / 10 (69 Stimmen) – Horst Christian mit M81


Platz 8: 4,5 / 10 (66 Stimmen) Eric Poisel mit Milchstraße


Platz 9: 4,4 / 10 (84 Stimmen) – Julian Weßel mit “Supermoon with Plane”

Link: Julian bei Facebook




Platz 9: 4,4 / 10 (81 Stimmen) – Josef Junker mit dem Rosettennebel


Platz 9: 4,4 / 10 (68 Stimmen) – Ulf Fiebig mit Mars

Link: Y-Auriga.de


Platz 9: 4,4 / 10 (68 Stimmen) – Jonas Illner mit Schleiernebel

Link: Jonas Illner bei Astrobin


Platz 10: 4,3 / 10 (77 Stimmen) – Andreas Zirke mit M13

Link: AZ-PICTURE.de


Platz 10: 4,3 / 10 (61 Stimmen) – Thomas Kubisch mit Bergkette Montes Alpes, Montes Caucasus und Montes Apenninus

Link: Astropage.eu


Platz 11: 4,1 / 10 (66 Stimmen) – Jürgen mit M33


Platz 11: 4,1 / 10 (54 Stimmen) – Markus Donie mit dem Mond


Platz 11: 4,1 / 10 (54 Stimmen) – Kai Pernau mit ISS und ATV


Platz 12: 3,9 / 10 (58 Stimmen) – Laurin Stephan mit M33

Link: Laurin92 bei astrobin


Platz 12: 3,9 / 10 (53 Stimmen) – D. Schmidt mit M42


Platz 12: 3,9 / 10 (52 Stimmen) – Jochen Oberreiter – “abendlicher Frühlingsmond”

Link: Jochen Oberreiter


Platz 13: 3,7 / 10 (59 Stimmen) – Jürgen Stolze mit dem Mond – Mare Crisium


Platz 14: 3,5 / 10 (55 Stimmen) – Thomas Wichmann mit Jupiter über Neuruppin

Link: Kai bei Flickr


Platz 15: 3,4 / 10 (59 Stimmen) – Daniel Bockshecker mit einem Blue Moon

Link: Space Pictures Astrodesign von Daniel Bockshecker (Facebook)


Wie oben schon einmal geschrieben, möchte ich ALLEN Teilnehmern danken. Es hat mir trotz des leichten Unmutes Freude gemacht die Bilder zu sehen und zu zeigen.

Kleine Statistik zum Wettbewerb

imageHier möchte ich noch ein wenig mit Zahlen spielen.

Insgesamt wurde 2.753 Stimmen abgegeben. Das macht im Durchschnitt eine Anzahl von 83,4 Stimmen pro Bild.

Die Platzverteilung der 15 vergebenen Plätze ist wie in der Grafik zu sehen.

Leider kann ich mit dem Bewertungs-Plugin keine direkte Auswertung der Sternvergabe durchführen. Mich hätte die Verteilung der Stimmen schon sehr interessiert. Also wie viele 1 Stern- oder 10 Sternbewertungen gab es.

Vielleicht ist das auch ein ToDo-Punkt für den nächsten Fotowettbewerb.

Der erste Artikel zum Wettbewerb wurde 1.290 mal angeschaut und der zweite Artikel 1.377mal. Bis Tand heute 04.04.2015. Natürlich sind hier auch viele Aufrufe der Astrofotografen bei, aber bei der hohen Anzahl an Stimmen, sollten doch viele andere den Wettbewerb auch gesehen haben.

Das soll es mit den Zahlen aber auch schon wieder gewesen sein. Es gibt ja hier noch ein Thema welches ich ansprechen muss.

Wettbewerb und Unmut

Drei Dinge sind mir bei diesem Wettbewerb besonders aufgefallen. Diese möchte ich hier ansprechen.

1. Aktivierung der eigenen Fans:

Am Anfang des Wettbewerbes aktivierte ein Teilnehmer seine Fans, damit diese für sein Bild werten. Das führte sehr schnell zu einem Anstieg der Bewertungen für dieses Bild. In den Augen der anderen Teilnehmer, war dieses Bild aber nicht unbedingt eines der “besten” und daher entstand sehr leicht Unmut. Aussagen wie der Wettbewerb wird “ins lächerliche gezogen” oder “…Ich werde an diesem Wettbewerb wohl nicht mehr mitmachen…” sind für mich nicht nachvollziehbar.

Auch wenn dieser Wettbewerb eher in der Rubrik “Just for Fun” läuft, ist die Bewerbung seines eigenen Bildes sehr legitim. Hier wurde in sehr kurzer Zeit sehr viele Stimmen gesammelt.

Das steht jedem offen und ich sehe hier keinen Umstand der dagegen spricht. Natürlich würde ich es als sehr Schade empfinden, wenn der Wettbewerb (bei dem es erst einmal um nichts geht) in ein schlechtes Licht rückt und die Astrofotografen nächstes Jahr nicht wieder dran teilnehmen.

Änderungen im Wettbewerb: Keine, da dieser Punkt einem Wettbewerb entspricht. Kontrollieren könnte man solche Aspekte eh nicht. Wer in einem Wettbewerb nicht alle legitimen Mitteln verwendet, kann sich auch nicht beschweren, wenn keine Stimmen zusammen kommen. Das gilt für jegliche Wahl oder Wettbewerb.

Anmerkung: Der Hinweis, dass hier aktiv dafür geworben wurde bestimmte Bilder nur mit einem Stern zu bewerten kam leider sehr spät und ich weiß auch nicht von wem das kam. Ich sehe das als unfaires Mittel an. Trotzdem lässt sich sowas auch nicht kontrollieren. Wer als Person der Meinung ist so etwas anzuwenden, sollte sich Gedanken machen ob man zu solchen Mitteln greift. Das kann nur dem eigenen Namen schaden.

2. Profi vs. Amateur

Einen Punkt den ich mir auf die Fahne schreibe, ist die Definition des Wettbewerbes. Hier wurde, mit einigem Recht, angeprangert das auch Profis unter den Teilnehmern sind.

Der Ursprungsgedanke des Wettbewerbes ist das zeigen der Bilder und da sowohl Profis wie auch Einsteiger nur mit vorhandenen Mitteln die Bilder machen können, habe ich diesen Aspekt nicht berücksichtigt.

Trotzdem werde ich keine Klassifizierung der Bilder in Profi und Amateur in den Wettbewerb einbauen. Er soll offen für alle bleiben.

Änderungen im Wettbewerb: Namensänderung des Wettbewerbes. Ich werde den Wettbewerb nicht mehr als Hobby-Astronomie-Fotowettbewerb ausschreiben. Sondern Ihn als Astronomie-Fotowettbewerb deklarieren. Damit sollte das Thema vom Tisch sein.

3. Teilnahme

Der dritte Punkt der mir auffiel war die Kritik an der Teilnahme am Wettbewerb und das doch Teilnehmer mit 2 Bildern vertreten waren.

Dem ist nicht so. Ich wurde direkt von einem Team gefragt ob das Bild am Wettbewerb teilnehmen könne und da ich der “Veranstalter” bin obliegt mir auch die Entscheidung, was ich zulasse und was nicht.

Meine Regel war 1 Person = 1 Bild. Das hier ein Bild von einem ganzen Team eingereicht wurde, sehe ich sogar als Förderung der Teamarbeit an. Die Leistung um dieses Bild zu erstellen kam von allen Teammitgliedern und daher werde ich auch in Zukunft darüber entscheiden ob solche Bilder zugelassen werden oder nicht.

Änderung am Wettbewerb: Keine

Fazit

Ich finde es zum Teil sehr erschreckend wie ernst dieser Wettbewerb unter den Teilnehmern und den Nicht-Teilnehmern genommen wird.

Es geht hier darum das Hobby Astronomie darzustellen und den Menschen, die nicht diesen Zugang haben, zu zeigen was alles in der Astro-Szene geht. 

Natürlich bleibt der Wettbewerbscharakter und das soll auch so sein. Schließlich wäre eine Bilderserie eher langweilig und kann auf diversen Portalen angeschaut werden.

Eine gewisse Zeit lang habe ich darüber nachgedacht dieses Format aus meinem Blog wieder zu streichen. Schließlich bedeutet es keine unerhebliche Arbeit für mich selbst und mit Unmut möchte ich mich eigentlich nicht beschäftigen.

Ich werde das Format trotzdem nächstes Jahr wieder anbieten. Wahrscheinlich werde ich aber die Regeln und auch die Bewertungsmöglichkeiten ändern. Ich persönlich sehe es nämlich nicht ein das Hauptziel einfach fallen zu lassen.

Daher freue ich mich jetzt einfach mal auf das Jahr 2016 und den nächsten Fotowettbewerb aus der Astro-Szene!

Ähnliche Artikel:

Astrofotowettbewerb beendet: Sieger, Unmut und andere Erfahrungen, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Teleskop bei Astroshop
Werbung

3 comments

  1. Peter sagt:

    Unter Punkt 1 wird meine “Sonne” in dem Zusammenhang genannt, dass ich meine “Fanbase” aktiviert habe. Richtig.

    Unter selben Punkt wird erwähnt, dass auch Aufforderungen zum “Downvoten” von Bildern gemacht wurden. Hierzu stelle ich klar: die gemachte Anmerkung eines Nutzers “Da wurde aktiv das Schlecht-bewerten von Bildern gewünscht” bezog sich NICHT auf meinen Beitrag “Sonne” und die damit verbundene “Werbekampagne”. Ich habe zu keiner Zeit von Dritten geordert oder diese dazu animiert, andere als meinen Bildbeitrag zu bewerten.

    Wollte das nur noch mal klarstellen.

    • Peter sagt:

      Vergessen: Danke Stefan, für deine Arbeit – und auch den Stress mit diesem “Unmut” ;)

    • Stefan Gotthold sagt:

      Hallo Peter,
      ich hoffe nicht das der Punkt im Artikel missverständlich ist. Ansonsten würde ich diesen noch einmal ändern.
      Ich weiß nicht wer hier für ein downvoting Stimmung gemacht hat und ehrlich gesagt möchte ich das auch nicht wissen und hier auch nicht sehen.
      Ich habe die Aktivitäten auf dem Fotowettbewerb verfolgt und sehe die Fan-Aktivierung als legitim an. Wer als Fan später auf ein Bild klickt ist dem Fan überlassen und wer als Fan bei diesen tollen Bildern keine weiteren Sterne auch auf anderen Bildern vergibt, dem ich mit der Schönheit der Astronomie nicht zu kommen.
      Viele Grüße
      Stefan

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *