Familienzuwachs: Ein Skywatcher Maksutov 127/1500

Ja, ich gebe es zu: Ein wenig Astro-Verrückt bin ich schon. 5 Teleskope habe ich schon und nun kommt noch ein 6tes dazu. Aber ich will viel herausfinden und vieles Lernen und daher ergreife ich gern die Gelegenheit, wenn sich mir eine bietet.

Dieses mal war es ein Maksutov 127/1500 der von einem Astro-Kollegen angeboten wurde und den ich gern haben wollte. Schließlich habe ich mit reinen Newton’s (Bresser Pluto/S) angefangen, dann einen 6 Zöller (Reflektor 150/750) und einen 8” Dobson bekommen und nach der Anschaffung meines Refraktors (102/500) gab es noch das FirstScope (Dobson 76/300).

Einen Maksutov habe ich noch nicht und da mein Refraktor für die Balkonplanetenbeobachtung nicht wirklich geeignet ist, musste eine Lösung her. Der Maksutov soll genau diese Lösung darstellen.


Der Skywatcher Maksutov 127/1500

Erst einmal komme ich zu den technischen Daten des Gerätes.

Die genaue Bezeichnung des Gerätes ist: Skywatcher Maksutov Teleskop MC 127/1500 SkyMax BD OTA. Es ist also erst einmal nur der Tubus. Es geht hier also nicht um eine Montierung oder sonstiges, sondern rein um das Teleskop.

Die Öffnung des Gerätes liegt bei 127 mm und die Brennweite beträgt 1.500 mm. Damit ist das Gerät mit einem Öffnungsverhältnis von f/12,1 ein Planetenkiller.

Die Grenzgröße wird hier mit 13,2 mag (Magnitude) angegeben und das theoretische Auflösungsvermögen mit 0,95” (Bogensekunden).

Das tolle an dieser Art von Gerät ist, dass die gerade einmal 330 mm beträgt. Damit ist das Gerät überaus transportable selbst in kleinen Autos. Trotzdem wiegt das Gerät 3,4 kg.

An der Grafik wird übrigens klar warum die Brennweite so hoch ist, aber der Tubus nur so kurz baut.

Bei Wikipedia wird zu diesem Teleskop noch einiges mehr an Informationen zur Verfügung gestellt.

Wikipedia: Maksutov-Teleskope

Die Daten auf einen Blick:

Öffnung: 127 mm
Brennweite: 1.500 mm
Öffnungsverhältnis: f/11,8
Grenzgröße: 12,3mag
Auflösungsvermögen: 0,91”

Was kann der Maksutov leisten?

Wie der Maksutov bei Einsteigern ankommt und wie die ersten Erfahrungen damit aussehen, kann man hier im Blog nachlesen.

Jürgen Stolze hat seine Erfahrungen mit diesem Gerät aufgeschrieben und hier als Gastartikel zur Verfügung gestellt: Gastartikel: Praxisbericht Skywatcher Maksutov 127/1500 Skymax BD AZ-S GoTo

Dort kann man nun schon einige Erfahrungen mit dem Gerät nachlesen. Ich werde natürlich meine eigenen Erfahrungen sammeln und diese immer wieder hier veröffentlichen.

Ich habe mir natürlich im Vorfeld angeschaut wie wohl der Mond, Sonne oder die Planeten in dem Gerät auf meinen Kameras abgelichtet werden können. Dazu kann man einen Field of View-Calculator (FOV-Calculator) benutzen. Einen davon findet man in meinen Linktipps der Woche: Stacken von Komet Lovejoy, Mondphasen 2015, FOV-Calculator und vieles mehr (mit Top-5-Artikel im Januar 2015)

Als erste die Canon 600D mit dem Mond:

image

Der Mond passt super auf den Chip und hier freue ich mich auf erste Aufnahmen.

Bei Jupiter und den anderen Planeten sieht das mit der Canon wieder etwas mau aus.

image

Da kann man sicherlich mit einer Barlow noch nachhelfen, aber ich habe ja eine Planeten-Cam. Meine QHYCCD möchte ich an diesem Gerät verwenden und bin sehr auf die Ergebnisse gespannt.

image

Beim Mond werde ich also schon Mosaiks machen müssen. Trotzdem wird das sicherlich toll aussehen.

image

Bei Jupiter ohne Barlowlinse kommen die Details schon gut. Mit Barlow wird es sicherlich sehr spannend werden.

Natürlich gibt es neben den FOV-Calculatoren auch welche die ermitteln wie die Sachen visuell aussieht. Eine solche Berechnungsseite haben ich wiederrum in einem anderen Linktipp der Woche vorgestellt. Gut das ich diese Seiten sammle: Linktipps der Woche: Okular- und Teleskoprechner, SoFi-Brillen, Das Universum der Amateurastronomen und mehr (mit Top-5-Artikel aus dem März)

Hier kann man nun schauen wie das Gerät Objekte bei verschiedenen Vergrößerungen darstellt. Schauen wir uns wieder den Mond an. Dieses mal visuell mit verschiedenen Okularen:

image

Im 25mm Okular bekomme ich den Mond formatfüllend rein. Das ist natürlich für die Mondbeobachtung fantastisch.

image

Bei Jupiter habe ich mal ein 10 mm Okular verwendet. Damit liegt die Vergrößerung bei 150fach.

Preise solcher Geräte

Die Maksutov-Geräte sind bei Einsteigern sehr beliebt. Es sind kompakte Geräte die viel an hellen Objekten leisten können. Durch die hohe Brennweite sind Sie ideal für Planeten.

Neu kosten die Geräte aktuell (Stand 04/2015) als Tubus ca. 320 € (bei Astroshop: 319 €*). Natürlich kauft kein Anfänger nur den Tubus sondern braucht auch eine Montierung dazu. Es gibt hier unterschiedliche Montierungen. Jürgen hatte oben eine GoTo-Montierung. Manch andere kauft das Paket mit einer parallaktischen Montierung wie der NEQ3.

Hier liegen die Preise dann bei ca. 500 € (bei Astroshop: 517 €*)

Justieren des Teleskops

Natürlich habe ich das Gerät gebraucht erstanden und der Verkäufer sagte mir schon, dass ich das Gerät wohl mal justieren müssten. Da ich nun keine zwei Linken Hände habe, werde ich das wohl schaffen.

Erste Anleitungen habe ich im Netz gefunden und eine tolle Anleitung gibt es beim Teleskop-Service: Justage der Maksutov Teleskope von Skywatcher

Dazu werde ich wohl entweder mal in die Sternwarte fahren und das dort an einem künstlichen Stern machen oder aber ich werde die erste klare Nacht dafür Nutzen und kann dann gleich die Qualität des Gerätes prüfen. Kommt drauf an, wie ich Zeit habe und wie lange es jetzt bewölkt ist.

Fazit

Tja, ich kann eigentlich erst einmal nur sagen, dass dieses Teleskop meinen Teleskoppark gut ergänzt. Als Planetengerät wird es mir sicherlich viel Spaß bereiten und auch am Mond werde ich es ausprobieren.

Ich freue mich schon sehr auf das First-Light (Erste Licht) und was das Gerät leisten wird. Die Ergebnisse werdet Ihr natürlich wieder hier nachlesen können.

Hier kommt Ihr zu einem Artikel wo die anderen 5 Geräte beschrieben sind: Vorstellung meines Teleskopparks (5 Teleskope auf einen Blick)

Ähnliche Artikel:

Familienzuwachs: Ein Skywatcher Maksutov 127/1500, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *