In Berlin kann man (fast) keine Teleskope kaufen

Da ich das Thema: Teleskop kaufen immer wieder in diesem Blog betrachte, kommen einige Menschen auf mich zu (rufen an oder schreiben E-Mails) und fragen: Wo man den ein Teleskop kaufen könne. Vornehmlich sind das Menschen aus Berlin und diese Suchen natürlich auch nach Möglichkeiten sich ein Teleskop in der Nähe anzuschauen, bevor man es kaufen kann.

Leider gibt es immer weniger Teleskopläden in denen man sich Geräte anschauen kann und dann eines auswählt.

Warum ist das eigentlich so? Warum gibt es in Berlin keinen Teleskopladen? Wo kann man sonst noch Teleskope kaufen?


Berlin ohne Teleskopladen

Berlin, die Hauptstadt von Deutschland, mit seinen ca. 3,5 Millionen Einwohner besitzt drei Sternwarten, 2 Großplanetarien und 1 kleines Planetarium in der Archenholdsternwarte. Außerdem sitzt hier der URANIA Verein, der sich ja um die Vermittlung von wissenschaftlichem Wissen für Bürger kümmert. Wir haben in Adlershof das DLR_Schoollab und die Planetenforschung des DLR zu sitzen.

Die Helmholtz Gemeinschaft sitzt hier in Berlin und auch die Humboldt-Universität (Namensgeber war: Alexander von Humboldt) ist in Berlin ansässig und Ihr Namensgeber und Naturforscher hat viel zum Verständnis der Erde, Natur und des Kosmos beigetragen.

Es gibt sicherlich noch eine ganze Reihe an interessanten Einrichtungen die sich mit der Astronomie beschäftigen. Man sollte also meinen das die Astronomie in Berlin zu Hause ist und es viele Menschen gibt, die sich dafür Interessieren. Viele dieser vielen Menschen wollen sicher auch mal in den Himmel schauen. Aber dann stellt sich die direkte Frage: Wie soll das gehen, wenn es keinen Teleskopladen gibt?

Teleskop bei Astroshop

Die Schwierigkeiten des Teleskop-Kaufs

Tja, leider geht das heute nur übers Internet und das birgt eine ganze Menge an Schwierigkeiten.

1. Die Menschen wollen beraten werden

Schon beim ersten Punkt gibt es Schwierigkeiten die der gesamte Einzelhandel (also die Geschäfte) kennen. Sie haben vor Ort Beratungspersonal, welches ja auch Teuer bezahlt werden muss. Hier sind es oft kompetente (und manchmal auch inkompetente) Mitarbeiter die Geduldig alle Fragen beantworten.

Ein Teleskop-Kauf ist wahrlich nicht einfach. Die Masse an Geräten am Markt verwirren viele Einsteiger und auch die vielen Fragen die vor dem Kauf eines Teleskops auftauchen.

Eine Entscheidung zu treffen fällt hier vielen Menschen, selbst nach einer Beratung, schwer.

2. Der Preis soll möglichst günstig sein

Die zweite Schwierigkeit liegt in der Gesellschaft selbst. Die “Geiz-ist-Geil”-Mentalität gibt es natürlich auch bei einem Teleskopkauf. Man will alles und das Möglichst “billig”. Leider ist es mit der Astronomie so wie mit vielen anderen Hobbies. Es ist halt nicht günstig in die Beobachtung einzusteigen und wählt man trotzdem ein günstiges Gerät aus, ist der Frust schon fast immer vorherbestimmt.

3. Unsicherheit

Wer sich für das Hobby Astronomie interessiert, ist noch lange nicht sicher ob man auch dabei bleibt. Viele wollen in das Hobby reinschnuppern und dann entscheiden ob größere Anschaffungen sich lohnen.

Aber auch wer sich entschieden hat mit der Beobachtung durchs Teleskop zu beginnen, kommt oft an einen Punkt wo man sich unsicher fühlt. Habe ich die richtige Wahl getroffen?

Hier muss man ab und zu über seinen Schatten springen und einfach beginnen.

Diese 3 Punkte, es gibt sicher noch mehr, sind oft Auslöser um nach einem Teleskopladen zu suchen. Leider gibt es in Berlin keinen mir bekannten Laden, der noch eine richtige Ausstellungsfläche besitzt und bei dem man sich nicht nur Teleskop anschauen kann, sondern auch eine kompetente und gute Beratung dazu bekommt.

Warum es nun in Berlin keinen Laden gibt

Auch wenn für Einsteiger ein Teleskop recht teuer ist, verdient der Ladenbesitzer an dem Teleskop nicht mehr so viel, wie es vielleicht vor 10 Jahren noch der Fall gewesen ist. Auch China und anderen Billig-Lohnländern kommen immer mehr Geräte nach Deutschland und in den vergangenen Jahren hat sich unheimlich viel an der Qualität dieser Geräte getan.

Weiterhin hat sich der Effekt sich eine Beratung im Laden zu holen und dann doch eher günstiger über Internet zu kaufen verstärkt. Das kann sich aber bei einem Nischenprodukt, wie es das Teleskop ist, kein Ladenbesitzer leisten.

Hier bleibt also noch weniger im Laden hängen.

Und sich die vielen unterschiedlichen Geräte in den Laden zu stellen um eine kompetente Beratung durchzuführen, heißt auch oft hohe Investitionskosten.

Wie oft wird man wohl einen 16-Zoll-Dobson verkaufen und was ist wenn dieser in einem Jahr wieder im Preis gefallen ist? Das sind für die damaligen Teleskopläden die Kriterien gewesen die vielen Läden zu schließen und den Verkauf ins Internet zu verlagern.

Eine Lösung gibt es noch außerhalb des Internetgeschäfts. Einmal im Jahr treffen sich alle Händler aus Deutschland auf dem ATT in Essen. Wer also die kompetenteste Beratung haben möchte, sollte nach Essen kommen. Dort kann man meist auch gleich ein Schnäppchen schlagen, da die Messegeräte oft viel günstiger verkauft werden. Einen Artikel zum ATT findet Ihr hier im Blog: ATT 2015 – Die Messe für Astronomie und ein ATT-Foto-Flashmob

Lösung zum Teleskop-Kauf

Die Lösung liegt im Internet. Es gibt einige tolle Läden, die Ihr Sortiment im Internet anbieten. So findet man sehr schnell den Astroshop.de* oder Teleskop-Service. de. Leider sitzen alle Läden eher im Süden Deutschlands und daher kann man aus Berlin da nicht mal eben vorbeifahren.

Beide Geschäfte haben ein gutes Team im Hintergrund, welches auch kompetent auf Fragen antworten kann.

Leider bleibt die Eigeninformation zum Teleskopkauf dabei nicht aus. Hier muss man selbst Aktiv werden und sich informieren. Eine Quelle stellt dieser Blog dar. So habe ich oft schon Artikel zum Teleskopkauf beschrieben. Die meisten davon finden sich im Hautpartikel: Teleskop kaufen wieder.

Nun zu dem “fast” im Titel

Ich schrieb ja im Titel des Beitrages das Wort “fast”. Ab und zu gibt es in großen Technikhäusern Teleskope die dort angeboten werden. Hier muss man etwas aufpassen, da diese Teleskope meist Massenware sind und es sich dabei um sogenannte Kaufhaus-Teleskope handelt. Also mindere Qualität gepaart mit unterdimensionierter Technik sorgt oft für Frust am Teleskop.

Auch hier sollte man sich vorher gut informieren und evtl. eine Beratung in Anspruch nehmen.

Ähnliche Artikel:

In Berlin kann man (fast) keine Teleskope kaufen, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Teleskop bei Astroshop
Werbung

One comment

  1. Peter sagt:

    Die Lage in Dresden ist ähnlich schlecht. Die Empfehlung sollte lauten: Besuche eine lokale Sternwarte oder einen Astrostammtisch, rede mit den Leuten, lass dich beraten, auch bei der Wahl des späteren Internet-Händlers, und wenn dein Bauch sagt “passt”, kaufe dann.

    Habe ich genau so gemacht, habe eine tolle Beratung durch das Team der Sternwarte Radeberg erhalten, konnte da auch mal Technik anfassen, und wurde von dort an Intercon Spacetec verwiesen zum Kauf. Toller Service (auch) da, und wenige Tage später hatte ich mein Gerät in der Hand – und wurde nicht enttäuscht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *