Wann sieht man die ISS im Monat September 2015 (1/2)

Es ist wieder Zeit nach der Internationalen Raumstation Ausschau zu halten. Die Sichtbarkeit der ISS ist zwar immer noch nicht gut, aber in der zweiten hälfte der nächsten 14 Tage kommt die ISS auch wieder im dunkeln über Deutschland geflogen.

Die Frühaufsteher können sich also wieder über Gelegenheiten freuen, dieses größte Bauwerk im Weltall am Himmel zu entdecken.

Für alle anderen bleiben noch die Begegnungen mit Sonne und Mond in dieser Zeit.


Wann kann man die ISS am Himmel sehen?

Ich habe die Zeiten der Überflüge wieder herausgesucht und Euch in einer Tabelle zusammen gefasst.

Das gilt natürlich alles wieder für meinen Standort in Berlin, Deutschland.

Wer die genauen Zeiten für seinen Standort haben möchte, sollte sich diese Anleitung einmal durchlesen.

image

Spaltenbeschriftung:

Ersch = Erscheinen
Kulm = Kulminieren (höchster Punkt am Himmel)
Verschw = Verschwinden
Helligkeit in Magnitude
Orientierungen E = Ost, S = Süden, W = Westen, N = Norden

Ein wenig warten müssen wir also noch bis die ISS wieder zu angenehmen Zeiten in der Nacht über den Himmel jagt.

Begegnungen & Bedeckungen

Für alle die entsprechende Ausrüstungen haben, gibt es aber wieder viele Gelegenheiten die ISS auch vor anderen Himmelsobjekten zu entdecken.

Da hierbei der Standort noch eine größere Rolle spielt, sollte man sich einfach mal meine Anleitung zu Bedeckungen der ISS mit Sonne und Mond durchlesen.

31.08.2015 – ISS kreuzt 2mal die Sonne (gleicher Ort)

Immer mal wieder kommt es vor, dass die ISS zwei mal vom gleichen Ort aus gesehen die Sonnenscheibe kreuzt. So auch heute.

Auf den Koordinaten Länge 12°27’08” und Breite 52°59’46” beginnt der erste Transit um 11:29:06 Uhr. Der zweite Transit folgt dann um 14:41:06 Uhr. Das sind zwei Durchläufe später.

04.09.2015 – ISS kreuzt 2mal die Sonne (gleicher Ort)

Auch am 4. September kann man einen doppelten Transit beobachten. Der Ort liegt ca. 117 km weit von meinem Standort entfernt und befindet sich auf: Länge 14°49’04” und Breite 53°12’42”. Der erste Transit findet um 09:33:22 Uhr statt und der zweite Transit folgt dann um 12:45:08 Uhr.

05.09.2015 – ISS nahe beim Mond

Auch tagsüber lässt sich die ISS vor dem Mond beobachten. Um 11:49:26 Uhr fliegt die ISS vor dem Mond entlang. Dazu muss man sich auf die Koordinaten Länge 13°32’287” und Breite 52°38’57” begeben. Dann kann man einen Transit vor dem Mond von ca. 2,1 Sekunden Dauer miterleben und evtl. fotografieren.

11.09.2015 – ISS nahe beim Mond

Am 11. September wird die ISS dann wieder vor dem Mond langfliegen. Um 06:33:26 Uhr ist es soweit. Auf den Koordinaten Länge 13°47’56” und der Breite 52°11’45” ist es soweit. Der Transit dauert auch nur 2 Sekunden.

Wer selbst Bedeckungen oder Begegnungen für seinen Standort erhalten will, kann sich die Anleitung hier anschauen: ISS-Bedeckungen von Sonne und Mond ermitteln

Ausblick

Das war es auch schon wieder mit der ISS-Sichtbarkeit, den Bedeckungen und Begegnungen. Wie immer wünsche ich allen Lesern viel Erfolg bei der ISS-Jagd und hoffe Ihr könnt ein paar tolle Aufnahmen machen.

Der nächste offizielle Artikel zur ISS-Sichtbarkeit erscheint hier im Blog am 14. September 2015. Dann werden die Überflugzeiten auch wieder etwas besser.

Quelle: NASA – Spot the Station & Calsky.com & Heavens-Above.com

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *