Kinderfragen: Warum ist der Mars eigentlich rot?

Planet MarsImmer wieder bekomme ich von Kindern diverse Fragen gestellt und einige davon beschreibe ich hier im Blog.
Eine solche Frage wurde mir wieder vor kurzer Zeit gestellt und natürlich möchte ich diese hier wieder beantworten. Alle bisherigen Kinderfragen findet Ihr in der Übersichtseite – Kinderfragen zur Astronomie.

 
In der heutigen Kinderfrage geht es um unseren Nachbarplaneten, den Mars und warum dieser immer rot ist. Eine sicherlich sehr häufig gestellte Frage und die Antwort finden nicht nur Kinder erstaunlich.

 


Der Mars

Der Mars ist nach dem Merkur, der Venus und der Erde, der 4. Planet in unserem Sonnensystem. Seine mittlere Entfernung von der Sonne beträgt dabei 228 Mio. Kilometer. Das sind ca. 78 Mio. Kilometer mehr als die Entfernung der Erde von der Sonne.

Der Mars besitzt nur ca. 1/10 der Masse der Erde. Das liegt unter anderem an seiner Zusammensetzung und auch an seinem Durchmesser. Er besitzt einen Durchmesser von 6779 km. Das entspricht ungefähr der Hälfte des Erddurchmessers (12742 km).

Daher ist seine Anziehungskraft mit 3,69 m/s² auch 3mal kleiner als die Anziehungskraft auf der Erde. Wir könnten also auf dem Mars ungefähr 3mal so hoch springen.

Der Mars besitzt im Gegensatz zur Erde zwei Monde. Die Namen der Monde sind Phobos und Deimos. Beide Monde sind aber im Gegensatz zu unserem Mond nicht Rund. Sie scheinen Asteroiden zu sein, die sich der Mars im Laufe der Zeit eingefangen und an sich gebunden hat.

Mars Mond Phobos 

Bild: NASA-Aufnahme des Mondes Phobos (Image Credit: NASA)

Woher hat aber nun der Mars seine rote Farbe?

Die rote Farbe des Mars

Die roste Farbe des Mars kommt von einem physikalischen Effekt, den wir auf der Erde auch gut kennen. Der rote Planet kann nämlich auch als rostender Planet bezeichnet werden.

Damit etwas Rosten kann muss es auf dem Mars zwei Bestandteile geben. Beide Bestandteile sind mittlerweile Nachgewiesen worden.

Eisen und Wasser

Auf der Erde kennen wir Rost an eisenhaltigen Materialien. Der Mars muss also Eisen besitzen und das tut er auch. Das Gestein auf dem Mars ist sehr Eisenhaltig. Damit aber Eisen rosten kann muss auch die zweite Komponente auf dem Mars vorhanden sein oder zumindest irgendwann mal existiert haben: Wasser

Wenn Wasser und Eisen miteinander in Berührung kommen rostet das Eisen. Man nennt diesen Vorgang auch Oxidation.

Wasser auf dem MarsDa man aber von der Erde aus kein Wasser auf dem Mars sehen kann, er ist ja schließlich nicht so schön Blau wie die Erde, hat man sehr viele Raumsonden und Roboter zum Mars geschickt und sucht dort vor Ort nach Wasser.

Trotzdem man nun direkt vor Ort nach Wasser suchen konnte, hat es eine ganze Weile gedauert, bis man auch wirklich welches Nachweisen und per Video festhalten konnte. Der Wasseranteil auf dem Mars ist nämlich äußerst gering und bisher hatte man nur Anzeichen für frühere Wasservorkommen entdeckt.

Der Nachweis für flüssiges Wasser gelang der Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter, oder kurz MRO genannt. Hierbei darf man sich aber kein gewöhnliches Wasser vorstellen, sondern das Wasser auf dem Mars ist extrem Salzhaltig. MRO fand heraus, dass im Mars-Sommer gefrorenes Wasser schmilzt und die Berghänge hinabfließt. 

In dem folgenden Beitrag könnt Ihr Euch die Videos zum Wasserfund anschauen:

Die Messdaten von MRO werden bis heute noch ausgewertet und so langsam verstehen die Forscherinnen und Forscher wie das Ökosystem Mars funktioniert.

Es ist aber jetzt schon eine erstaunliche Feststellung und zeigt uns wie die Menschheit im Sonnensystem die Zusammenhänge findet und erklärt.

Wer mehr über den Mars erfahren möchte, kann das bei den Jungs von TheSimplePhysics tun oder schaut sich deren Video direkt hier im Blog an:

 

 

Ähnliche Artikel:

Kinderfragen: Warum ist der Mars eigentlich rot?, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *