Archive for März 2016

Mein Besuch der Sternfreunde im FEZ (@SiFEZ)

SiFEZIch persönlich liebe es mit Menschen zu reden und wenn diese Menschen auch noch mit Astronomie zu tun haben, passt es perfekt. Daher habe ich auf eine Einladung zu einem Vereinstreffen reagiert und bin gestern mal (fast spontan) ins FEZ in Berlin gefahren.

Das FEZ ist Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum und dort sitzt der Verein der Sternfreunde im FEZ.

Ein Besuch der Sternfreunde im FEZ war eigentlich schon lange überfällig. Schließlich haben die Sternfreunde dort ja auch an der Langen Nacht der Astronomie teilgenommen und sind halt in meiner Heimatstadt Berlin ansässig.

Hier gibt es einen kleinen Überblick über meinen Besuch und natürlich über den Verein selbst.

19. BBSFT (07. April 2016)–Berliner und Brandenburger Sternfreundetreff

Der 19. BBSFT (Sternfreundetreff) steht vor der Tür und so langsam rutschen wir auf dem S-Bahnring in meine Richtung.

Heute möchte ich also wieder zum 19. Sternfreundetreff in Berlin einladen. Alle Informationen rund um den Sternfreundetreff findet Ihr wieder in diesem Artikel.

Die nächsten zwei mal geht es noch in einen Restaurant (ACHTUNG: Ort beachten!)

Warum ein Dobson ein gutes Einsteigergerät, aber nicht für jeden geeignet ist?

Dobson Teleskop für EinsteigerHeute möchte ich wieder einen Artikel für Einsteiger in die Astronomie hier im Blog mit Euch besprechen. Wer in die gängigen Foren oder aber auch bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken nach einem guten Einsteigergerät fragt, erhält oftmals die Antwort, dass ein Dobson ein gutes Einsteigergerät ist.

Die Antwort ist auch in vielen Fällen richtig, aber leider nicht in allen. Daher möchte ich den Dobson hier im Blog vorstellen und mit Euch zusammen besprechen, warum er ein gutes Einsteigergerät ist, aber halt nicht für Jeden Einsteiger geeignet ist.

Dazu werden wir erst einmal klären was ein Dobson eigentlich ist und welche Vor- und Nachteile ein Dobson für Einsteiger in die Astronomie bietet.

Falls ich natürlich bei meiner Beschreibung etwas vergessen sollte, könnt Ihr das gern im Kommentarbereich dieses Artikels ergänzen.

Beobachtungstipp: Am 06. April 2016 bedeckt der Mond die Venus (Gefahrenhinweis beachten!)

imageAm 06. April 2016 gibt es für versierte Hobbyastronomen wieder eine Bedeckung zu beobachten. Die sehr schmale Mondsichel wird am Morgen dieses Mittwochs sich vor die Venus schieben und diese für ca. 1 Stunde bedecken.

In Teleskopen kann man diese Bedeckung verfolgen und vielleicht sogar fotografieren, wenn das Wetter mal endlich mitspielt.

Doch hier muss gleich eine Warnung ausgesprochen werden, den das Ereignis findet in einem Abstand von nur 10° von der Sonne entfernt statt und das bedeutet das man hier wissen MUSS was man tut.

 

Der Merkurtransit als Schulprojekt (Anregungen für Lehrer und Schüler)

Der Merkurtransit vom 09. Mai 2016 ist wieder eine wunderbare Gelegenheit die Astronomie als Wissenschaft wieder Live zu erleben. Da es bei der Sonnenfinsternis zu einem deutschlandweiten Fiasko (siehe hier) gekommen ist und viele Lehrer Ihre Schülerinnen und Schüler lieber in den Klassenräumen eingesperrt haben, möchte ich in diesem Artikel einfach mal einige Anregungen für Schülerprojekte zum Merkurtransit geben.

Noch ist ja Zeit ein solches Event einzuplanen, vorzubereiten, zu besprechen und schlussendlich zu beobachten.

Der Hesiodus-Strahl auf dem Mond – 23 Jahre hat es gedauert!

Astrofotografie MondDie Astronomie ist ein langwieriges Hobby, aber genau das macht es ja so spannend. Die Entdeckung des Weltalls oder unseres Sonnensystems dauert daher ein wenig und man kann sein Leben lang immer wieder neue Dinge entdecken.

So hat es bei mir 23 Jahre gedauert bis ich einen spannenden und seltenen Effekt auf dem Mond endlich mal beobachten und sogar fotografieren konnte. Der Hesiodus-Strahl ist eines meiner Ziele gewesen und steht schon seit 2 Jahrzehnten auf meiner ToDo-Liste. Nun hat es geklappt.

Hier bekommt Ihr einen kurzen Bericht und natürlich das Bildmaterial zu meiner Entdeckung des Hesiodus-Strahls zu lesen und zu sehen.

4 Möglichkeiten den Merkurtransit am 9. Mai 2016 gefahrlos zu beobachten

mercury_1Es ist nicht mehr lange hin bis der Merkur vor der Sonne entlangzieht. Am 09. Mai 2016 kann man dieses astronomische Ereignis von der Erde und auch von Europa (Deutschland) aus beobachten.

Damit aber nicht zu diesem Ereignis wieder ein Fiasko wie bei der Sonnenfinsternis (Angstmache zur Sonnenfinsternis und das Schulfiasko) entsteht, möchte ich meinen Blog zu Aufklärung nutzen und einige Tipps zur Beobachtung des Merkurtransits geben.

Auch für Schulen kann dieses Ereignis wieder eine gute Gelegenheit darstellen die astronomische Bildung von Kindern und Jugendlichen an einem praktischen astronomischen Ereignis darzustellen. Das Verständnis über unser Sonnensystem und die Zusammenhänge lassen sich so wesentlich einfacher beschreiben und darstellen.

Berlin-Tour zum #Astronomietag 2016 (19.03.2016) – Eine Bilder- und Twitter-Story

Astronomietag Faszination MondGestern war der #Astronomietag 2016. Ausgerufen wird dieser Tag jedes Jahr von der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS) (dem größten astronomischen Verein in Deutschland). Da ich am Vormittag für einen Artikel über die Verwendung von sozialen Netzwerken in der Astronomie recherchiert habe, wollte ich natürlich auch mal den Hashtag #Astronomietag eingeben und fand ganze 35(!) Tweets bei Twitter.

35 Tweets für einen deutschlandweiten Tag bei dem sich mehrere hundert Einrichtungen in der Datenbank des VdS eingetragen hatten. Das ist in meinem Social-Media-Augen sehr sehr sehr traurig.

Daher entschlossen sich meine Frau und ich einfach eine Berlin-Tour zu starten und diese natürlich auch in den sozialen Medien zu posten. So entstand eine ganze Reihe an kleinen Berichten zu unserer Berlin-Tour zum #Astronomietag.

Der “Weltall-Forscher-Club für Kinder” sucht LEGO-Steine – wer kann helfen?

Im Mai starten wir den Weltall-Forscher-Club für Kinder am Planetarium am Insulaner. Erst vor Kurzem habe ich hier im Blog darüber berichtet.

Wir wollen dabei für Kinder zwischen 10-12 Jahren einen astronomischen Club aufbauen, bei dem die Kinder die Astronomie kennenlernen und sich die Themen selbstständig und mit unserer Unterstützung erarbeiten können.

Dazu werden wir unterschiedliche Projekte verfolgen. Eines der ersten Projekte wird unser Zentralstern, die Sonne, sein und dafür brauchen wir Eure Unterstützung.

Wir brauchen LEGO-Steine um ein Orrery (Sonne-Mond-Erde-System) mit den Kindern zu bauen und die astronomischen Gegebenheiten zu erklären und erfahrbar zu machen.

Wie Ihr uns helfen könnt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Blogparade: Was machst Du so zum Astronomietag (19.3.2016)?

Blogparade Astronomietag 2016Ich überlege schon wieder eine ganze Zeit lang darüber was man dieses Jahr zum Astronomietag machen könnte. Nun fiel mir ganz spontan eine Blogparade ein.

Dadurch das dieses Event jedes Jahr vom VdS (Vereinigung der Sternfreunde e.V.) Deutschlandweit ausgerufen wird, sind die Veranstalter (astronomische Vereine, Planetarien, Sternwarten, evtl. Museen und Privatpersonen) sehr dezentral und verteilt über die ganze Bundesrepublik. Was also bietet sich da besser an, als die Astronomie-Blogger aufzurufen, doch mal aus Ihrer Region die Veranstalter vorzustellen und zu Fragen: “Was machst Du so zum Tag der Astronomie?”