Mars kommt der Erde nahe … die Mars-Opposition 2016

Mars Hubble-Aufnahme NASADie Planetenbeobachter können weiter Ihrem Hobby frönen und dürfen sich nun auf die nächste Runde im Planetenjahr 2016 freuen. Nachdem uns der Jupiter am Anfang des Jahres begeisterte und viele tolle Fotos von dem Gasriesen gemacht wurden, ist nun unser Nachbar dran.

Der Mars steht am 22. Mai 2016 nämlich in Opposition zur Erde und wird ein paar Tage später den erdnahen Punkt passieren. Was man sehen kann und wann die besten Zeiten dafür sind, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

 

 


Der Mars und die Opposition

Den Ausdruck “der Planet steht in Opposition” liest und hört man recht häufig. Trotzdem stelle ich immer wieder fest, dass die meisten Menschen damit nichts Anfangen können.

Daher hier mal eine kurze Beschreibung.

Wenn bei einem Planeten die Sonne, die Erde und der entsprechende Planet in einer Reihe im Sonnensystem stehen, dann spricht man von einer Opposition. So ist es zum Beispiel am 22. Mai 2016 für den Planeten Mars soweit.

Auf den Seiten der NASA findet man ein Konzeptbild dieser Oppositionsstellung. Natürlich passen hier die Maßstäbe nicht wirklich zusammen, aber es veranschaulicht diese besondere Stellung der 3 Himmelskörper in unserem Sonnensystem.

Credit: NASA “Artist’s concept of Mars Opposition on December 24, 2007. The distances between the sun, the planets, and the distant nebula are not to scale.”

An illustration of the relative 'tilt' in the orbits of Earth and MarsSchaut man sich das ganze von der Seite an, dann sieht man auch die Kippung der Bahn der Planeten sehr gut.

Weiß man nun das wir natürlich näher an der Sonne sind und uns dadurch schneller als der Mars durch den Raum bewegen, kann man bei dieser Stellung von Erde-Mars auch von einem Überholmanöver sprechen.

Der Mars bewegt sich dabei scheinbar Rückwärts am Sternenhimmel, während wir an Ihm vorbeisausen.

Durch die große elliptische Bahn von Mars fällt aber zum Oppositionstag nicht auch die Erdnähe auf den gleichen Tag.

Das passiert erst ein paar Tage später. Am 30. Mai 2016 befindet sich der Mars dann besonders Nah an der Erde und hat dann “nur” noch einen Abstand von 75 Millionen Kilometer.

Wo kann ich den Mars am Himmel finden?

Wer nun gern den Mars beobachten möchte, kann das in den folgenden Tagen und Wochen tun. Voraussetzung ist aber ein recht guter Blick in Richtung Süden. Der Mars wird nämlich nur relativ flach über den Horizont steigen.

Wer sich am 22.5. zur Beobachtung aufmacht, kann dann auch gleich den Saturn beobachten.

image

Bild: Mars, Saturn, Vollmond am 22. Mai zur Mars-Opposition

Mit der Fotografie sollte man übrigens noch ein wenig warten. Schließlich stört der Vollmond am 22.5. schon sehr und da dieser sich auch noch in der Nähe der Planeten befindet, wird man doch einiges an Licht des Mondes mit ins Teleskop bekommen.

In den nächsten Tagen verschwindet der Mond dann langsam vom Himmel und nimmt auch immer weiter ab.

image

Wenn der Mars dann am 30.5. Erdnah steht, ist die Zeit zur Fotografie gekommen und man sollte sich darauf vorbereiten. Hier kann man dann auch Saturn sehr schön auf Film bannen.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *