Beobachtungstipp: Saturn in Opposition (3. Juni 2016)

SaturnNachdem der Mars im Mai seine Opposition erfolgreich hinter sich gebracht hat und ca. 1 Woche später die Erdnähe erreicht wurde, wird nun der Saturn in die Reihe Sonne-Erde eintreten.

Am 3. Juni 2016 (also Morgen) wird sich der Saturn auf seiner Bahn der Erde nähern und damit einen Abstand von nur noch 1,3 Milliarden Kilometer entfernt sein.

Durch seine große Entfernung zur Sonne ist der Gasriese mit seinen Ringen nur ca. ein Drittel so schnell wie die Erde unterwegs. Mit knapp 35.000 Kilometer pro Stunde reist der Saturn auf seiner Bahn.

 


Der Saturn

Der Saturn ist mein Lieblingsplanet. Warum? Als Jugendlicher habe ich die Liebe zur Astronomie über den Saturn entdeckt. Er war das erste Himmelsobjekt, welches ich mit meinem kleinen Teleskop beobachtet habe und der Anblick ist mir nun schon mehr als 20 Jahre im Gedächtnis geblieben.

Mit seinen Ringen steht dieser große Gasplanet wundervoll am Himmel und entdeckt man Ihn am Sternenhimmel ist man ehrfürchtig. Ein wenig Surreal wirken seine Ringe auf einen Beobachter. Man kann sich diese Form nur schwer vorstellen und daher bleibt der Saturn oftmals ein Objekt der Begierde, welches man sich immer wieder gern anschaut.

Der Saturn ist aber neben seinen Ringen ein spannendes Himmelsobjekt in unserem Sonnensystem.

Wusstet Ihr das der Saturn eine Dichte besitzt, die Ihn auf Wasser schwimmen lassen würde? In meinen 30 AstroFakts (Link zum Artikel) gab es diesen Artikel schon einmal.

Bei Wasser beträgt die Dichte genau 1 g/cm³, Eisen hat 7,87 g/cm³ und Holz 0,45-0,75g/cm³ je nach Holzart.

Bei Planeten kann man nur eine mittlere Dichte angeben. Unsere Erde ist dabei Spitzenreiter mit 5,52 g/cm³ knapp gefolgt vom Merkur mit 5,43 g/cm³.

Die Gasplaneten haben, wie man sich vorstellen kann, eine viel geringere Dichte:

Jupiter hat im Mittel 1,33 g/cm³ und Saturn nur 0,69g/cm³. Damit liegt die mittlere Dichte des Ringplaneten unter der von Wasser, was dazu führen würde das er der einzige Planet ist, der auf Wasser schwimmen kann.

Die Opposition des Saturn

Nun wird die Erde den leichten Planeten auf Ihrer inneren Bahn wieder überholen und Morgen früh werden die drei Himmelskörper Sonne-Erde-Saturn genau auf einer Linie stehen. Das führt dazu das der Saturn die gesamte Nacht am Himmel steht und durch seine Nähe gut beobachtet werden kann.

Leider ist die Bahn der Erde und die Bahn des Saturns nicht in einer optimalen Stellung, wodurch die Höhe über dem Horizont des Ringplaneten recht gering ausfällt. Man benötigt also schon eine gute Sicht nach Süden.

In dem Programm Stellarium kann man sich das gut anschauen:

image

Zusammen mit dem Stern Antares und dem roten Planeten Mars kann man also sich nun auch den Saturn anschauen und eben auch fotografieren.

Wer kein eigenes Teleskop besitzt, sollte sich einmal bei den Sternwarten in der Nähe umschauen. Dort werden zu solchen Konstellationen oftmals öffentliche Beobachtungen angeboten.

Ich wünsche Euch auf alle Fälle einen klaren Himmel und hoffe das wir ein paar Fotos machen können.

Weiter Weblinks:

Deutschlandfunk: Saturn in Opposition – Der auf dem Wasser schwimmt

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *