Sternfreundetreff an der Archenhold-Sternwarte (BBSFT)

IMG_8821_2Zum 22. mal lud ich die Sternfreunde Berlins und Brandenburgs zu einem Treff ein und wie es in der Vergangenheit häufiger passierte, hatte ich auch dieses mal wieder etwas besonderes mit den Himmelsbegeisterten vor.

Eigentlich treffen wir uns einmal im Monat in einem Restaurant und nutzen die Zeit für den Austausch von Erfahrungen und für das finden von Antworten. Vor allem Einsteiger in die Astronomie besuchen den Sternfreundetreff immer häufiger. Das ist auch gut so.

Ab und zu möchte ich aber mit den Sternfreunden etwas besonderes unternehmen. Und so waren wir schon im Planetarium in Potsdam, auf einem Wissenschaftsschiff, in einer Kirche auf dem Kirchturm oder auch im Planetarium am Insulaner mit der Wilhelm-Forster-Sternwarte. Dieses mal ging es zu berühmten Archenhold-Sternwarte.


Die Archenhold-Sternwarte

Um 19 Uhr trafen wir uns mit 12 Sternfreunden an der Archenhold-Sternwarte. Nach einer relativ kurzen Wartezeit (<30 Minuten, aber nur knapp) begann der Leiter der Archenhold-Sternwarte Felix Lühning, die Sternenfreunde im Haus herumzuführen.

So gab er uns einen Einblick in die Geschichte des Hauses und einen Ausblick in die Zukunft. Er hat wirklich viel vor und natürlich fehlt für einige Zukunftsprojekte noch das Geld. Ich bin mir aber sicher, dass Felix hier in Zukunft trotzdem einige seiner Traumprojekte durchführen wird. IMG_8813

Relativ schnell ging es dann auch schon zum Highlight der Sternwarte. Das längste Teleskop der Welt! Es sieht aus wie eine Kanone und das höre ich immer wieder von den Sternfreunden oder Besuchern. Mit 26 Meter länge überragt es die Sternwarte und ist damit ein Markenzeichen des Hauses.

Felix beschrieb uns das Teleskop und zeigte sogar wie es sich bewegt. Solche große Massen in Bewegung zu bekommen ist selbst für mich, der diesen Vorgang in den letzten 2 Jahren nun schon sehr oft gesehen hat, beeindruckend. Wir hörten viel über die Geschichte des Teleskops und auch über kleine Zipperlein. So ist in einem Zahnrad wohl ein Riss entdeckt worden, der nun ab Montag behoben werden soll. Das ist natürlich nicht ganz so einfach.

Schon lange wollte ich mal ein Bild von unserem Sternfreundetreff haben. Auch wenn immer wieder andere Himmelsbegeisterte zu dem Treff kommen, war dies wohl die beste Gelegenheit dazu.

IMG_8821_2

Anschließend schauten wir uns erst noch die Beobachtungshütten auf dem Dach der Archenhold-Sternwarte an. Auch hier muss einiges getan werden, wie uns Felix nicht nur beschrieb, sondern auch gleich zeigte.

IMG_8829

Nach dem Besuch der Sternwarten-Hütten ging es zu einem weiteren Highlight. Wir durften auf die Plattform des Refraktors. Natürlich habe ich einmal versucht, den Refraktor im Gesamten darzustellen. Ist gar nicht so einfach. Aber mit einer Panorama-Software und mehreren Bildern geht es dann doch. Hier bekommt man einmal eine gute Vorstellung von der Größe oder besser der Länge des Teleskops.

IMG_8830_stitch

Der Farbunterschied des Rohres liegt an der Aufnahme. Das gesamte Teleskop ist Maus-Grau, so wie im unteren Bildteil zu sehen ist.

Hier einige Impressionen vom Besuch der Teleskopplattform.

IMG_8835

IMG_8841

IMG_8838

IMG_8861

Felix hat echt viel zu erzählen. Was bei der Geschichte der Sternwarte auch sehr verständlich ist. Wir umrundeten im Anschluss das Teleskop und nun sollte es in den Keller der Sternwarte gehen. Also in Bereich in denen die normalen Besucher eigentlich keinen Zutritt haben.

IMG_8864

IMG_8871

IMG_8874

Aus dem Unterbau des Teleskops hinaus und über den Hof unter dem Refraktor entlang in den nächsten Keller.

IMG_8877

Alte Filmrolle waren hier zu finden und alle Sternfreunde waren sofort begeistert.

IMG_8881

 

IMG_8883

Wir stellten schnell fest, dass wir Sternfreunde unter uns haben, die zu dieser Zeit noch nicht auf der Welt waren. Und daher entstand eine lebhafte Diskussion über alte Filmvorführungen und wie man sowas abspielt.

Es gab wirklich viele Schätzte zu entdecken und von jedem leuchteten die Augen.

IMG_8886

IMG_8888

Den Abschluss der Führung machte natürlich der große Meteorit in der Ausstellung. Wir waren nun schon knapp 2 Stunden in der Sternwarte unterwegs und es gab immer noch neue Dinge zu entdecken.

IMG_8891

Die praktische Seite des Sternfreundetreffs

Wie schon in den anderen Sternwarten und Planetarien, darf die praktische Seite der Astronomie nicht fehlen. Schließlich sind wir alle Hobbyastronomen und sehr am Sternhimmel interessiert.

Dazu ging es zu den Beobachtungsgeräten der Sternwarte. Kurz nach 9 hatten wir noch genügend Zeit uns die Teleskope in Ruhe anzuschauen. Ab 22 Uhr startete die öffentliche Beobachtung und da hat Felix dann nicht mehr so viel Zeit für uns.

 

IMG_8894

IMG_8896

IMG_8898

 

IMG_8903

 

IMG_8912

Nachdem nun alle Teleskope beschrieben waren und die vielen Fragen der Sternfreunde beantwortet wurden, gab es kein halten mehr. Kurz nach halb 10 am wirklich hellen Himmel wurde Jupiter gesucht und gefunden.

 IMG_8913

Damit endet mein Fotobericht von dem gestrigen Sternfreundetreff. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen meine Kamera (wie man ja oben sieht) und mein Stativ mitzunehmen.

So entstanden auch noch einige astronomischen Aufnahmen. Unter anderen ein Iridium-Flare und einige Zeitrafferaufnahmen.

Iridium-Flare, Planeten, StarTrail und anderes

Beginnen wir diesen Absatz mit einem Stimmungsbild aus der blauen Stunde. Rechts sieht man die Sternwartenkuppel.

IMG_8916

Natürlich habe ich auch die Gelegenheit genutzt und wollte die 3 Planeten Jupiter, Mars und Saturn noch aufnehmen. Das war gar nicht so einfach. Hier im Bild kann man aber alle 3 Planeten sehr gut sehen.

Planeten

Ein Highlight am Himmel war dann noch ein Iridium-Flare. Also das Aufblitzen eines Satelliten.

Iridium-Flare_2016-07-01_bearb

Und zum Abschluss habe ich die Kamera in nord-östliche Richtung gestellt und einfach laufen lassen. Da gegen 23 Uhr immer mehr Wolken aufzogen, konnte ich die Aufnahme nicht all zu lange laufen lassen. Aber es hat gereicht um ein kleinen StarTrail zu erzeugen.

Startrail_2016-07-01

Das ganze als Video verpackt, bringt eine schöne Stimmungsaufnahme. Ich glaube auch mehr ist in einer Großstadt und im Hochsommer aus dem Himmel leider nicht mehr herauszuholen.

Video

Aus dem StarTrail habe ich dann noch ein kleines Video für Euch zusammen gestellt.

Abschluss

Den Abschluss bildete noch die Beobachtung von Ringnebel, M13 und Albireo (Doppelstern im Schwan), die uns und den ca. 5 Besuchern der öffentlichen Beobachtung von Felix präsentiert wurde. Hierbei habe ich aber keine Bilder mehr gemacht. Daher endet hier einfach mein kleiner Fotobericht vom 22. Sternfreundetreff in der Archenhold-Sternwarte.

Die anderen Sternfreunde haben natürlich auch fleißig fotografiert und gefilmt. Ich denke das nach und nach nun die Bilder Online gehen. Ich werde dann hier alle verlinken:

Carsten (Twitter: @blenderbuch): Fotoalbum und Video zum Sternfreundetreff

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

One comment

  1. Carsten sagt:

    Der zweite Flare war übrigens Iridium 29, die fliegen fast in Formation. Cool.

    https://goo.gl/photos/gzdzN6T69afr5cQh9

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *