Linktipps der Woche: Gaia-Sternenkatalog, Polarlichter auf Jupiter, NASA’s Augen und vieles mehr (mit Tipps zu Podcasts und lesenswerten Artikeln aus dem Blog)

Wieder sind 7 Tage ins Land gegangen und daher erscheinen heute, wie jeden Freitag, hier im Blog die Linktipps der Woche.

Heute geht es unter anderem um Planetenfotografie und ein Tutorial wie man sowas aufnehmen und bearbeiten kann. Außerdem gibt es Neuigkeiten von der Gaia-Mission.

Auch bei den Podcast-Tipps geht es heute um die Gaia-Mission.

Ich wünsche Euch wieder viel Spaß mit den Linktipps der Woche im Clear Sky-Blog.

 


Gaia-Mission: 14. September 2016

Der Astrometrie-Satellit Gaia ist seit dem Jahr 2014 im Einsatz und vermisst die Sterne. Nun wurde bekannt gegeben das der erste Teil des Sternen-Katalogs fertig bearbeitet ist und Online veröffentlicht wird. Der Katalog wird ca. 1 Milliarde Sterne mit Ihren Positionen und Helligkeiten enthalten und das in einer Genauigkeit an die andere Missionen nicht heranreichen.

Wer also Interesse an den Daten hat oder einfach nur mal schauen möchte, kann sich den 14. September 2016 in seinen Kalender eintragen.

Mehr Infos gibt es auf den ESA-Seiten zur Gaia-Mission: MARK YOUR CALENDAR: GAIA DATA RELEASE SET FOR 14 SEPTEMBER

Planeten aufnehmen und bearbeiten mit FireCapture und Registax

Ein Astro-Kollege schrieb mich über Facebook an und zeigte mir einen Link zu seinem Video. Hierbei zeigt er die Aufnahme von Planeten mit FireCapture und bearbeitet anschließend die Aufnahmen mit Registax und anderen kostenlosen Astronomie-Softwaretools.

Das Video kann man sich als Astrofotograf ruhig mal anschauen. Auch wenn es meiner Meinung nach etwas lang geraten ist.

Übrigens findet Ihr meine Blogserie genau zu diesem Thema hier:

Damian Peach – Planetenfotograf

Den Astrofotografen unter Euch wird der Name Damian Peach ein Begriff sein. Er ist einer der besten Astrofotografen der Welt und zeigt fantastische Bilder von Jupiter und Co.

Natürlich hat Damian Zugang zu Equipment der uns “Normalos” einfach verborgen bleibt. Trotzdem sind seine Bilder mehr als Sehenswert und daher sollte man sich einmal seine Webseite anschauen.

Zuletzt wurden seine Jupiteraufnahmen von der Erde sogar bei der NASA für die Planung der Juno-Mission verwendet. Hierbei wurden Aufnahmen der ESO im Infrarot-Bereich erstellt und  mit Damians Bildern verglichen.

jupiter-im-infraroten-links

Bild: ESO/L.N. FLETCHER/DAMIAN PEACH

Webseite von Damian Peach

Juno erreicht Jupiter (Infografik & NASA’s Eyes)

Die Meldung dieser Woche kam ja von der Raumsonde Juno. Sie erreicht am 5. Juli den Gasplaneten Jupiter und schwenkte in den Orbit ein.

Alles hat funktioniert und ab Ende August können wir uns auf Daten freuen. Eine sehr toller Infografik hat die NASA/JPL erstellt und diese möchte ich Euch hier einfach mal zeigen.

Raumsonde-Juno-erreicht-den-Jupiter_image_630_420f_wn

Hier findet man alle Daten zur Juno-Mission und noch vieles mehr. Wer die Mission selbst begleiten will, sollte sich mal das Tool NASA’s Eyes anschauen. Dort kann man der Raumsonde in einer Simulation folgen. Die Simulation wird dabei von den Echtzeitdaten der NASA gespeist.

Webseite von NASA Eyes

Polarlichter auf Jupiter

Und da wir nun schon einmal beim Planeten Jupiter sind, kann ich auch gleich den nächsten Linktipp anbringen.

Wusstet Ihr das es auf anderen Planeten auch Polarlichter gibt. Denkt man einmal drüber nach, ist das auch Logisch. Das Hubble-Weltraumteleskop hat nun auf Jupiter solche Polarlichter eingefangen und wenn man noch bedenkt, dass dieser Planeten um ein Vielfaches größer ist als die Erde, kann man sich die Dimensionen der Polarlichter schon mal vorstellen.

polarlichterjupiter

Bild: NASA, ESA, and J. Nichols (University of Leicester)

Es gibt auch einige Zeitraffer-Aufnahmen der Videos. Ich habe hier mal eines aus Youtube eingebaut.

Die Originalen Videos findet Ihr auf der NASA-Seite.

Mehr Infos gibt es auf der NASA/Hubble-Seite: Hubble Captures Vivid Auroras in Jupiter’s Atmosphere

Originale Videos der NASA: Hubble-Videos

Podcast-Tipps zum Wochenende

Da ich oben nun schon die Meldung zum Sternenkatalog der Gaia-Mission gebracht habe, habe ich heute auch mal einen Podcast zu Gaia herausgesucht.

Bei Tim Pritlove findet sich dazu die Folge RZ057.

Die Gaia-Mission im raumzeit-Podcast

Lesenswerte Artikel im Clear Sky-Blog

Kommen wir nun wieder zu den Lesenswerten Artikeln aus diesem Blog. Hier schlage ich wieder 3 Blogartikel für Euch vor.

Artikeltipp: Sternbilder erkennen und lernen (Teil2: Sommerhimmel)

Sternbilder zu erkennen ist nicht immer ganz leicht. Und da sich die Erde auch noch um die Sonne dreht, sehen wir zu jeder Jahreszeit andere Hauptsternbilder. In diesem Teil der Serie beschreibe ich die Sternbilder der Sommersternenhimmels. Schaut doch mal rein und probiert die Sternbilder dann selbst am Himmel zu finden. Vielleicht auch mit einer Sternkarte (siehe nächster Tipp).

Artikeltipp: Die drehbare Sternenkarte (Video – Wie funktioniert eine Sternkarte)

Die drehbare Sternkarte ist seit hunderten von Jahren ein gutes Hilfsmittel um sich am Sternenhimmel zu orientieren. Viele Hobbyastronomen nutzen dieses Hilfsmittel trotz Handy und Tablet bis heute. Hier findet Ihr ein Video wie eine solche Sternkarte funktioniert.

Artikeltipp: Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene (Überblick)

Hat man die Sternbilder einmal gefunden, kann man auch einen Schritt weiter gehen. Mit dieser Artikelserie beschreibe ich, was man innerhalb der Sternbilder so alles finden kann. Doppelsterne, Galaxien, Nebel und weitere Himmelsobjekte lassen sich so leicht entdecken.

Das war es wieder mit den Linktipps der Woche. Ich hoffe Ihr habt Spaß und ich wünsche Euch damit wieder ein tolles Wochenende und hoffentlich klaren Himmel zum beobachten.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *