Termin: 3. Lange Nacht der Astronomie am 13.08.2016

3. Lange Nacht der AstronomieMein astronomisches Hauptevent des Jahres steht wieder vor der Tür. Die 3. Lange Nacht der Astronomie in Berlin beginnt heute in einem Monat. Natürlich muss ich auch hier im Blog wieder darüber Berichten und möchte gleichzeitig wieder Hobbyastronomen aufrufen an der LNDA2016 teilzunehmen.

Was wir alles planen und was die Besucher der Langen Nacht der Astronomie erwartet, könnt Ihr hier im Artikel nachlesen.

 


Kurze Historie zur Langen Nacht der Astronomie

Vor 3 Jahren starteten wir, das sind die Berliner Planetarien und Sternwarten zusammen mit mir vom Clear Sky-Blog, eine astronomische Großaktion. Gut das sich dieses Format so entwickelt, hätte damals keiner angenommen, aber so manches mal merkt man eben wie interessiert die Menschen von der Astronomie sind.

Es sollte auf jeden Fall eine Straßen-Astronomie-Aktion werden. Einfach mit dem Teleskop mitten in der Stadt stehen und den Menschen den Sternenhimmel zeigen. Das war das Ziel und nachdem wir uns zusammen getan haben und die Berliner Bürokratie im Griff hatten, folgte 2014 die erste Lange Nacht der Astronomie.

Eine Webseite oder Social-Media-Kanäle gab es nicht. Nicht einmal der Name Lange Nacht der Astronomie war gesetzt. Ein paar wenige Facebook-Postings und einige Beiträge hier im Blog reichten aus, gut 1.000 Leute damals in den Park am Gleisdreieck zu bringen und mit knapp 25 Teleskopen und Hobbyastronomen den Menschen die Sterne näher zu bringen.

Einen Rückblick zur 1. Langen Nacht der Astronomie gibt es auf der Webseite: Rückblick 2014

Den Rückblick im Blog findet Ihr hier: Rückblick: Straßenastronomie-Event war ein voller Erfolg

Monika Staesche – 2. Lange Nacht der Astronomie auf dem Tempelhofer Feld

Bild: Monika Staesche – 2. Lange Nacht der Astronomie auf dem Tempelhofer Feld

2015 wurde alles ein wenig professioneller. Mit diversen Partnern zusammen konnten wir das Angebot der Langen Nacht der Astronomie stark ausbauen und zogen mit allen Teleskopen auf das Tempelhofer Feld. Ein idealer Ort um den nun schon ca. 2000 Besucher diese astronomische Großaktion bieten zu können.

Auch eine Webseite wurde von mir noch schnell erstellt und mittlerweile habe wir auch einen Facebook-Kanal, der die Menschen mit Informationen zu der Langen Nacht versorgt.

Einen Rückblick auf die 2. Lange Nacht der Astronomie gibt es hier: Rückblick auf die 2. Lange Nacht der Astronomie (22.08.2015) oder direkt auf der Webseite mit vielen Bildern: Rückblick 2015

Nun steht die 3. Lange Nacht der Astronomie vor der Tür und ich möchte gern wieder zum Mitmachen einladen.

3. Lange Nacht der Astronomie am 13.8.2016

Der Sommer- und Sonnenmonat August hat sich als ideal für dieses Event gezeigt. Zum einen besteht die große Chance einen klaren Himmel und Sommertag zu erwischen und zum anderen ist es auch in der Nacht angenehm warm um bis 00:00 Uhr draußen zu sein.

Beim Ort ist es etwas komplizierter. Ohne auf die Details einzugehen, kann ich soviel verraten: Es ist nicht einfach in Berlin ein Outdoor-Event zu planen und alle Genehmigungen zu besorgen. Wir haben es trotzdem wieder geschafft und können daher die 3. Lange Nacht der Astronomie ankündigen.

Am 13.08.2016 treffen sich wieder Planetarien, Sternwarten, der Clear Sky-Blog und viele freiwillige Hobbyastronomen und Vereinsmitglieder zum gemeinsamen Sterne- und Planetengucken.

Da es auf dem Tempelhofer Feld einige Belegungsschwierigkeiten gibt, haben wir uns entschlossen wieder zum Park am Gleisdreieck zu ziehen und so wie 2014 diesen Ort zu nutzen.

Ihr findet uns ab 17:00 Uhr am Ende der Ladestrasse des Deutschen Technikmuseums.

 

Wir oben schon erwähnt wurde, wird das astronomische Event wieder von den 4 folgenden Einrichtungen organisiert:

Diese “Straßen-Astronomie-Aktion” wird wie im letzten Jahr schon von den vier Organisatoren veranstaltet. Die vier Veranstalter findet Ihr hier aufgelistet:

Ich glaube mich selbst brauche ich hierbei nicht verlinken oder?

Mittlerweile gehören die Archenhold-Sternwarte, das Zeiss-Großplanetarium und auch das Planetarium am Insulaner mit der Wilhelm-Foerster-Sternwarte zur Stiftung Planetarium Berlin. Diese wurde am 01.07.2016 gegründet und fasst nun als Stiftung diese Sternenhäuser zusammen.

Das Programm

Malen auf der Langen Nacht der Astronomie - der AstronautIn diesem Jahr sind wir sehr spät dran und haben noch nicht alle Partner im Boot. Daher können wir noch kein detailliertes Programm anbieten.

Es wird aber wieder eine ganze Reihe an tollen Aktionen geben.

So wird es eine WELTALL-FORSCHER-STATION geben, bei der Kinder (& Erwachsene) Sonnenuhren basteln können oder Astronautenbilder erstellen können.

Außerdem werden wir gemeinsam wieder Wasserraketen mit den Kollegen der Archenhold-Sternwarte starten und zum Abend hin die Sternbilder mit Hilfe einer Sternkarte aufsuchen.

Natürlich gibt es auch wieder viele Teleskope zum durchschauen.

Sowohl Mars, Saturn als auch Jupiter kann man sich am Abendhimmel anschauen und der Spaziergang über den Mond ist auch inbegriffen.

Der Eintritt zur Langen Nacht der Astronomie ist wie immer FREI!

Eine herzliche Einladung an alle

Natürlich laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Berlins, der Umgebung und auch Besucher der Hauptstadt zu dieser Aktion ein.

Ab 17:00 Uhr werden wir auf im Park am Gleisdreieck wieder mit vielen Teleskopen, Sonnenteleskopen, Modellen, Wasserraketen, Infomaterial vor Ort sein. Wir lassen uns gern “schwarze Löcher” in den Bauch fragen und informieren Euch was man so am Himmel alles entdecken kann.

Von 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr werden wir vor Ort sein.

Da ich für die Aktion auch eine Infowebseite erstellte habe, möchte ich an dieser Stelle auf die Webseite verweisen.

Unter der Adresse Lange Nacht der Astronomie findet Ihr nun alle Infos zu unserer Aktion.

Webseite zur Langen Nacht der Astronomie

Aber nicht nur im WWW sind wir zu finden, sondern auch diversen Social-Media-Kanälen.

So könnt Ihr uns bei Facebook oder Twitter folgen und erhaltet regelmäßige Updates. Und wer sich eine Liste mit allen Infos erstellen möchte, kann gern den Hashtag #LNDA2016 verwenden.

Auf der Webseite könnt Ihr also über alles Informieren, findet dort die Anfahrt oder auch einen FAQ-Bereich mit Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Aufruf an die Besucher und Hobbyastronomen

Natürlich brauchen wir auch dieses mal wieder Eure Unterstützung.

Hobby-Astronomen und Institutionen

Seit Ihr Hobby-Astronomen oder Wissenschaftsvereine und –institutionen, meldet Euch bei uns. Über unser Kontaktformular könnt Ihr mit uns in Verbindung treten und wir besprechen das vorgehen an diesem Tag mit Euch.

Zum Kontaktformular

Besucher und Gäste

Aber auch Ihr als Besucher und Gäste unserer Veranstaltung könnt uns unterstützen. Teilt einfach die Aktion möglichst oft in den sozialen Netzen, auf Webseiten oder in Eventkalendern.

Macht also einfach drauf aufmerksam und erzählt es auch Euren Freunden und Verwandten. Die Gelegenheit auf der Langen Nacht der Astronomie die Sterne zu beobachten, kommt nicht so schnell wieder.

Ich hoffe Ihr kommt dann auch zahlreich zum Event. Sprecht uns dort einfach an und ansonsten drücke ich an dieser Stelle schon mal die Daumen, dass uns der Wettergott wieder hold ist und es nicht regnen lässt.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *