Venus und Ihre Atmosphäre (Astro-Comics von Tim Ruster)

Astro-Comic clearskyblog IIIEiner Dame ins Gesicht zu sagen, dass sie übergewichtig ist, gilt als zutiefst unhöflich. Aber war das wirklich die Absicht der Erde? Vermutlich wollte sie nur darauf hinweisen, dass sie und Venus aufgrund ihrer ähnlichen Größe oft als “Schwesterplaneten” bezeichnet werden. Dabei ist Venus Status aber maßgeblich von ihrer dichten Atmosphäre geprägt.

Eine Atmosphäre ist eine Mischung verschiedener Gase, die einen Planeten oder Stern umgibt und die von dessen Schwerkraft festgehalten wird. Wir müssen gar nicht weit in den Weltraum schauen, um solche Gasschichten zu entdecken – auch unsere Erde ist von einer solchen Schutzhülle umgeben. Für uns ist das überlebenswichtig, denn die Atmosphäre speichert den Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen, und reguliert die Temperatur auf unserer Erde. Würde die Atmosphäre plötzlich verschwinden, würde unser Planet die Wärme der Sonne nicht speichern können und wir würden erfrieren. Planeten ohne Atmosphäre sind also nicht besonders lebensfreundlich.

Nun könnte man im Umkehrschluss auf die Idee kommen, dass alle Planeten mit Atmosphäre die Voraussetzungen für Leben bieten würden. Weit gefehlt! Venus und ihre dicke – Pardon – dichte Atmosphäre sind vermutlich der lebensfeindlichste Ort unseres Sonnensystems. Zunächst wiegt die Atmosphäre der Venus viel mehr als die der Erde – womit wir nun doch ein gewisses Übergewicht festgestellt hätten. Sorry, Venus! Sie ist 90 Mal schwerer als die irdische Atmosphäre, womit auf der Venusoberfläche ein extremes Gewicht auf jedem Besucher lasten würde. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Luftdruck auf der Venusoberfläche so hoch ist, dass er dem Druck in 900 Metern unter der Meeresoberfläche entsprechen würde – ohne Tauchanzug! Man würde also zerquetscht werden.

Als wäre das noch nicht unangenehm genug, wird es auf der Venus auch noch unvorstellbar heiß, es herrschen Temperaturen von ca. 400 Grad. Dies liegt ebenfalls an der Atmosphäre, die zu einem großen Teil aus Kohlendioxid besteht. Dieses Gas existiert auf der Erde auch, allerdings in viel geringerem Ausmaß. Es wird unter anderem durch Fabriken ausgestoßen und schadet dadurch der Atmosphäre. Da die Venus-Atmosphäre fast nur aus Kohlendioxid besteht, kommt es zu einem extremen Treibhauseffekt. Die Hitze kann den Planeten nicht verlassen und sorgt für eine dauerhafte Hitze – wie in einem Ofen.

Die dichte und tödliche Atmosphäre macht eine Reise zur Venus also so gut wie unmöglich. Vielleicht wäre doch mal eine Diät angesagt?
Astro-Comic clearskyblog III

Astro-Comics ist die berühmteste (und beste) Comic-Reihe der Galaxie! Tim Ruster zeichnet die lustigen Astro-Comics und begeistert damit viele Kinder und Erwachsene. Wer mehr Comics von Tim sehen möchte, schaut sich auf seiner Webseite Astro-Comics um.
Ihr könnt Ihm auch auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.
Auch auf Youtube ist Tim mit den Astro-Comics vertreten und zeigt mit kleine animierten Comics wie Astronomie funktioniert. Schaut auch auf seinem Kanal dort vorbei: Astro-Comics TV

Wer Tim Ruster und seine Comics direkt unterstützen möchte, kann dies auf der Patreon-Plattform tun und einen Betrag spenden. Das hilft Tim um weiter die tollen Comics anzubieten.

Einmal im Monat erscheinen die Astro-Comics nun hier auf dem Clear Sky-Blog. Viel Spaß mit den süßen Zeichnungen von Tim.

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *