Die Größe unserer 8 Planeten im Sonnensystem (Teil2)

Unsere 8 Planeten
Nun möchte ich mit dem zweiten Teil meiner kleinen Planetenreihe fortfahren. Während ich im ersten Teil “Unsere 8 Planeten im Sonnensystem” die Planeten vorgestellt habe und Euch einen kleinen Merksatz für die Namen der Planeten mit auf den Weg gegeben habe, geht es heute um die verschiedenen Größen der Planeten.

Übrigens habt Ihr mal in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis nach den Namen und der Anzahl der Planeten im Sonnensystem gefragt? Was kam dabei heraus?
Fragt man nach der Größe der Planeten, hört die Vorstellung und das Wissen der meisten an dieser Stelle schon auf. Der ein oder andere bekommt noch den Durchmesser der Erde hin, aber auch das nicht allzu oft. Man weiß vielleicht noch das Jupiter der Größte ist, aber die Ausdehnungen dieser Planeten kennt man dann schon nicht mehr.

Daher habt viel Spaß mit dem zweiten Teil der Serie.

Planeten im Vergleich

Um gleich mal auf einen Blick die 8 Planeten im Größenvergleich anzuschauen, habe ich Euch eine kleine Grafik aus der NASA-Bibliothek gesucht.
Hier sieht man deutlich die unterschiedlichen Größen der Planeten. Im Detail gehen wir gleich auf die Planeten ein.

solarsys_scale (1)

Die Kleinen unter den Planeten

Im letzten Teil habe ich ja die Planeten aus dem inneren und dem äußeren Sonnensystem vorgestellt und das hier eine Grenze zwischen Gesteinsplaneten und Gasplaneten existiert.

Diese Grenze lässt sich auch an der Größe der Planeten festmachen. Auf dem Vergleichsbild oben kann man dies sehr gut erkennen.
Schauen wir uns doch einmal die Daten der Gesteinsplaneten an:

Merkur besitzt einen Durchmesser von 4878 Kilometer. Das ist wirklich klein. Unser Mond hat einen Durchmesser von 3476 Kilometer. Merkur ist also nur um 1/3 größer als unser Mond.
Bei der Venus sieht es schon wieder anders aus. Die Venus hat einen Durchmesser von 12103 km und hat damit fast den gleichen Durchmesser wie unsere Erde. Diese besitzt nämlich einen Durchmesser von 12735 km.

Der letzte der 4 Gesteinsplaneten, der Mars, ist wieder ganz anders. Er ist nur ca. halb so Groß wie unsere Erde. Er besitzt einen Durchmesser von 6772 Kilometer.

PlanetennameDurchmesser in Kilometer
Merkur4878 km
Venus12103 km
Erde12735 km
Mars6772 km

Die Riesen unter den Planeten

Geht man von den Gesteinsplaneten zu den Gasriesen über, dann bekommen die Größenordnungen schon wieder ganz andere Verhältnisse.

Jupiter ist der erste der Gasriesen und tatsächlich auch der größte Planet in unserem Sonnensystem. Mit einem Durchmesser von 138 346 km passt unsere Erde mehr als 1000 mal in den Jupiter hinein. Interessant wird beim Jupiter aber, dass er nun verschiedene Größen im Durchmesser besitzt. Auch alle anderen Planeten haben keinen konstanten und gleichen Durchmesser, aber bei Jupiter fällt der Unterschied zum ersten Mal massiv auf.

Misst man beim Jupiter den Poldurchmesser, dann besitzt er dort einen Durchmesser von 133 708 km. Nimmt man hingegen den Äquatordurchmesser mit 142 984 km sieht man deutlich eine Abflachung an den Polen. Das liegt an der Rotation des Planeten.

Der Saturn ist etwas kleiner als der Jupiter. Er misst “nur” 114 632 km. Auch hier gibt es eine Abflachung an den Polen. So ist der Poldurchmesser 108 728 km und der Äquatordurchmesser 120 536 km.

Das sind die beiden Riesen unter den Planeten. Aber auch Uranus und Neptun sind nicht klein. Uranus besitzt einen Durchmesser von 50 532 km und Neptun von 49 105 km. Das ist immer noch 4 mal Größer als unser Heimatplanet.

PlanetennameDurchmesser in KilometerPoldurchmesserÄquatordurchmesser
Jupiter138 346 km133 708 km142 984 km
Saturn114 632 km108 728 km120 536 km
Uranus50 532 km49 946 km51 118 km
Neptun49 105 km48 682 km49 528 km

Ein spannende Frage

Passen alle unsere Planeten zwischen den Abstand Erde-Mond?
Diese Frage bekam ich einmal auf meinem Twitterkanal (@ClearSkyBlog) gestellt. Auf den ersten Blick würde man natürlich sofort NEIN! sagen. Aber man darf sich nicht immer von seinem Bauchgefühl leiten lassen.

Möchte man die Frage wirklich konkret beantworten, braucht man einige Information und sollte natürlich auch ein wenig Rechnen können.
Was brauchen wir um diese Frage zu beantworten?

1. Wie ist der Abstand zwischen Erde und Mond?
2. Wie ist die Summe der Durchmesser der Planeten?
3. Da wir die Planeten zwischen Erde und Mond packen wollen, darf man die Erde nicht mit einberechnen, aber den Radius!

zu 1) Der Abstand zwischen Erde und Mond ist nicht konstant, sonder der Mond läuft auf einer elliptischen Bahn um die Erde. Daher hat er einen erdnächsten und einen erdfernsten Punkt. So ist er bei Erdferne 405 500 km und bei Erdnähe 363 300 km entfernt. Im Mittel beträgt die Distanz Erde-Mond 384 400 km. Hier muss man also schon mal aussuchen, was man eigentlich meint und zur Beantwortung der Frage heranzieht.

zu 2) Die Summe der Planeten lässt sich leicht ermitteln. Man addiert einfach die Durchmesser auf. Ohne Erde bleiben die Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Nimmt man hier den mittleren Durchmesser, kommt man auf eine Summe von 376 098 km. Nun kann man die Frage schon fast beantworten.

zu 3) Will man jetzt Wissen ob die Planeten dazwischen passen, braucht man noch den Radius von Mond und Erde. Diese betragen für den Mond 1738 km und für die Erde 6367,5 km. In Summe sind das also 8105,5 km.

Jetzt geht es natürlich um die Auswahl aus dem Punkt 1.
Nimmt man die maximale Distanz von Erde-Mond beträgt diese 405 500 km – 8105,5 km (Erdradius + Mondradius) = 397 394,5 km. Wir haben also genügen Platz um die Planeten zwischen die Erde und den Mond zu packen und hätten sogar noch ein bisschen Luft. Die Antwort lautet hier also JA.
Nimmt man die minimale Distanz von Erde-Mond beträgt diese 363 300 km – 8105,5 km = 355 194,5 km. Man sieht sofort das hier die Antwort auf die Frage NEIN lauten würde.

Also bleibt mal wieder ein “es kommt drauf an” übrig. Oder man muss die Frage mit Jein beantworten.

Zu dieser Frage habe ich auch schon ein Youtube-Video erstellt und mit dem Universumssimulator die Frage beantwortet.

Ihr könnt Euch natürlich auch den ersten Teil meiner Planetenreihe durchlesen: Unsere 8 Planeten im Sonnensystem (Teil 1)

Ausblick

Im nächsten Teil wird es um das Alter und die Entstehung der Planeten gehen. Ausserdem steht auch noch der Aufbau und die Raumfahrtmissionen auf meinem ToDo-Zettel. Ihr könnt also gespannt sein. Bis bald!

Ähnliche Artikel:

Teleskop bei Astroshop
Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *