Search results for Buchbesprechung

Buchbesprechung: “Was Sternbilder erzählen” von Geoffrey Cornelius

buchViel zu lange ist meine letzte Buchbesprechung schon her und daher werde ich heute mal wieder ein neues Buch in meinem astronomischen Bücherladen begrüßen.

“Was Sternbilder erzählen – Die Mythologie der Sterne” von Geoffrey Cornelius hat den Weg zu mir nach Hause gefunden. Ein Buch welches alle 88 Sternbilder erklärt und dazu noch eine mythologische Erzählung enthält.

Dieses Buch habe ich mir vornehmlich gekauft um meine Blogserie “Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene” um die mythologische Komponenten zu erweitern.

Außerdem halte ich in Planetarien Vorträge zum aktuellen Sternenhimmel und dabei ist es immer gut auch ein wenig was von der mythologischen Komponente der Sternenbilder zu wissen.

Vielleicht ist es aber auch in Eurem Interesse noch viel mehr über den Sternenhimmel zu erfahren.

Buchbesprechung: Sternegucken für Dummies

Wer sich für Astronomie begeistert kommt auch schnell zu dem Wunsch ein eigenes Teleskop besitzen zu wollen. Ungeachtet der Tatsache das die Auswahl für ein Teleskop sehr schwer ist und der Markt mittlerweile sehr unübersichtlich ist, kaufen viele Einsteiger und Anfänger sich erst ein Teleskop und beginnen sich dann mit der Materie zu beschäftigen.

Andere Astronomie-Einsteiger wollen sich erst umfassend informieren und sich dann für ein Teleskop entscheiden.  Bei beiden Arten des Einstiegs kommt man aber nicht umhin sich mit der Materie Sternenhimmel und Teleskopbedienung auseinanderzusetzen.

Für beide Einstiege kann ich das Buch Sternegucken für Dummies empfehlen. Über Inhalt, Umfang und auch Anwendbarkeit möchte ich hier in diesem Artikel schreiben.

 

Buchbesprechung: Astronomie mit dem Fernglas–Alexander Kerste

CoverEs ist wieder an der Zeit einmal in mein Bücherregal zu schauen und das ein oder andere Buch herauszuziehen und zu besprechen. Heute möchte ich ein Buch eines Bloggerkollegen und Autor vorstellen, den einige von Euch sicher schon kennen.

Alexander Kerste arbeitet seit seinem Biologie-Diplom als freier Wissenschaftsjournalist und Redakteur. Er hat an diversen Veröffentlichungen mitgearbeitet und wie in diesem Falle auch selbst Bücher geschrieben.

Da ich Alexander Kerste schon eine Weile kenne, ist es selbstverständlich das ich auch mal seine Bücher lese und eines davon möchte ich Euch heute hier vorstellen.

Buchbesprechung: Juri Gagarin – Das Leben

Ich habe mal wieder ein Buch gelesen und das es sich ja hier im Blog um das “Weltall und so” dreht, passt das Buch super hier rein. Ich habe das Buch Juri Gagarin – Das Leben bei uns in der Buchhandlung vom Grabbeltisch genommen.

Wahrscheinlich war es wieder so ein Ladenhüter und niemand wollte es kaufen. Daher lag es vorn auf dem Tisch und ich bekam es dort für 4,99 € im Angebot.

Leider geschieht das sehr oft mit astronomischer Literatur. Die Menschen interessieren sich viel zu wenig dafür. Aber gut, dafür habe ich es recht günstig erhalten und daher beschwere ich mich hier erst einmal nicht.

Der Titel sagt natürlich schon viel aus. Es geht um das Leben von Juri Gagarin. Am liebsten hätte ich nun das alle Leser wissen wer Juri Gagarin ist, aber ich befürchte dem ist nicht so. Vor allem die jüngeren Leser hier im Blog werden Ihn nicht mehr kenne.

Buchbesprechung: Stern-Freunde Amateur-Astronomen im Porträt

Ich habe mir mal wieder ein Buch gekauft und um was wird es wohl gehen? Natürlich um Astronomie. Dieses mal ist es aber kein fachliches Buch oder ein Buch zur Beobachtung. Keine technischen Spielereien oder andere Anleitungen. Nein, dieses mal geht es ganz einfach um Stern-Freunde.

Mit ist das Buch bei Twitter aufgefallen. Irgendjemand hatte ein Link gepostet und ich habs gesehen und in meinen Warenkorb eingetragen. Man könnte sagen, ich hab Feuer gefangen und wurde nicht enttäuscht.

Buchbesprechung: Das versteckte Experiment

Das versteckte Experiment von Gerd KramerWie ich letztens in meine Artikel Neue (Astronomie-)Bücher im Regal angedeutet habe, ist mein Bücherregal wieder etwas gewachsen.

Das Buch was ich Euch heute vorstellen möchte, ist nicht unbedingt, so wie die bisherigen Bücher, die ich im Blog vorgestellt habe.

Trotzdem will ich Euch darüber berichten.

Gerd Kramer stellte mir ein Rezensionsexemplar seines Buches “Das versteckte Experiment” zur Verfügung und ich habe es quasi verschlungen.

Buchbesprechung: Sterne beobachten in der Stadt

Sterne_beobachtenIch glaube der Kosmos-Verlag ist jedem Hobbyastronom und Sternenbegeisterten ein Begriff. Mindestens seid dem er/sie hier im Blog die Artikel über die Himmelsfotografie, die Sternbilder für Anfänger und Fortgeschrittene oder die monatlichen Sternschnuppenströme liest. Alle diese Artikel haben indirekt mit Büchern vom Kosmos-Verlag und dem dort enthaltenen Wissen zu tun.

Seit diesem Jahr (2011) gibt es ein neues Buch aus dem Kosmos-Verlag.

Sterne beobachten in der Stadt von Klaus M. Schittenhelm

Ein Buch welches jeder Sternenfreund aus der Stadt besitzen sollte.

Nun hat mir der Kosmos-Verlag dieses Buch zur Verfügung gestellt und ich habe es mir angeschaut und durchgelesen. Natürlich möchte ich Euch, mit dieser Besprechung, an dem neuen Buch teilhaben lassen. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen Einsteiger gut geeignet.

Buchbesprechung: Hobby Astronom in 4 Schritten

Hobby Astronom in 4 SchrittenIch habe mal wieder ein Buch gelesen und da es sich dabei um das Thema Astronomie handelt, möchte ich es Euch nicht vorenthalten. Im Zuge einer größeren Buchbestellung habe ich mir auch einige Einsteigerbücher besorgt.

Darunter auch das Buch Hobby Astronom in 4 Schritten * von Lambert Spix.

Der Untertitel des Buchs lautet das 1×1 der praktischen Astronomie und nach dem Lesen muss ich sagen, dass dieser Titel passt.

Die 4 Schritt über die im Titel gesprochen wird sind:

  • Wissen
  • Ausrüstung
  • Beobachtung
  • Buchbesprechung: Sonne, Mond und Sterne…

    Amazon: Sonne, Mond und Sterne ...Wie die meisten sicherlich gelesen haben, verlose ich ja das Buch Sonne, Mond und Sterne… in dem Artikel, bei dem Ihr Vorschläge zur Wahl der Astronomie im Jahr 2011 machen könnte.

    Natürlich lese ich diese Bücher auch, sonst würde ich diese auch nicht verlosen.

    Daher möchte ich gleich die Gelegenheit für eine Buchbesprechung nutzen.

    Der Untertitel des Buches, welches Franz Kerschbaum und Franz Simbürger geschrieben haben, lautet 52 kosmische Antworten. Damit ist das Thema eigentlich schon klar.

    Entstanden ist das Buch in einer Zusammenarbeit von Franz Kerschbaum und seinen Kollegeninnen und Kollegen der Universitätssternwarte Wien und Franz Simbürger, der die Fragen in seiner wöchentlichen Serie WISSEN AKTUELL im Radio auf dem Sender Ö1 vorstellt. Hierbei wurden von Franz Kerschbaum die Fragen aus seiner langjährigen Öffentlichkeitsarbeit zusammen getragen und für die breite Öffentlichkeit verständlich beantwortet.

    Hierbei werden Fragen beantwortet wie Wie alt ist unser Universum? Gibt es Himmelskörper, die die Erde bedrohen? oder Gibt es Leben sonst wo im Universum?

    Buchbesprechung: Atlas für Himmelsbeobachter

    Karkoschka

    Ihr kennt sicher alle meine Berichte über die Sternbilder und jedes mal findet Ihr den Hinweis, dass ich für die Erstellung den Karkoschka verwende. Das hat seinen guten Grund.

    Der Atlas für Himmelsbeobachter von Erich Karkoschka*  ist für Hobby- oder Amateurastronomen ein Standardwerk.

    Trotzdem höre ich von vielen Einsteigern und Anfängern, dass der Karkoschka einfach zu kompliziert und nicht geeignet ist.

    dem möchte ich mit diesem Artikel einfach wiedersprechen und zeige das der Atlas für Himmelsbeobachter auch für Einsteiger geeignet ist.