Archive for Astronomie

Hologramme von Galaxien selber basteln (Anleitung)

hologramm1Seit ungefähr 1,5 Jahren entwickeln ich an einer Astronomie-Box für Kinder. Dabei gibt es eine ganze Reihe an Experimenten, die das Sonnensystem und das Universum beschreiben. Natürlich bin ich dabei immer wieder auf der Suche nach tollen und neuen Bastelanleitungen.

Eine dieser Super-Ideen entdeckte ich am Wochenende im Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (kurz AIP). Wir waren mit Teleskopen zum Tag der offenen Tür am Wochenende eingeladen und natürlich schaute ich mich dort ein wenig um.

Heraus kam ein kleines Experiment um Hologramme von Galaxien zu zeigen. Hier erhaltet Ihr die Anleitung für das Experiment.

Astronomie für Blinde – beeindruckender Besuch von Frida (10)

astrobox1Wer meinem Facebook- oder Twitter-Kanal folgt, hat es diese Woche schon mitbekommen. Am Montag hat sich Frida (10), ihre Lehrerin und Ihr Papa bei uns im Planetarium angekündigt. Da Benjamin und ich den WELTALL-FORSCHER-CLUB für Kinder von 10-12 Jahre leiten, haben wir uns natürlich sofort bereit erklärt mit Frida ein wenig über Ihr Interesse, die Astronomie, zu sprechen.

Das Besondere an Frida ist: Sie ist fast komplett blind. Der Besuch von Frida hat mich aber sehr beeindruckt und begeistert. Damit vielleicht auch andere Kollegen an Sternwarten und Planetarien oder auch Hobbyastronomen mit solchen Anfragen umgehen können, habe ich beschlossen einen Bericht darüber zu schreiben.

Philae endlich auf dem Kometen gefunden!

imageDie Nachricht sprang mir gestern auf allen meinen Kanälen entgegen und die Astronomen in den Planetarien kamen ganz aufgeregt zu mir und erzählten davon: Philae ist gefunden!

Auch ich war natürlich sofort sehr aufgeregt. Schließlich begleitet mich dieser kleine Kometenlander und dessen Raumsonden Rosetta seit einigen Jahren hier im Blog.

Es ist schon ein riesiger Zufall. Vor allem wenn man sich bewusst macht, dass die Suche nach Philae nun schon 2 Jahre dauert und die gesamte Rosetta-Mission am 30. September, also in 3 Wochen, endet.

Beobachtungstipp: Halbschatten-Mondfinsternis am 16.09.2016 zu sehen

Halbschattenfinsternis am 16. September 2016Im September gibt es wieder ein “kleines” astronomisches Highlight am Himmel zu beobachten und während die meisten astronomischen Ereignisse auf die Arbeitszeiten keinerlei Rücksicht nehmen, liegt dieses Ereignis in einer sehr arbeitnehmerfreundlichen Zeit.

Beobachtet werden kann hier eine Halbschattenfinsternis am 16. September. Der Mond wir dabei nicht wirklich so spektakulär Rot wie es zu totalen Mondfinsternis der Fall ist, aber das sollte eingefleischte Sternenfreunde nicht stören.

 

10 Objekte die man am Himmel neben den Perseiden entdecken kann

Der August ist der Sternschnuppenmonat des Jahres. Die Sternschnuppen der Perseiden sind im Moment wieder in allen Medien vertreten und wir in diesem Jahr zwei Nächte mit einem Maximum an Sternschnuppen erwarten, wollte ich auf die anderen Objekt hinweisen.

Schließlich werden sehr viele Menschen den Himmel nach den “Wunschbringern” abgrasen und da lohnt sich doch auch mal der Blick zu anderen Objekten am Sternenhimmel.

Hier bekommt Ihr 10 Objekte am Sternenhimmel und ich beschreibe Euch, wie, wann und wo Ihr diese sehen könnt.

Wo kann man sich die Sternschnuppen der Perseiden am 11.8./12.8./13.8. über Deutschland anschauen

imageDie Sternschnuppen der Perseiden sind der stärkste Strom im Jahr und man sollte diese natürlich nicht verpassen. Da ich in einem anderen Beitrag schon über die Perseiden berichtet habe, möchte ich heute die Möglichkeiten zur Beobachtung der Perseiden über Deutschland hier darstellen.

Den ersten Artikel zu dem Sternschnuppenstrom der Perseiden findet Ihr in diesem Beitrag: Die Perseiden 2016 (Sternschnuppen) und die Lange Nacht der Astronomie (13.8.)

In diesem Artikel zeige ich die Möglichkeiten der Beobachtung des Sternschnuppenstromes.

 

Astronomische Irrtümer: Helle Sterne sind näher als nicht so helle Sterne!

In meiner Reihe möchte ich heute wieder ein astronomischen Irrtum ansprechen. So manches mal höre ich auf Festen, dass Papa (oder auch mal Mama) dem Töchterchen oder Sohnemann erklären: “Helle Sterne sind näher dran als dunklere” (Originalzitat).

Als Hobbyastronom kann man da nur mit dem Kopf schütteln und MUSS einfach eingreifen. Auch wenn diese Aussage einem ganz einfachen Falschwissen zugrunde liegt, muss man dieses Halbwissen eben einfach korrigieren. Es ist auch gar nicht weiter schlimm, denn diese falsche Aussage kommt einfach aus unserem Alltag.

Meine 1. Million in der Astronomie

imageTja, da ist sie nun. Meine erste Million in der Astronomie. 7 Jahre hat es gedauert und ich kann Euch sagen, es war nicht immer leicht. Komisches Gefühl die erste Million so vor mir zu sehen. Es sind die vielen Nullen die mich ein wenig verwirren. Eine 1 mit 6 Nullen. Also sowas 1.000.000. Boah!

Es sieht gar nicht so viel aus und trotzdem zieht diese Million meinen Blick immer wieder an. Stolz bin ich ein wenig. Glücklich. Erleichtert. Aber auch Gedanken wie “7 Jahren hat es gedauert” schwingen mit. Hätte es nicht schneller gehen können oder sogar müssen.

Nein, der stolz überwiegt und das Gefühl glücklich zu sein auch. Es ist schließlich die erste Million. Aber wem verdanke ich diese Million eigentlich? Den Astronomie-Interessierten und Sternenfreunden. Also Euch!

Astronomische Irrtümer: Wir sehen Millionen Sterne am Himmel!

Die Milchstraße und die Sterne am HimmelStellt doch mal Freunde, Verwandten oder Bekannte die Frage: “Wie viele Sterne kann man am Himmel mit dem bloßem Auge sehen?”

Ich stelle diese Frage regelmäßig auf öffentlichen Veranstaltungen oder auch im Planetarium bevor die Reise beginnt. Und immer wieder kommt mindestens ein Besucher mit der Antwort “Millionen” daher.

Doch das ist nicht richtig und die richtige Antwort darauf ist sogar sehr interessant.

Die Perseiden 2016 (Sternschnuppen) und die Lange Nacht der Astronomie (13.8.)

Im August gibt es gleich 2 große astronomische Ereignisse, die man einfach nicht verpassen sollte. Zum Glück finden beide Ereignisse “fast” zeitgleich statt und daher braucht man sich nur wegen des Wetters sorgen machen.

Die Rede ist natürlich von dem stärksten Sternschnuppenregen im Jahr, die Perseiden 2016, und der Langen Nacht der Astronomie am 13.8. in Berlin.

Wenn wir richtig viel Glück haben, können wir sogar einige der Sternschnuppen der Perseiden noch auf der Langen Nacht der Astronomie sehen.