Archive for Astronomiesoftware

Komet PANSTARRS (C/2011 L4) in Stellarium importieren und anschauen

Am Wochenende erst habe ich die neue Version von Stellarium 0.12.0 vorgestellt und da ich diese Software verwende, wollte ich Wissen ob man nicht auch Kometen und andere Objekte damit anschauen kann.

Ich verwende Stellarium zum vorbereiten meiner Beobachtungen und hatte schon beim Asteroiden 2012DA 14 festgestellt, dass ich diesen dort nicht finde.

Also musste ich doch mal schauen, wie man solche Objekte auch in Stellarium sehen kann und ich bin fündig geworden. Wer also auch den Kometen PANSTARRS in Stellarium sehen möchte, kann diese Anleitung nehmen und diesen Importieren.

Astronomiesoftware: Stellarium 0.12.0 (Freeware)

Nach langer Zeit wird es doch wieder Zeit die aktuelle Version der Standardsoftware für Hobbyastronomen zu beschreiben.

Stellarium habe ich hier im Blog schon sehr oft beschrieben und da die neue Version 0.12.0 draußen ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen Blick auf die neue Version zu werfen.

Was Ihr mit Stellarium machen könnt und was sich geändert hat, könnt Ihr also in diesem Artikel nachlesen.

Stellarium auf dem Apple iMac

Seit gestern besitze ich einen iMac und was macht ein Hobbyastronom mit Leidenschaft zum Bloggen und hauptberuflicher Programmierer? Na logisch, er lädt sich Astronomiesoftware herunter, schaut sich diese an und schreibt einen Artikel dazu.

Stellarium habe ich nun schon oft hier im Blog beschrieben, also wird es Zeit auch den Mac-Usern diese näher zu bringen. Los gehts!

Schritt für Schritt zum eigenen Sternspurvideo (Teil 2/2)

Startrails_20121207Im ersten Artikel dieser 2teiligen Serie habe ich Euch ja beschrieben, wie Ihr Eure eigenen Langzeitaufnahmen mit der Kamera erstellen könnt.

Dabei habt Ihr ein wenig die Aufnahmetechnik kennen gelernt und was man an Ausrüstung dafür benötigt.

In dem zweiten Teil geht es nun darum, die Aufnahmen zu verarbeiten. Welche Software man dafür einsetzen kann und wie man schlussendlich ein Video daraus erstellen kann.

Also kommt mit und seht, was man mit einfachen Mitteln am Himmel alles aufnehmen und zeigen kann.

Fotoexperiment: Bewegung des Wandelstern Jupiters sichtbar gemacht

Fotolia_12308973_XSHat man die Gelegenheit eine Sternenkonstellation wie vor 2 Tagen zu fotografieren und kann dann in den anschließenden 2 Tagen auch noch einmal die Konstellation fotografieren, dann lässt sich mit ein wenig Aufwand zeigen was ein Wandelstern ist.

Ich hatte diese Gelegenheit und habe mich heute vor meinen PC gesetzt und die Bilder zusammen geführt.

Das Ergebnis könnt Ihr hier in diesem Artikel lesen und sehen.

5 kostenlose ISS Apps für iPad/iPhone

iPhone Screenshot 1Ich habe mich mal wieder im App-Store umgeschaut und für Euch 5 ISS Apps herausgesucht. Diese 5 möchte ich Euch hier vorstellen und das ein oder andere App wird dabei natürlich in meine Astronomie-App-Serie mit aufgenommen.

Wer sich also für die ISS interessiert oder nur einmal Wissen möchte, wann diese den zu sehen ist, der kann sich an diesem Artikel gern orientieren. Ihr solltet natürlich ein iPhone oder ein iPad besitzen. Für Android-Besitzer wird es ähnliche Artikel hier im Blog geben.

Astronomiesoftware: Update Startrails (Freeware) (Version 2.1)

Startrails_20121207Im Januar hatte ich ja die Software Startrails beschrieben. Zum Artikel kommt Ihr hier: Astronomiesoftware: Startrails (Freeware) (Version 1.1). Schon damals war das letzte Update eine Weile her (2005). Nachdem ich aber nun Gestern mal wieder die gesamte Nacht den Himmel fotografiert habe, brauchte ich die Software und war erstaunt das nun doch ein Update erfolgte.

Hier will ich Euch nun beschreiben, was es neues gibt und eine mir besonders wichtige Funktion hat der Entwickler eingebaut.

Lest also hier, was sich so getan hat.

Stellarium existiert nicht mehr auf iPad/iPhone und Galaxy Tab

Nachdem ich gestern meine Top-10-Apps aus dem Jahr 2012 vorgestellt habe, musste ich feststellen, dass sowohl Stellarium als auch Stellarium für das iPad/iPhone im Store gar nicht mehr erhältlich sind.

Ich habe mich mit dem Entwickler in Verbindung gesetzt und gefragt, wie das sein kann. Schließlich sind das die zwei beliebtesten Apps für Hobbyastronomen und Sternfreunde.

Was der Entwickler dazu sagt und welche Alternativen es auf dem iPad/iPhone oder auf einem Galaxy Tab (Android) gibt, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen.

Die Top-10 Astronomie iPad/iPhone-Apps 2012 aus dem ClearSkyBlog

Fotolia_38011807_XS © fotomek - Fotolia.comVor einem Jahr habe ich die Top-10-Apps aus dem Jahr 2012 beschrieben. Dies möchte ich heute auch für das Jahr 2012 tun.

Wer sich die Verteilung im letzten Jahr anschauen will, kann das natürlich in dem Artikel tun:

Die Top-10 Astronomie iPad-Apps 2011 aus dem ClearSkyBlog

Da ich in 2012 keine neuen Apps beschrieben habe, kann man dies als Langzeitstudie sehen. Welche Apps waren am interessantesten und nach welchen wurde häufig gesucht.

In diesem Artikel gebe ich Euch wieder eine Zusammenfassung dieser Apps.

Astronomie-App: Stellarium (iPhone) (Gratis)

Stellarium hat sich in Astronomie-Kreisen zu einer der Hauptsoftware unter den Planetariumsprogrammen entwickelt.

Es ist mittlerweile auf diversen Plattformen erschienen. Unter anderem auch auf dem iPad und auf dem iPhone. In meiner Reihe Astronomie-Apps für das Apple iPad und iPhone (Überblick) habe ich Stellarium XL schon für das iPad beschrieben.

In der Top-10-Liste der hier im Blog beschriebenen Apps hat es Stellarium XL sogar auf Platz 6 geschafft. (Artikel: Die Top-10 Astronomie iPad-Apps 2011 aus dem ClearSkyBlog)

iPhone Screenshot 1Nun möchte ich auch für das iPhone das App Stellarium beschreiben. Dies hat auch einen Anlass. Gestern stand ich mit meiner Frau auf dem Balkon und wir schauten uns den Himmel an. Sie fragte mich welcher Stern das dort am Himmel ist und ich schnappte mir mein iPhone und hielt es mit geöffneter Software auf den Stern, der übrigens keiner war. Wir schauten uns gerade Mars an.