Archive for Gastartikel & Interviews

Mein Besuch beim ESOC in Darmstadt (ein Gastartikel von Constanze)

Ich nehme ja gern an vielen astronomischen und raumfahrttechnischen Veranstaltungen teil. Leider kann ich aber nicht überall dabei sein und ich möchte auch nicht immer meine eigenen Erfahrungen über solche Besuche im Blog veröffentlichen. Daher bin ich heute sehr Glücklich, dass sich Constanze (13) bereit erklärt hat einen Bericht über Ihren Besuch im ESOC (European Space Operations Centre) in Darmstadt zu veröffentlichen.

Hier könnt Ihr also gemeinsam mit Constanze ihren Besuch im ESOC nachlesen und nacherleben. Viel Spaß dabei.

Gastartikel: Praxisbericht Skywatcher Maksutov 127/1500 Skymax BD AZ-S GoTo

Maksutov 127/1500 - Jürgen Stolze

Ist man nicht gerade ein Astro-Händler der ständig Teleskope bei sich durchschleust und dann auch noch die Zeit hat diese Teleskope zu testen, hat man kaum eine Chance mehrere Teleskope einmal dem Leser hier im Blog vorzustellen.

In der Rubrik Teleskop kaufen findet man ja nun alle Teleskope die mir persönlich gehören oder gehörten und die ich auch selbst testen konnte. Leider ist das ja nur ein Bruchteil der Teleskop die es am Markt so gibt und daher freue ich mich heute sehr, dass ein Sternenfreund ein Testbericht oder Praxisbericht zu seinem Teleskop erstellt hat.

Es ist ein recht kurzbauender Maksutov mit einer GoTo-Montierung. Da Jürgen selbst auch in Berlin beheimatet ist und von dort beobachtet, hat er ähnliche Verhältnisse wie es mein Standort aufweist.

Daher freue ich mich sehr das ich Euch nun diesen Praxisbericht hier im Blog vorstellen darf.

Gastartikel: Die langen Nacht der Sternschnuppen in Nebra – Jürgen Stolze

ScheibeDie Himmelsscheibe von Nebra ist sicherlich jedem ein Begriff und das an diesem besonderen Fundort die Astronomie Live erlebbar ist, ist meiner Meinung nach nur natürlich. Jürgen Stolze, ein Vereinskollege der Wilhelm-Foerster-Sternwarte und Sternenfreund, hat sich auf den Weg nach Nebra gemacht. Er nahm an der jährlichen Langen Nacht der Sternschnuppen dort teil und berichtet nun von seinem Besuch in diesem Gastartikel.

Dabei schildert er nicht nur seine Erlebnisse aus der Ausstellung, sondern auch von der Sternschnuppen-Beobachtung die der Astroverein Halle wohl sehr gut leitete. Ob nun Sternschnuppen gesichtet wurden und was Jürgen so alles erlebte, kann man hier im folgenden Gastartikel nachlesen.

Interview mit Buchautor und Astrofotograf Stefan Seip

Stefan Seip - Astrofotograf und Buchautor InterviewBei Facebook hatte ich es ja schon angekündigt und es freut mich riesig das sich Buchautor und Astrofotograf Stefan Seip bereit erklärt hat dieses Interview mit mir zu führen.

Mich begleitet Stefan Seip schon sehr lange und dank seines Buches Himmelsfotografie mit der Spiegelreflexkamera habe auch ich zur Astrofotografie gefunden. Dieses Buch inspiriert mich zu vielen Artikeln hier im Blog und zu vielen Aktionen die ich draußen am Himmel (und am Sternenhimmel) ausprobiere.

Da das Buch nun in einer 2. Auflage erschienen ist habe ich einfach probiert ein Interview mit Herrn Seip zu bekommen und er hat sich direkt bereit erklärt.

Ich habe Ihm 10 Fragen gestellt und die Antworten könnt Ihr nun hier in diesem Artikel nachlesen.

Gastartikel: Faszination Nordlicht von Thomas Becker

09032013

Es freut mich sehr Euch heute den nächsten Gastbeitrag vorzustellen. Nachdem der letzte Beitrag über den Vergleich der Sternatlanten noch nicht lange her ist, wird es dieses mal im Blog im Polarlichter gehen.

Ein Thema welches ich hier nun noch gar nicht behandelt habe. Daher ist es umso spannender über dieses Thema zu lesen.

Thomas Becker reist gern und das teilt er nicht nur seinen Mitmenschen mit, sondern er begleitet diese Reisen sogar und führt damit interessierte Nordlicht-Fans zu den begehrten Orten. Mit seinem Wissen um dieses Himmelsphänomen gestaltet er nicht nur Reisen sondern trägt dieses Wissen auch in verschiedenen Planetarien vor. Auf seiner Webseite zumnordlicht und jetzt auch hier können wir Ihn begleiten.

Da er, wie ich auch, aus Berlin kommt, haben wir uns in dieser Stadt auch kennen gelernt und unternehmen mittlerweile ab und zu etwas zusammen. Ob es nun die Erkundung des Himmels ist oder das Erleben eines tollen Vortrages mit Thomas zusammen macht beides viel Spaß.

Nun aber genug der eigene Worte. Hier könnt Ihr den Artikel von Thomas Becker über die Faszination Nordlichter erleben.

Gastartikel: Reiseführer, Reiseatlas und Beobachteratlas im Vergleich

IMG_9995Der letzte Gastbeitrag hier im Blog liegt nun doch schon eine ganze Weile zurück und von daher freut es mich umso mehr, dass ich auf Facebook Ute Niemann getroffen habe.

Ute fing schon sehr früh, mit 2 Jahren und dem Mond, mit der Astronomie an. Mit 10 Jahren mopste Sie Papas Fernglas und versuchte sich mit einer selbstfinanzierten Sternkarte am Himmel. Das hielt bis zum 25. Lebensjahr und endete in einer 15 jährigen Pause. Mit 40 kam das Hobby wie ein Bumerang zurück und heute 15 Jahre später beobachtet Sie immer wenn es der Himmel an der Küste zulässt. Mittlerweile aber nicht mehr mit gemopsten Geräten, sondern mit einem ETX70, einen 8” Newton und einem 12” Dobson. Quasi Standardausrüstung.

Ich fand Ute auf Facebook und natürlich tauscht man sich immer mal wieder aus und kommt dabei auch auf Vorlieben und Abneigungen. Bei uns war es dieses mal das Thema Sternenatlanten. Hier im wesentlichen 3 Stück und Ute sagte zu, diese drei Sternenführer einfach mal zu Vergleichen.

Interview mit dem Astrofotografen Gerrit-Philippe (Lichtfreunde)

Heute kann ich Euch ein ganz besonderes Interview mit einem angehenden Astrofotografen hier im Blog vorstellen. Gerrit habe ich über Facebook kennen gelernt und nachdem ich seine Bilder und Fotos gesehen hatte, war ich begeistert.

Jedem dem ich diese Bilder zeigte, antwortete mit einem Wow oder Boah.

Als er dann auch noch in der Astronomie-Gruppe auf Facebook einen fantastischen Orion-Nebel präsentierte und sagte es wäre sein erster, war mir klar, dass wir ein Bloginterview zusammen machen musste.

Gastbeitrag: Alexander Kerste erzählt über die Erstellung seines Buches „Astronomie mit Fernglas und Richfield-Teleskopen“

Es freut mich sehr das ich den Autor des Buches „Astronomie mit Fernglas und Richfield-Teleskopen“ mit einem Gastbeitrag in meinem Blog begrüßen darf.

Alexander Kerste hat einen sehr schönen und anschaulichen Artikel geschrieben, wie man auch in heutigen Tagen ohne einen großen Verlag dahinter ein tolles Buch schreiben und an den Mann bringen kann.

Alexander Kerste ist Jahrgang ‘75 und kommt eigentlich nicht aus der Astronomie, sondern war in der Biologie zu Hause. Zumindest bis zum Ende seines Studiums. Anschließend hat er, mangels entsprechender Berufsaussichten, sein Hobby zum Beruf gemacht und ist in die Astronomie gewechselt. Seit 4 Jahren ist er auf der Heilbronner Sternwarte 2. Vorsitzender und seit 2010 betreut er auf der bekannten Plattform Astronomie.de die Einsteigerkurse.

Wer mehr über Ihn erfahren möchte, kann sich seine Vita gern anschauen.

Für 65 € ins All – Gastbeitrag von Christian Lang

Seit langer Zeit darf ich Euch mal wieder einen Gastbeitrag bei mir im Blog präsentieren. Dieses mal kommt der Gastbeitrag von Christian Lang. Kennen gelernt habe ich Ihn in unserer Google+ Community für Hobbyastronomen. Er ist 28 Jahre und mittlerweile besitzt er sein erstes Teleskop. Aus München heraus, wo er wohnt, zu beobachten ist ähnlich schwer wie aus Berlin heraus.

Er beschreibt hier wie er mit 65 € die Schönheit des Weltalls erkundet und ich muss sagen, dass mich sein Bericht stark an meine ersten Schritte erinnert. Ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen.

Interview mit iconicSky-Entwickler und Astronom

Interview - © Brian Jackson - Fotolia.comHeute kann ich Euch wieder ein tolles Interview vorstellen. Als ich die Antworten von Christian erhielt, saß ich vor meinem Rechner und war erst einmal sehr erstaunt, wen ich da als Interviewpartner gewinnen konnte. Es ist wirklich Klasse, wen man so alles in seinem Amateurastronomenleben kennen lernt. 

Christian ist Astronom in England und kennen gelernt hab ich Ihn durch meine Anfrage bei Spektrum der Wissenschaft wegen des iPad-App iconicSky.

Dieses hab ich ja hier im Blog beschrieben und wer ein iPad besitzt, kann die App sogar bei der Wahl der Astronomiesoftware 2011 gewinnen.

Lest hier aber das Interview selbst.